Reagiere ich über?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von tataa 29.03.10 - 14:45 Uhr

Unsere Ehe war schon immer sehr turbulent. mit viel streit. in letzter zeit lief es nicht gut .und nun kam es zum großen knall. er will für 5 wochen nach china um zu arbeiten. ich kann mich damit nicht anfreunden, weil wir uns erst vor wochen darüber unterhalten haben und er selber meinte, das es momentan nicht geht weil die kinder klein sind, das hasu noch nicht fertig ist und so weiter. auf einmal ist alles ander. ich fühle mich ziemlich verarscht muß ich ziemlich gestehen. ich habe eher das gefühl, das er die nase voll hat von uns. ich bin kalt geworden sagt er... warum immer ich ?ich bin mütterchen am herd, soll nicht arbeiten gehe, weil er ja genug verdient. mir fällt erhlich die decke auf den kopf. fühle mich isoliert und bin wahnsinnig eifersüchtig. einerseits kann ich mir ein leben ohne ihn nicht vorstellen. anderseits weiß ich nicht, ob es nur die finanzielle sicherheit ist. ich habe auch angst das ihm dort was passiert. er veriirt sich schon in der nächsten stadt !was soll ich nur machen. ich kann nicht mehr. und reden hilft nicht.

Beitrag von frieda05 29.03.10 - 14:51 Uhr

Wenn reden nicht hilft, dann hast Du doch tatsächlich ein Problem. Da hilft ja nicht mal die traditionelle Urbia-Antwort : "Ihr müßt reden" #kratz... - wie ausgesprochen bedauerlich.

Wir reden hier von schlappen 5 Wochen, oder? Das ist ja schließlich kein Afganistaneinsatz, sondern "nur" arbeiten in China. Mach mal nicht so ein Fass auf. Klar hast Du kleine Kinder, na und? Schließlich bist Du doch zu Hause. 5 Wochen solltest Du wohl hinkriegen ohne Kerl. Nimm es als Training für "alleinerziehend". Für den Fall, daß Du Dich für die zweite Urbia-Standard-Antwort entscheiden wolltest, nämlich "trenn Dich", hast Du dann schon mal Routine.

Ich glaube, Euer Problem liegt deutlich woanders, oder?

GzG
Irmi

Beitrag von tataa 29.03.10 - 14:53 Uhr

wo sollte das sein ?

Beitrag von frieda05 29.03.10 - 15:23 Uhr

genau das herauszubekommen wäre ein Ansatz.

Schlappe 5 Wochen in Asien können doch wohl keine Krise hervorrufen, auch wenn die Ehe vorher als "turbulent" bezeichnet werden darf. Es ist schlicht eine Vertrauensfrage. Diese scheinst Du Deinem Gatten nicht entgegenbringen zu wollen (oder können). Du hast nicht wirklich Furcht davor, daß der ziellos an der chinesischen Mauer entlangirrt, sondern - im Gegenteil sehr zielstrebig etwas macht, was außerhalb Deiner Toleranzgrenze liegt, oder wie darf ich das Wort "eifersüchtig" in diesem Falle deuten?

Beitrag von nyiri 29.03.10 - 15:30 Uhr

>>>...daß der ziellos an der chinesischen Mauer entlangirrt...<<<



Ich kann nicht mehr... #rofl#rofl#rofl

Beitrag von stubi 29.03.10 - 14:54 Uhr

Wenn ich deinen Text so lese, würde ich sagen, lass ihn die 5 Wochen nach China. So habt ihr beide die Gelegenheit, in Ruhe und mit Abstand darüber nachzudenken, wie ihr euch eure gemeinsame Zukunft vorstellt.

Beitrag von tataa 29.03.10 - 14:55 Uhr

dieser gedanke tut aber wahnsinnig weh !

Beitrag von nyiri 29.03.10 - 14:56 Uhr

Denk' aber bitte nicht immer nur an Deine Gefühle. Er hat auch welche und vielleicht braucht auch er mal ein bisschen Zeit und Abstand zum Nachdenken.

Beitrag von stubi 29.03.10 - 15:00 Uhr

Warum? Hast du Angst, dass er merkt, dass es keine gemeinsame Zukunft geben wird oder dass du das merkst?
Wenn es so kommen sollte, dann hat China eine Trennung wohl nur beschleunigt, nicht auf Dauer verhindert.
Du fühlst dich nicht wohl daheim, er verbietet dir das Arbeiten gehen? Mensch Mädchen, lass ihn dahin und überdenk DEINE Zukunft. Vielleicht ist es für euch beide danach ein Neuanfang eurer gemeinsamen Beziehung.

Wenn es nur Eifersucht ist oder weil du keine 5 Wochen allein klar kommst, dann sag ich nur, 5 Wochen gehen auch vorbei, mit Kindern auch ganz fix.

Beitrag von tataa 29.03.10 - 15:07 Uhr

ich komme klar. ich bin schließlich immer allein.

Beitrag von nyiri 29.03.10 - 14:54 Uhr

Lass' ihn zum Arbeiten dorthin, auch wenn Du der Meinung bist, der würde sich vielleicht verirren oder sonstwas. Er ist ERWACHSEN.

Werde Euch beide mit etwas Abstand darüber klar, was Euch diese Ehe bedeutet. Fünf Wochen sind kein Jahr und könnten Euch beiden helfen, die Dinge klarer zu sehen.

An Deiner Eifersucht musst Du allein arbeiten, notfalls mit professioneller Hilfe!!!

Beitrag von tataa 29.03.10 - 14:59 Uhr

es ist mißtrauen und nicht eifersucht. ! dann ist unsere ehe zum scheitern verurteilt !

Beitrag von nyiri 29.03.10 - 15:03 Uhr

Du hattest geschrieben, dass Du enorm eifersüchtig bist.

Wie auch immer, auch Misstrauen musst Du selbst in den Griff kriegen. Was tut denn Dein Mann, was Dir Grund zum Misstrauen gibt?

Beitrag von tataa 29.03.10 - 15:04 Uhr

ich bin seine erste freundin gewesen, die er geheiratet hat. und gelegenheit macht bekanntlich diebe...

Beitrag von nyiri 29.03.10 - 15:08 Uhr

Man man man, wenn Du Deinen Mann mit solchen Sprüchen unter Druck setzt, musst Du Dich nicht wundern, wenn er auch ohne Dein Einverständnis nach China zum ARbEITEN flüchtet.

Ich wäre längt weg, ganz ehrlich. Soviel Misstrauen ohne Grund macht jeden krank. Nur weil Du seine erste Freundin warst (die er geheirtatet hat), heißt das nicht, dass er jeder weiblichen Brustwarze zum Opfer fällt. Dazu gehören immer zwei. Und wenn Du so weiter machst, passiert das erst recht, dann hat er nämlich irgendwann die Schnauze voll...

Beitrag von frieda05 29.03.10 - 15:18 Uhr

#rofl#rofl#rofl... - wenn das nicht ein super Argument ist, dann weiß ich es auch nicht!!!

Beitrag von nyiri 29.03.10 - 15:19 Uhr

Ehrlich...???

Mir tut der Mann ein bisschen leid.

Beitrag von stubi 29.03.10 - 15:22 Uhr

Ahja, seit wann muss man nach China fahren, um die Gelegenheit beim Schopfe zu fassen? Wenn er da drauf aus ist, dann hat er hier garantiert auch Möglichkeiten.

Beitrag von simone_2403 29.03.10 - 19:39 Uhr

Ich wenn mir deine Beiträge so durchlese,wär es für deinen Mann wahrscheinlich wirklich absolute Erholung.Er ist dein MANN nicht dein KIND.Dein Satz von wegen Gelegenheit macht Diebe,knallst du ihm den auch so vor den Latz?Ich wenn mir das erlauben würde,wär ich die längste Zeit verheiratet gewesen.

Beitrag von stubi 29.03.10 - 15:03 Uhr

Nicht dein Ernst oder? Mißtrauen und Eifersucht liegen ja wohl nah beieinander.
Eure Ehe ist zum scheitern verurteilt, wenn er für 5 Wochen zum ARBEITEN nach China geht? Na dann prost, die Ehe ist dann ja wohl schon gescheitert bei dieser Einstellung.

Beitrag von nyiri 29.03.10 - 15:04 Uhr

Denke ich auch...

Beitrag von silk.stockings 29.03.10 - 15:38 Uhr

>>was soll ich nur machen. ich kann nicht mehr. und reden hilft nicht.<<

Such dir einen guten Therapeuten. Der hilft dir und mit dem kannst du reden.


Beitrag von tataa 29.03.10 - 16:38 Uhr

vielen dank auch für eure beiträge, auf die ich gut und gerne verzichte. ihr gehört wahrscheinlich zur generation supertussi und supermams. !

Beitrag von frieda05 29.03.10 - 16:56 Uhr

Kritikfähigkeit scheint eine Deine großen Stärken zu sein, oder irre ich?

Weder Supertussen noch Supermams sind auf eine Generation festgelegt. Diese belästigten und belehrten bereits zu Zeiten meiner Mutter andere und werden es zu Zeiten meiner Enkel wohl immer noch tun.

Es ist in der Regel damit zu rechnen, wenn man hier im forum eine Frage stellt, daß man Antworten erhält. Deine Frage "reagiere ich über" suggestiert ja bereits, daß Du selbst im Zweifel bist, sonst würdest Du wohl nicht fragen. Nun erhälst Du keine Streicheleinheiten und wirst hier zickig.

Und Du wunderst Dich, daß es Deinen Mann ans andere Ende der Welt zieht, auch wenn es nur für 5 Wochen ist?

Wenn Du ihn liebst, laß ihn ziehen, bevor er es sich überlegt und zwar nicht tausende von Kilometern zwischen Euch bringt, sondern schlicht und ergreifend zur Nachbarin zieht.

Eine intakte Beziehung setzt eine gewisse Großzügigkeit voraus. Diese magst Du vielleicht haben, sie kam hier allerdings beim besten Willen nicht rüber. So sorry.

GzG
Irmi

Beitrag von silk.stockings 29.03.10 - 17:02 Uhr

Du hast mir die Antwort erspart. Danke, Irmi.

  • 1
  • 2