Wurzelbehandlung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xandi2106 29.03.10 - 16:15 Uhr

Hallo liebe Urbia Mitglieder,

Ich bin in der 5 SSW, und befürchte bei mir steht eine Wurzelbehandlung an :-( was ich nicht so toll finde, da ich noch weder geröntgt wurde noch behandelt.
Dh ich habe das röntgen und die spritze noch vor mir. Bekomme ich in der SS eigentlich die gleiche Behandlung wie voher? Ich meine das Röntgenstrahle gefährlich sind ist mir klar, nur wie macht man die BEhandlung und sollte ich das überhaupt machen?
Ich meine ich habe keine Schmerzen, aber ich muss das laut meinen Arzt (Termin lag vor meines SS Wissens) die WB machen lassen...
Ich bin euch für euren Rat dankbar.

Beitrag von emmy06 29.03.10 - 16:24 Uhr

Das ist schwanger und auch später stillend kein Problem. Die Strahlenbelastung durch Röntgenstrahlung ist kaum höher als bei einem Flug im Flugzeug und zudem wird der Bauch mittels Bleischürze geschützt.
Auch die Betäubung und verwendeten Materialien sind erlaubt und ok in der Schwangerschaft.

Habe beide Fälle schon gehabt, sprich Wurzelbwhandlung in der Schwangerschaft und auch in der Stillzeit.



LG und alles Gute

Beitrag von xandi2106 29.03.10 - 16:25 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort!
Das beruhigt mich sehr!
GLG

Beitrag von nele27 29.03.10 - 16:34 Uhr

Hi, bei mir beschränkt sich die WKbehandlung auf das Reinigen der Kanäle ... alles andere wird auf nach der SS verschoben wegen der Röntgenbilder.

Bedeutet, der Zahn wird provisorisch zugemacht und nach der Schwangerschaft werden die Kanäle endgültig gefüllt. Ohne röntgen sieht der sonst nicht wie tief.

Aber was Betäubung und Co.anbetrifft, da gibts MIttel für Schwangere...

LG,Nele
8.SSW

Beitrag von rraka72 29.03.10 - 17:50 Uhr

Ich will dir jetzt keine Angst machen,aber ich war heute beim Zahnarzt und er meinte röntgen in der SS nein.Er wollte etwas bohren und fragte mit oder ohne spritze,weil ich ja schon in der 26 SSW wäre,da wäre es kein problem.Kritisch soll es nur die ersten 3 Monaten sein.Ich würde es nicht tun,wenn du keine Schmerzen hast und warten bis die ersten 3 Monate vorbei sind.Und röntgen erst gar nicht.Ich müsste auch geröngt werden,aber da wartet mein Arzt bis das Baby da ist.

Myriam 26SSW