Meine Freundin braucht nen Mädchennamen...............

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von momfor2 29.03.10 - 16:19 Uhr

.........bzw. hat evtl. einen gefunden.

Sie hat bereits einen Sohn "Luca", eine Tochter "Linda"

nun wird sie noch ein Mädchen bekommen. Als wir das

letzte mal telef. hatten meinte sie: Wie findest du eig.

"Meggie"??!???

Ich: Ich weiß nicht........... irgendwie so lala. Namen die

mit einem i (ie) enden finde ich nicht so gut.


Sie war glaub bissl enttäuscht, daß er mir nicht so gut

gefällt.

Was haltet ihr davon?!??

PS:Wohnen im tiefen Bayern - aufm Land.



mf2

UND : Jaaa ich weiß, der Name muß ausschließlich ihr gefallen, ist ja ihr Kind. Aber sie hat mich nunmal gefragt un MIR gefällt er nicht so dolle. Und ich will jetzt einfach mal eure Meinung hören.

Beitrag von mimi1410 29.03.10 - 16:22 Uhr

Hi,

ich bin generell kein Fan von abgekürzten Namen und dann auch noch mit "e" statt "a" ... egal ob tiefestes Bayern oder nicht :-)

LG Mimi

Beitrag von nana-k 29.03.10 - 16:24 Uhr

hi,

also ich würde "Meggie" eher so schreiben

"maggy"

aber der name ist echt nicht meins.
ich muss sofort an die simpsons denken und irgendwie an Peggy, Sandy,Mandy...also irgendwie nicht so meins.

wie wärs damit:

Tamina
Isabelle
Nora
Lea ( die andern fangen ja auch mit L an)

lieben gruß, Nana

Beitrag von tabi 29.03.10 - 16:28 Uhr

Also Meggie ist doch eigentlich kein bayrischer Name#kratz. Genauso wenig wie Luca oder Linda...
Naja ich finde von der Auswahl nur Linda schön.
Meggie ist 1. eine komische Schreibweise...wenn dann Maggi oder Maggy und 2. erinnert mich das zu sehr an Suppenwürze.
Wie wäre es denn mit Theresa kann man gut mit Resi ankürzen
Wobei ich glaube dass ihr Wohnort nichts mit der Namensauswahl zu tun hat, denn keiner dieser Namen ist bayrisch. Und für die Region ist er ziemlich ungünstig..Meggie ist falsch geschrieben, aber richtig geschrieben, werden die Landbewohner wohl dann auch Maggi sagen, so wie mans schreibt.
Alles in allem eine ungünstige Wahl
Lg Tabi

Beitrag von feechen-linda 29.03.10 - 17:25 Uhr

Dann soll sie ne Margit machen und mit Maggie abkürzen ;-)

Beitrag von bienja 29.03.10 - 17:42 Uhr

meggie ist eigentl an sich ein toller name aber ich denke das da vllt manche frechen kinder da dann MAGGI oder Mecki wie MeckiMesser draus machen..... :-(

weiß ja nicht wie das bei euch so ist bei uns in der gegend sind die leute so das das dann dabei raus kommen würde :-( -schade!
ich würde es nochmal überdenken!

wie wärs mit:

Stella
Emilia
Leni
Liliana
Liliene
und vllt Meggie (wie auch immer geschrieben) als 2.namen!?

lg

Beitrag von momfor2 29.03.10 - 17:54 Uhr

Danke erstmal.
Ich schrieb nur, daß wir hier in Bayern wohnen, nur um zu verdeutlichen, daß dieser Name nun eigtl. nicht so sehr hierher passen wird. Und wollte ja eure Meinung dazu hören.

Mir gefällt der Name ja auch nicht!

Und sie will keine Maggy und keine Maggie sondern eben eine Meggie!

Keine Ahnung wie ich sie davon losbekomme!

Und Luca und Linda sind nicht bayrisch?!?........ ja das weiß ich auch, aber das war ja auch nicht die Frage.
DAS sind ja nun noch "normale" Namen.

Es ist so, daß dem Mann und den Kindern Meggie am besten gefällt - IHR aber Olivia.

Damit kommt sie aber nicht durch. Da steht es 3 gegen 1.

Ich bin zwar der Auffassung, daß Kinder gerne ihre Meinung sagen dürfen, aber ob ich dann als Erwachsene unbedingt darauf höre, ist ne andere Sache. Nur sie siehts halt anders.

Naja, jedenfalls weiß ich jetzt, daß ihr es wohl ähnlich seht wie ich. Und ich werde da nochmal mit ihr drüber reden.
Bin schließlich ihre beste Freundin und sehe es quasi als Pflicht an, sie vor diesem scheußlichen Namen zu bewahren.




mf2

Beitrag von athena2004 29.03.10 - 18:07 Uhr

Olivia finde ich wunderschoen!!!

Meggie (in dieser Schreibweise) ist doch nicht mal ein Name, oder??
Margret wuerde gehen, dann koennte sie sie "Meggie" rufen...

Alles Gute,

Athena

Beitrag von momfor2 29.03.10 - 19:18 Uhr

Doch ist er leider schon.
Habs schon gegooglt.

Ich hab auch rausgefunden, daß dieser Name wohl in diesem "Tintenherz" Fantasy Film(Buch) vorkommt.

Dann weiß ich schon wie ich sie packen kann.
Sie steht total auf Fantasy wie Harry Potter, Twlight und ich vermute mal auch Tintenherz.

Ein Kind nach einer Figur aus einem Buch zu benennen halte ich eh nicht für gut.


mf2

Danke dir!

Beitrag von berry26 29.03.10 - 21:52 Uhr

Also ich finde das Meggie irgendwie kein Name ist. Er ist eine Abkürzung die noch dazu falsch geschrieben wurde. Zumindest scheint es mir so. Warum eigentlich keine Magdalena? Die kann man super mit Meggie abkürzen und wäre fürs bayerische Land super geeignet. Später könnte das Mädchen ja selbst entscheiden wie es genannt werden will.

Im Endeffekt muss das aber jede Mutter selbst entscheiden. Wenn ihr der Name gefällt ist er auch ok.


Beitrag von wasteline 29.03.10 - 22:19 Uhr

"Ich schrieb nur, daß wir hier in Bayern wohnen, nur um zu verdeutlichen, daß dieser Name nun eigtl. nicht so sehr hierher passen wird."

Müssen denn alle Bayern Sepp oder Resi heißen? Die Moderne hält auch irgendwann Einzug in Bayern. Hoffentlich.

Beitrag von canadia.und.baby. 29.03.10 - 18:08 Uhr

Luca , Linda und Lucy?

Beitrag von 100prozenteinediva 29.03.10 - 18:14 Uhr

wie wäre es mit Leyla

lg 100prozenteinediva

Beitrag von anya71 29.03.10 - 20:00 Uhr

na, bei Luca und Linda muss doch ein L-Name her! ;-)
Meine Tochter heißt Luzie( leider wird oft Lucy zu ihr gesagt :-[, obwohl wir extra die Schreibweise mit Z gewählt haben, damit klar ist, das Kind heißt Luzie ) dann mag ich noch Lotte oder Lotta, Lea.
Gruß Anja

Beitrag von minimuis 01.04.10 - 21:01 Uhr

mit L wäre Lois (aussprache Loo is) passend zu luca, und Linda