türkische gymnasien

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von troll007 29.03.10 - 14:16 Uhr

gehts noch? und was soll diese äußerung von diesem erdogan die deutschen wären ausländerfeindlich, wenn sie sich gegen diese forderung stellen.
was haben die türken in der türkei bei uns zu fordern????nichts!
reicht es nicht, dass in jeder stadt eine moschee steht? bei uns wollen sie die moschee abreissen und den turm höher haben als die kirche,die daneben steht. allerdings erwarten die türken auch hier wieder zuschüsse der stadt. ich finde es sehr frech wie sich manche in einem fremden land benehmen bzw. versuchen forderungen von außen durchzusetzen.
was dies zur folge hat brauch ich ja hier nicht zu äußern.
tom

Beitrag von arkti 29.03.10 - 14:19 Uhr

Sehe ich genauso.
Wer auf ein türkisches Gymnasium will soll in die Türkei ziehen.

Beitrag von king.with.deckchair 29.03.10 - 17:39 Uhr

Genau.

Und die ganzen deutschen Schulen überall auf der Welt - die gehören auch dicht gemacht. Sollen doch nach Deutschland ziehen, die ganzen Leute.

/ironie

Beitrag von katja6kids 29.03.10 - 14:25 Uhr

Ich seh das genauso.
Überall gibt es Moscheen und so, bauen die Türken in ihrem Land eine Kirche für uns?
Mit Sicherheit nicht.
Selbst im Urlaub in der Türkei (war nie dort, habs nur von Bekannten) soll man sich anpassen.
Passen sie sich hier an? Nein!
Das ist wieder der selbe Mist wie mit dem Türkisch Unterricht an deutschen Schulen.

Ich glaub wohl es hackt.:-[

Katja

Beitrag von rosali25 29.03.10 - 14:34 Uhr

Man sollte auch nicht in die östlichste Ost-Türkei..
Fahr mal nach Istanbul, da merkst du nicht, dass du in der Türkei bist.
Und ja, es gibt christliche Kirchen in der Türkei.

Beitrag von kawatina 29.03.10 - 15:13 Uhr

Hallo,

es dürfen aber keine neuen christlichen Kirchen gebaut werden.
Wenn es da so tolerant zugeht, versteh ich nicht, warum türkisch-christliche Geistliche unter Polizeischutz stehen.

LG
Tina

Beitrag von echtjetzt 29.03.10 - 15:18 Uhr

Ist doch super-nett, sie unter Polizeischutz zu stellen, oder?! :-)

Ich verstehe nicht, wie man gegen die Türkei wettern kann und dann mit dem Kirchenargument kommen und sagen "dann machen wir das doch genauso wie die!"

Beitrag von kawatina 29.03.10 - 18:02 Uhr

Hallo

Habe nur auf den Beitrag/Argument geantwortet, das es in der Türkei Kirchen gibt. Dies sind sozusagen alte Bestände und Neue gibt es nicht.

"dann machen wir das doch genauso wie die!"
Wo habe ich das geschrieben?
Ich habe nur erwähnt, das es eben keine neuen christlichen Kirchen gibt - nicht mehr als ein Antwort auf ein Kirchenargument;-)

Mir sind Kirchen so was von egal - ich bin Atheist.
Mich stört das aufdringliche Kirchengebimmel ebenso wie das Gejaule vom Minarett oder der Chor von den Neuapostolen, die gegenüber meiner Wohnung ihrem Gott huldigen

Belästigt mich und beschneidet mein Recht auf Religionsfreiheit.:-)

LG
Tina








Beitrag von lucylou2005 29.03.10 - 14:57 Uhr

Ganz deiner Meinung#pro

Beitrag von king.with.deckchair 29.03.10 - 17:49 Uhr

"elbst im Urlaub in der Türkei (war nie dort, habs nur von Bekannten) soll man sich anpassen."

Du wirst es kaum glauben, Kulturbanauschen - das gehört sich einfach so.

Und zwar in jedem Land, in das man reist - überall auf der Welt!

"Das ist wieder der selbe Mist wie mit dem Türkisch Unterricht an deutschen Schulen."

Stimmt, mehr Deutschunterricht muss her. Dann müsste man solch grausliges Schriftdeutsch wie deines nicht ertragen.

Was machst du eigentlich beruflich? Bzw. von was leben du und die "6kids" eigentlich?

Beitrag von tve 29.03.10 - 18:02 Uhr

*schmunzel*

Und das von Dir, die es eigentlich von Frankfurt her besser wissen müßte.

Brauchst Adressen, von Leuten die hier zu Gast sind und sich nicht anpassen wollen ?

Beitrag von katja6kids 29.03.10 - 19:49 Uhr

Ich glaube mal das dich das recht wenig angeht.

Meine Rechtschreibfehler kannst du echt behalten.
Warscheinlich bist du so perfekt das dir das ja nie passieren.

Ich bin natürlich eine Hartz 4 Empfängerin, was glaubst du denn?
Ich bin selbstständig mit meinem Mann. Pech gehabt.

Ich glaub wohl nicht das es hier um mich geht, sondern um die Diskussion ansich.

Übrigens heisst es: Kulturbanausen und nicht "Kulturbanauschen".

Man gut das du perfekt bist.
Ich lebe in Deutschland und meine Kinder werden in der Schule kein Türkischunterricht haben. Fertig.

Beitrag von hummingbird 29.03.10 - 21:25 Uhr

#rofl
Deutschunterricht ist auch nötiger.
#rofl

Beitrag von sneakypie 30.03.10 - 20:01 Uhr

>>Das ist wieder der selbe Mist wie mit dem Türkisch Unterricht an deutschen Schulen.<<

Genau. Bloß den türkischen Kindern keine Chance geben, ihre Muttersprache richtig zu lesen und zu schreiben. Um Himmels Willen, nachher lernen die dadurch noch richtig Deutsch.
Es könnten sogar deutsche Kinder Türkisch lernen.. Mon Dieu! Nur, damit sie ihre türkischen Mitschüler auch verstehen, wenn die Türkisch sprechen? Oder um vielleicht beim späteren türkischen Arbeitgeber zu punkten? Oder um bei späteren Bewerbungen positiv aus dem "Fremdsprachenkenntnisse: Englisch/Französisch"-Einheitsbrei herauszustechen? Wird ja alles SOWAS von überbewertet.

Tipp: informier dich doch mal über die Hintergründe des Spracherwerbs bei Kindern. Dann könnte dir aufgehen, warum Türkischunterricht an Schulen eine absolut sinnvolle Überlegung ist.

Gruß
Sneak

Beitrag von frechdachsie 29.03.10 - 14:42 Uhr

Kann eure Aufregung gar nicht verstehen. Immerhin haben die ihre Heimat verlassen um in Deutschland die Geburtenrate zu erhöhen. Kennen Geldquellen auf die wir nicht kommen würden, können die zukünftige Weltsprache (neben chinesisch) und können offiziell gegen das Vermummungsverbot verstoßen.
Warum also nicht auch eigene Schulen, Läden und Moscheen haben sie ja schon. Integration sollten wir uns mal hinter die Ohren schreiben und uns endlich in deren Leben interieren, immerhin haben wir nur Vorteile durch die hier lebenden Türken.
Mehr Kinder, Döner Buden, andere Kultur

** so Ironie off**

Wenn denen das hier nicht passt sollen die wieder in die Türkei gehen, auch wenn die hier geboren sind. Ich habe kaum eine Nation erlebt die sich in einem anderen Land so benimmt als sei es ihr eigenes. Die Forderungen sind einfach lachhaft.

Beitrag von zeitblom 29.03.10 - 14:55 Uhr

Wärst Du Jahrgang 1920 und männlich, hättest Du selber erleben dürfen, wie eine Nation sich in einem anderen Land benimmt, dass einem hören und sehen vergeht.....

Beitrag von alkesh 29.03.10 - 17:18 Uhr

Du vergleichst einen Krieg mit dem Einwandern? #augen

Beitrag von zeitblom 30.03.10 - 09:27 Uhr

tu ich das?

Beitrag von metalmom 29.03.10 - 18:47 Uhr

#pro

Beitrag von januar1981 30.03.10 - 13:21 Uhr

"Ich habe kaum eine Nation erlebt die sich in einem anderen Land so benimmt als sei es ihr eigenes."

Das sagen die Spanier bestimmt auch über die Deutschen, die in ihr Land einfallen;-):-p

Ivonne

Beitrag von tabea33 31.03.10 - 15:15 Uhr

?

Es handelt sich um URLAUB, der entsprechend bezahlt (!!!) wird.

Beitrag von zeitblom 31.03.10 - 15:25 Uhr

Aha, wenn man bezahlt, darf man die Sau rauslassen.... oder wenn man einmarschiert...

Beitrag von echtjetzt 29.03.10 - 14:43 Uhr

Was ein Herr "Erdogan" sagt, ist mir doch völlig wurscht.

Das Thema steht doch überhaupt nicht zur Debatte, aber für die Medien ist es natürlich ein gefundenes Fressen, den Mob mal wieder zu mobilisieren.

Beitrag von dominiksmami 29.03.10 - 14:54 Uhr

Huhu,

ich finde es schade das so eine "dumme" Äusserung so eine unnötige Spannung erzeugt.

Da hofft man das sich endlich mehr Frieden und mehr Miteinander einstellt und dann kommt der daher gewackelt und verzapft so einen, pardon, Mist.

Ich weiß nicht in was für einer Welt der lebt, aber den Knall hat er definitiv verpasst um das ganze einmal ganz flach und einfach zusammenzufassen.

lg

Andrea

Beitrag von echtjetzt 29.03.10 - 15:00 Uhr

Danke, das macht Hoffnung.. :-)