Brei unterwegs aufwärmen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von angelfish 29.03.10 - 16:48 Uhr

Wie macht ihr das eigentlich mit dem Mittagsbrei, wenn ihr mal den ganzen Tag unterwegs seid? Mein Mann hat nächste Woche Urlaub und da wollten wir ein oder zwei Tagesausflüge unternehmen. Unser Kleiner (6,5 Monate alt) ist natürlich mit von der Partie! :-)
Den Brei habe ich in kleine Tupperdosen abgefüllt und auf Vorrat eigefroren. Ich bezweifle halt, dass heißes Wasser aus der Thermoskanne ausreicht, um den Brei für unterwegs genügend zu erhitzen.... #kratz

Also, ihr Lieben, wie handhabt ihr so etwas?!

Grüße, Angelfish

Beitrag von jumarie1982 29.03.10 - 17:13 Uhr

Gib ihn doch einfach kalt!

LG
Jumarie

Beitrag von kathrincat 29.03.10 - 17:17 Uhr

kalt oder im kaffee warm machen lassen.

Beitrag von anya71 29.03.10 - 20:19 Uhr

Kann mich nur anschließen: kalt geben (natürlich aufgetaut ;-)
Ich hab gelesen, dass es null Wirkung hat, wenn Mahlzeiten warm gegessen werden (obwohl ich persönlich gern ein warmes Essen habe wird es dein Kind noch nicht so stören)
Grüße und schöne Ausflüge!

Beitrag von diana1101 29.03.10 - 20:20 Uhr

Kann mich den anderen nur anschliessen.

Johanna ißt erst seit einiger Zeit ihren Brei auch warm.

Hat sonst vorher alles kalt gegessen.

LG Diana & Johanna - 10 Monate

Beitrag von tina4370 29.03.10 - 20:57 Uhr

Guck mal hier:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=36&tid=2564786

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09 (die den Warmhaltebehälter nicht braucht, weil sie nur Minimengen Brei isst und neben Fingerfood noch voll gestillt wird)

Beitrag von angelfish 29.03.10 - 21:21 Uhr

Also, erst Mal danke für die vielen Antworten! :-)

Werde es morgen mit kaltem Brei zu Hause probieren. Bisher bekam Vincent seinen Brei immer erwärmt. Wenn er kalt wurde, hat er immer das Gesicht verzogen... Naja, der Hunger trieb es dann wohl trotzdem rein ;-)

Vielleicht ergibt sich ja auch die Möglichkeit, den Brei im Restaurant oder Café zu erwärmen. Diese Idee gefällt mir am besten!

Beim Warmhalten über längere Zeit bin ich eher vorsichtig. Hab einfach die Sorge, dass sich dann zu viele Keime im Essen bilden.