Hund an Kaninchen gewöhnen?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von mausilinchen85 29.03.10 - 15:26 Uhr

Hallo lliebe Tierfreunde!

Wollt mal so hören, ob ihr, bzw. überhaupt jemand damit Erfahrung hat, ein Hund (egal ob Welpe oder schon Erwachsen) an Kaninchen zu gewöhnen die draussen im Gehege leben.
Kann man einem Hund das überhaupt "angewöhnen", z.B. nicht zu bellen und die Kaninchen als "normal" anzusehen?
Da ja irgendwo alle Hunde ein Jagdinstinkt haben.

Frage aus dem Grund, da wir uns überlegen evtl. ein Hund anzuschaffen, aber halt 2 Kaninchen haben.
Wobei das eine schon Hunde kennt, da sie als Baby-Kaninchen schon Hundekontakt hatte bei der Züchterin.

glg Carina

Beitrag von nancy.13 29.03.10 - 15:38 Uhr

Also wir haben 3 Hasen draußen leben, natürlich abgezäunt und gesichert, aber unsere 2 Hunde interessieren sich kein bißchen dafür. 1-2 geschnuppert und gut ist. Wenn die jetzt natürlich frei im Garten hoppeln würden, könnte ich für nichts garantieren #zitter

Lg

PS: wir haben 2 Schäferhunde

Beitrag von mausilinchen85 29.03.10 - 15:56 Uhr

Und was hattet ihr zu erst? Die Hunde oder die Kaninchen?
Ne, zusammen würd ich die auch nicht lassen, die Hasen bleiben schon im abgezäunten Gehege! ;)

lg

Beitrag von nancy.13 29.03.10 - 16:03 Uhr

Wir hatten schon 9 Jahre (der eine Hund) und 2 Jahre (der andere) vorher unsere 2 Hunde, erst dann kamen die Kaninchen direkt draußen mit im Garten. Am ersten und zweiten Tag fanden die beiden es noch interessant, eine Woche später beachteten die beiden gar nicht mehr die Hasen.

Beitrag von francie_und_marc 29.03.10 - 16:54 Uhr

Hallo Carina!

Mein Mann hatte damals seine altdeutsche Schäferhündin schon mit 6 Wochen dem Besitzer abnehmen müssen. Die Mutter hatte keine Milch mehr und so musste er die Kleine viel zu früh nehmen. Da er zu der Zeit leider keinen Urlaub hatte, musste sie die ersten Tage, den halben Tag alleine bleiben. Er hatte im Stall einen schönen Platz eingerichtet und ein Kaninchen dazu gelassen. So war Cassy nicht allein und sie liebte Kaninchen bis an ihr Lebensende ;-) Kann man sich garnicht vorstellen, aber mein Zwergkaninchen Bunny hat sie immer von oben bis unten abgeschleckt und die beiden haben sogar gekuschelt. Also trotz Jagdtrieb, können sich diese beiden unterschiedlichen Tiere gut aneinander gewöhnen.
LG Franca

Beitrag von mausilinchen85 29.03.10 - 20:08 Uhr

Hey,

das ja eine schöne Geschichte, manchmal gibt es echt unglaubliches...

lg