wann muss man viel trinken bei ICSI??

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 1182 29.03.10 - 14:37 Uhr

hey eigentlich dachte man muss ab PU 3-4 liter am Tag trinken..letztens hab ich hier gelesen das man aber Stimu schon so viel trinken soll...
weiß da jemand genau bescheid?

Beitrag von hasi59 29.03.10 - 14:43 Uhr

Ab PU reicht aus. Eine Überstimmulation tritt vorher nicht auf!


LG
Hasi

Beitrag von miniplacebo 29.03.10 - 14:51 Uhr

Hm,
mein Arzt hat mir empfohlen, ab Stimu viel zu trinken !
Das wird wohl seine Gründe haben, nehme ich an.

Außerdem ist so viel Trinken ja eh gesund!

Also ich trinke ab Stimu mehr.

Beitrag von 444444444444444 29.03.10 - 14:54 Uhr

Hallo
Generell sollte man mindestens 1,5 Liter am Tag trinken.
Deswegen weil es "Giftstoffe" aus den Körper ausschwemmt.
Mir wurde auch gesagt das Trinken auch auf den Hormonhaushalt im Körper wirkt.

Beitrag von lucccy 29.03.10 - 15:20 Uhr

Hallo,

das Risiko einer Überstimu ist ab hcg-Gabe also ab Auslösen am größten.
Grundsätzlich hilft es aber, wenn man sich während der Stimu hochtrainiert. Dann gewöhnt sich nämlich auch die Blase an das Pensum.

Übrigens: auch später nicht nachlassen. Viel trinken ist auch gut um das Blut dünner zu halten. Hilft also dann auch beim Einnisten etc.

Gruß Lucccy