wie lange haltbar, selbstgekochtets?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dianaanni 29.03.10 - 17:22 Uhr

.. wenn ich heute Karotten gekocht und pürriert habe, mit Rapsöl und ein wenig O-saft.

wie lange hält sich das im Kühlschrank, sind 2 Portionen.
Wenn ich heute eine anreiche dann kann ich die andere doch morgen noch geben oder ?

also länger würde ich es jetzt nicht aufheben aber ich denke 24 stunden sind ok oder ?

Will nicht einfrieren...

Danke

Beitrag von kathrincat 29.03.10 - 17:49 Uhr

bis morgen, aber bitte keinen obstsaft mit dran macht den brei nur süss, dein kind soll ja gemüse schmecken und nciht nur osaft., hinterher obstmark oder wasser mit saft geben.

Beitrag von diana1101 29.03.10 - 20:19 Uhr

Ich koche auch mit O-Saft und der Brei ist keinenfalls süß.
In dem Saft ist Vitamin C drin, dadurch kann man das pfanzliche Eisen besser resorbieren.

Und selbst mit in dem GU Kochbuch für Babys steht es drin..

http://www.beepworld.de/members/morbus-osler-selbsthilfeev/berdieresorption.htm


Im Kühlschrank würde ich es nicht länger wie 24h aufbewahren.

Warum willst du nicht einfrieren?

LG Diana