krampfartige schmerzen linke bauchseite 41. ssw

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von schimmeri 29.03.10 - 13:58 Uhr

hallo ihr lieben,

ich bin schon in der 41. ssw und seit einer woche plagen mich immer wieder krampfartige schmerzen, die auf der linke seite entstehen und in richtung bauch ausstrahlen. leider dauern diese schmerzen sehr lange bis sie wieder erträglich werden und ohne wärmekissen würden diese gar nicht mehr aufhören. war auch schon im krankenhaus. es sind nicht die nieren und wehen sind es auch nicht. irgendwelche muskelkrämpfe wahrscheinlich.
kann mich so gut wie gar nicht mehr bewegen. jeder schritt zieht, drückt und schmerzt. sitze den ganzen tag auf dem sofa, denn liegen ist mir auch eher unangenehm als entspannend.

kennt irgendjemand diese krampfartigen schmerzen?
sie fühlen sich an wie sehr starke mensbeschwerden allerdings auf der linke seite.

danke für eure erfahrungen

vg annie

Beitrag von capri 29.03.10 - 15:27 Uhr

Oh je du arme.

Ich hatte das auch bei der ^1, ss! Allerdings schon ab der 22 Woche. Bei mir waren diese "Krämpfe" auch so doll, dass ich dann nicht mehr laufen konnte, nochnicht mal richtig atmen und jeder Arzt sagte, das sei normal, das Baby macht sich breit. Wehen waren das definitiv nicht!
Ich hoffe du hast es bald geschafft und du hälst dein Mäuschen im Arm, dann sind die Beschwerden weg, ganz sicher!

LG Capri#sonne

Beitrag von schimmeri 29.03.10 - 15:53 Uhr

hi, danke für deine mail.

mir haben diese krämpfe auch schon die Luft zum atmen genommen und sogar brechreiz und schüttelfrost hatte ich.
wehen und diese krampfschmerzen hält ja kein mensch aus. wie soll ich die wehen wegatmen, wenn ich gar nicht atmen kann, weil mir diese krämpfe die luft nehmen und pausen zwischen den wehen hab ich dann auch nicht, weil diese blöden krämpfe ewig anhalten und mich in keinster weise entspannen lassen.
ich kann nur hoffen, dass mich diese krämpfe bei der geburt nicht noch zusätzlich belasten. das steh ich sicher nicht durch.

ich bete, dass die geburt endlich losgeht, denn ich bin ziemlich am ende und mein bauch zerreist bald von selbst.

grüße annie

Beitrag von honolulumieze 29.03.10 - 18:35 Uhr

Bist du ganz sicher 41. SSW? Also nicht evtl. ein bisschen vertan? Warum wird nicht eingeleitet? Bin ja kein Freund von Einleitungen. Habe genau bei 40+0 entbunden. Ich hätte auch keinen Tag länger ausgehalten glaub ich. Wie lange will man denn noch über Termin warten?

Beitrag von canadia.und.baby. 29.03.10 - 15:58 Uhr

ganz erlich geh zum doc !