9ssw Weniger Anzeichen ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von griesklein 29.03.10 - 18:09 Uhr

Hallo

Ist das denn normal das die Anzeichen weniger werden ??
Ich hatte das schonmal aber dann eine FG :-(

Brüste tun auch nicht mehr sooo weh ,nur Morgens beim aufwachen, übelkeit wird auch weniger #kratz

Sollte ich mal den FA fragen was da los ist ??hab zwar Morgen ein Termin aber Sorgen macht sich ja jeder...

Beitrag von bibbi5 29.03.10 - 18:18 Uhr

war bei mir auch so zwischen durch und nu ist alles wieder da noch doller wie vorher

Beitrag von babybibi 29.03.10 - 18:19 Uhr

huhu

sorgen brauchst du dir auch nicht machen!!!sei doch einfach froh wenn deine symthome alle verschwinden,ich hatte weder brustschmerzen noch übelkeit,erst ab der 12-13ssw kam bei mir die müdigkeit durch und die hielt bis zur 20ssw dafür auch an wo bei anderen bereits da schon garnichts mehr war...


wenn du natürlich dennoch unsicher bist,klar frag einfach morgen dann deinen FA,aber kann dir versichern,dass es kein schlechtes anzeichen ist sei einfach happy :-)

lg bibi mit #hasi bastian et -6

Beitrag von griesklein 29.03.10 - 18:24 Uhr

Aber bei meiner FG war das auch so Anzeichen wurden weniger dann war das Baby schon Tot :-(

Deshalb alles komisch #kratz

Beitrag von dreamer79 29.03.10 - 18:57 Uhr

Hi Süße,

wir haben ja nun beide ziemlich zum gleichen Zeitpunkt (glaube ich) das selbe durchgemacht, nämlich eine FG.

Ich kann dich echt beruhigen, ich hatte nämlich auch Angst als ich soweit war wie du, keine Übelkeit, kein Brustspannen nur etwas müde und da hab ich mir auch wieder nen Kopf gemacht, ob denn auch alles in Ordnung ist. Dieser Gedanke schwirrt mir heute noch im Kopf rum, aber ich bin bei jedem FA Besuch tierisch erleichtert, das mit meinem kleinen Bauchfloh alles ok ist und ich gehe wieder beruhigt nach Hause.

Mach dir nicht solch unnötige Sorgen, du musst dir immer sagen: es ist alles gut, auch wenn meine Anzeichen weniger werden.

Tröste dich, es wird die Zeit kommen, wo du wieder volles Programm dieser Anzeichen hast. Ich sag nur soviel: kannst meine Übelkeit gerne haben, ich kann sehr gut drauf verzichten!

Also kopf hoch, alles ist gut und sei lieb #liebdrueck

LG
Mandy

Beitrag von kathibutterfly 29.03.10 - 19:03 Uhr

Hi,
bei mir war es auch so....Mir war sonst auch schlecht und meine Brüste haben auch doll weh getan, aber es wurde immer ein bischen weniger und jetzt tun sie gar nicht mehr weh. Ab und an denke ich so, das es sich gar nciht schwanger anfühlt, aber dann muss ich nur eine etage treppen laufen und bin total ausser Atem.....da muss also dann doch was sein :-)
War heute beim Doc, erste komplette Vorsorgeuntersuchung....und es ist alles okay....da freu ich mich #huepf total hihi
es hat gestrampelt.
Hoffe das es nicht wieder kommt, so wie einige hier ja auch berichten......
Ab und an habe ich ein ziehen in Unterbauch....die Mutterbänder denke ich.
Kopf hoch
Aber frag auch einfach mal morgen deinen Doc