Kira Marie ist bei uns gelandet

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von nordseeengel1979 29.03.10 - 18:39 Uhr

Am 23.03. haben wir uns um Krankenhaus gemeldet, da bei mir die Geburt eingeleitet werden sollte wegen gesundheitlichen Problemen meinerseits :-(

Ok, alles gut soweit, die Untersuchungen war alles n Ordnung, Püppi gehts gut.

Eine nette Hebamme hat uns empfangen und der Arzt war auch sehr nett. Wir wollten erstmal eine Einleitung versuchen, der Kaiserschnitt war die zweite Lösung. Um halb zehn Morgends die erste Tablette, meine Schwester war dabei. Nicht viel passierte, leichte Wehen, mehr nicht. Blödes Gefühl, der Rücken zieht, an den Seiten ziehts, sitzen ist unangenehm. CTG schreiben war fast unmöglich, andauernd Lücken. Ich konnte meine Beine nicht still halten ( Restles-Legs-Syndrom ) und musste ständig aufstehen, dadurch ging es kaum ein CTG vernünftig zu schreiben :-(

Um halb zwei die Nächste Tablette, diesmal war ich alleine. Nach 10 Minuten stand ich kerzengrade neben dem Bett, schmerzen bis zum umfallen, das CTG Gerät gab große Berge von sich bei den Wehen... wenn DAS Wehen sind, will ich mein Kind so nicht kriegen, DAS waren mal Schmerzen #heul Nach ein paar Minuten wars vorbei... hmmm doch keine richtigen Wehen ? Die Wehenberge aufm CTG wurden aber höher und Püppi gings immer noch gut. Hebammenwechsel, die neue ist ne blöde Kuh :-[ flaumt mich andauernd an ich soll still liegen für das CTG, wie denn :-[ meine Beine :-[

Um halb sechs die nächste Tablette, Wehen immer noch regelmäßig da aber nur wenig, hat noch nichts bewirkt. Hebamme immer noch pampig, die hätte ich am liebsten umgebracht. Ich saß da nur noch am weinen, meine Beine wollen nicht still halten, ich war alleine und CTG nicht möglich, Hebamme zum kotzen :-[

Um neun kam mein Freund endlich ( hat kein Frei bekommen ) und konnte endlich Beistand leisten. Letzte Tablette für Heute, Wehen waren da, aber hat sich nichts weiter getan, MuMu zu, alles beim alten :-(

Danach wurde abgebrochen, ich zu Bett und mein Freund wurde heim geschickt... Konnte kaum schlafen, hatte solche Rückenschmerzen :-(

24.03.

Die Ärztin kam gleich Morgens zu mir. Sie hatte ein Gespräch mit dem Arzt. Sie brechen ab mit der Einleitung, ich bekomme doch den Kaiserschnitt :-( Sie können das nicht verantworten, wenn sie kein vernünftiges CDTG zustande bekommen :-(

Ok, ich hab mein Freund angerufen, er soll kommen, wir können jederzeit in den Kraissaal rein, wir sollen uns bereit halten. Ein letztes katastrophales CTG :-( 10 Minuten reichten aber um zu sagen, dass es der Püppi gut geht. Ich war mit den Nerven am Ende, die Beine taten weh, Nervlich ein Wrack, nur am weinen... es soll endlich zu Ende gehen...

Um 11 Uhr kam der Oberarzt und erklärte uns die OP
Um 12 Uhr kam der Annästesist und erklärte uns die Narkose, er wählte die aus im Rückenmark wo er immer nach spritzen kann, weil ich Asthma habe um kein Risiko einzugehen.

Um 14 Uhr in den Kraissaal.

Die Rückenmarksnarkose wurde gesetzt, scheiss Schmerzen #heul Dann das Narkosemittel rein AUAAA. Dann sackte mein Kraislauf immer weg, so dass sie ständig was spritzen mussten. Mein Freund war schon down und hatte Angst um mich, aber er war tapfer und blieb die ganze Zeit dabei.

Um 15 Uhr wurde der Blasenkatheter gelegt und dann gings ab in den OP.

Ich musste schon richtig gucken wer mein Freud war, alle waren sie grün und hatten ne Brille :-p Aber er war da und hielt meine Hand.

Dann ruckelte es ganz doll am Bauch und ich hatte das Gefühl die schrubben da am Schambein rum. Um 15:28 Uhr hielt man mir dann ganz kurz ein graues Bündel etwas entgegen und mein Freund verschwand mit der Hebamme...

Kurz darauf zeigte man mir meine kleine Kira Marie #verliebt Ich hab natürlich geflennt wie son Schloßhund #heul und sogar mein Freund konnte sich eine Träne nicht verdrücken :-)

Um 15:45 Uhr gings wieder in den Kraissaal wo wie 2 Stunden für uns waren bevor ich aufs Zimmer kam.

Am 24.03. um 15:28 Uhr kam Kira Marie zur Welt
3120 Gramm
51 cm
34 cm Kopfumfang

Auch wenn es ein Kaiserschnitt wurde, es war wunderschön #verliebt Das ganze Op Team war super nett und hat Witze gerissen um es aufzulockern.

Inzwischen sind wir zu Hause angekommen, nach 3 Tagen durften wir gehen. Die Narbe tut sehr weh und laufen und aufstehen, liegen ect tut immer noch weh...

Aber wir haben unsere Tochter gesund bekommen, was das wichtigste war :-)

Lg Nordseeengel & Kira Marie #verliebt

Beitrag von babybunnychen 30.03.10 - 15:04 Uhr

Alles Gute für eure Tochter. Schöner Nme. unserere Kira kam vor 4 jahren zur Welt aber am 28. März :-)

LG Nadine + Kira Celina+ Babyboy 22. SSW

Beitrag von roswell-maennchen 30.03.10 - 17:18 Uhr

#herzlich Glückwünsche.
Ich wünsche euch allen eine schöne Kennenlernzeit!!!!

Alles Liebe und Gute!#blume