2.FG!!!- --- Erfahrungen?-Infos?-Rat?-

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sparki24 29.03.10 - 13:03 Uhr

Hallo Ihr Schwangeren,

leider habe ich vor einer Woche die 2.AS hinter mich gebracht. Das Herz hat in der 9.Woche ausgehört zu schlagen.
Meine Frage:
Wer hatte auch 2 FG? Welche Untersuchungen habt Ihr daraufhin machen lassen? Wie lange habt Ihr gewartet für einen neuen Versuch? Was könnt Ihr mir sonst raten? Was kann ich noch tun, um der Ursache auf den Grund zu gehen?

Ich würde mich freuen wenn jemand da draussen ist mit dem ich mich diesbzgl ein bisl unterhalten könnte :-(

LG
#liebdrueck und #stern#stern im Herzen

Beitrag von -baby2010- 29.03.10 - 13:08 Uhr

Hallo,

mein herzliches Beileid. #blume

Ich kann dir leider keinen Tipp geben, aber vielleicht bist du im Forum "Frühes Ende" besser aufgehoben.

Alles Gute. #blume

Lg,
Mally.

Beitrag von wollzopf 29.03.10 - 13:15 Uhr

Hallo!

Hatte auch zwei FG und dannach einige Untersuchungen machen lassen. Ich bin in eine Kinderwunschklinik und habe zu denen gesagt, so, ich hatte jetzt 2 FG und möchte keine 3. und dann haben die losgelegt.

Ich wurde auf Trombosegefahr untersucht, es wurde untersucht, ob ich das Blut meines Mannes abstosse (weiss nicht den genauen Begriff), dann natürlich Zucker und Schilddrüse und wir haben ein Spermiogramm gemacht.

Das Ergebnis war, dass ich einen zu hohen Nüchternzucker habe und eine leichte Sschilddrüsenunterfunktion.
So, jetzt wird beides behandelt und ich bin wieder schwanger (hab allerdings 1,5 Jahre gewartet nach den 2 FG). Heute bin ich in der 11. Woche und muss heute wieder zum FA.

Angst habe ich, dass wieder was sein könnte, also drück mir nachher die Daumen!!! Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du mir gerne auch über meine VK schreiben!

Mandy

Beitrag von knuffel84 29.03.10 - 13:15 Uhr

Hallo,

ich hatte 2009 auch 2 FG!
Die erste hatte ich im Mai (Windei) und die 2. bereits wieder im Juli, allerdings war das ein natürlicher Abgang ohne AS in der 6.SSW
Untersuchungen habe ich keine machen lassen. Wir haben dann bis September ausgesetzt und im Oktober war ich wieder schwanger :-) jetzt bin ich in der 29.SSW und alles verläuft gut!

Es ist halt immer die Frage, ob man den Grund für die FG durch Blutuntersuchungen heraus bekommt. Oft ist es ja wirklich ein Chromosomenschaden, den man nicht beeinflussen kann.

Ich wünsche dir alles Gute

LG
Jasmin

Beitrag von knuffel84 29.03.10 - 13:18 Uhr

ach so, meine Schilddrüse habe ich untersuchen lassen, mehr aber auch nicht

Beitrag von liv79 29.03.10 - 13:16 Uhr

Tut mir sehr leid.

Du bist hier schon ganz richtig aufgehoben, denn hier können wir dir Mut machen!
Ich z.B. hatte letztes Jahr 2 FGs und bin jetzt in der 20. Woche schwanger und alles scheint prima zu sein!

Ich hab meine Schilddrüse untersuchen lassen und meine Blutgerinnung - beides völlig ok.
Es wurde eine leichte Gelbkörperhormonschwäche vermutet, da ich auch immer kurze zweite Zyklushälften hatte und meine FGs recht früh waren (5.+6. Woche), deshalb habe ich dann Utrogest bekommen. Das hab ich dieses Mal bis zur 13. Woche genommen und anscheinend hat es geholfen.

Wir mussten jeweils nur 1 Monat warten. Nach dem 1. Mal hat's dann ein halbes Jahr gedauert, nach der 2. FG war ich 2 Zyklen später wieder schwanger.

Ansonsten kann ich dir nur raten, drüber zu sprechen - vor allem auch mit Leuten in deinem Umfeld.
Ich wollte es erst niemandem erzählen. Das hab ich aber irgendwann nicht mehr ausgehalten. Spätestens seit der 2. FG gehe ich viel offener damit um, es hat mir sehr geholfen, mit Freunden und Familie zu sprechen. Vor allem hört man plötzlich, wie vielen das noch passiert ist, und das hat mir auch sehr geholfen.

Und abschließend: du denkst vielleicht du wirst nie ein Kind haben können, du hättest was falsch gemacht, warum muss dir das passieren,... Diese Gedanken sind ganz normal, aber vertrau darauf, dass es bei dir auch noch klappen wird!!!!! Ich hätte es bei mir vor ein paar Monaten auch nicht gedacht, und jetzt hat sich alles gewendet!

Alles, alles Gute!

Beitrag von amrica 29.03.10 - 13:26 Uhr

Hii#liebdrueck ich habe auch 2 fg gehabt..erste in der 6ssw und der zweite in der 25ssw#schmoll und dann habe ich halbes jahr gewartet und dann hat es wieder geklappt...aber ich hab risige angst#schmoll


lg und viel #klee

amra

Beitrag von sparki24 29.03.10 - 13:31 Uhr

Hi Ihr :-)

Danke, schön, dass es bei Euch auch noch geklappt hat.
Meine 1.FG war im November. Wir haben dann einen Zyklus gewartet und ich bin im Januar sofort wieder schwanger geworden. Da hatte KEINER mit gerechnet.
Aber jetzt denke ich halt, dass was nicht stimmt,sonst wäre ja jetzt nicht wieder was schief gegangen.
Am Freitag wurde mir Blut abgenommen. Schilddrüse und Blutgerinnung wird jetzt geprüft.

Soll ich und mein Mann in ne KiWu Klinik gehen? Kommt es oft vor, dass das Blut des Mannes von der Frau abgestossen wird?
Wir wollen auf jeden Fall jetzt mal 3 Monate warten.

Habt Ihr sonst noch Rat für mich?

LG

Beitrag von knuffel84 29.03.10 - 13:36 Uhr

Hattest du denn eine Ausschabung? Wenn ja, kann es sein, das die gebärmutterschleimhaut einfach noch nicht gut genug wieder aufgebaut war. Bei der AS wird diese ja "verletzt"
Ich würde nicht in eine KuWi-Klinik gehen, weil ich mich dann unter Druck gesetzt fühlen würde, aber das müsst ihr entscheiden.

Ich habe auch gedacht, das etwas nicht stimmt... gerade, weil ich schon einen gesunden Sohn habe, wo die SS ganz ohne Probleme verlief!

Beitrag von liv79 29.03.10 - 13:38 Uhr

Nein, es muss nicht sein, dass was nicht stimmt.
Oft ist es auch wirklich "nur" eine Laune der Natur, da kann man gar nichts machen.
Aber die Untersuchungen geben dir wenigstens für ein paar Punkte Gewissheit.

Wenn was festgestellt ok, dann kann man das behandeln. Wenn nichts festgestellt wird hat man zwar irgendwie das Gefühl, nichts aktiv tun zu können, aber dann muss man sich ganz klar sagen dass es keinen Grund gibt, warum es beim nächten Mal nicht doch klappen sollte!