Zahnen+Fieber

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ponseclipse 29.03.10 - 18:50 Uhr

Hallo !

Das ist sicher schon soooo oft gefragt worden... :

Meine Tochter ist nun fast 13 Monate und bekommt, nachdem sie bisher erst zwei Zähne hat, nun weitere.

Seit vergangenen Mittwoch ist sie nölig, will nur auf meine Arme, und schläft viel / oft.
Schmerzen hat sie keine, nachts schläft sie durch, sie ißt normal,
ABER hat Fieber, seit Freitag.
Teilweise ist es nur erhöhte Temp, teilw. aber auch Fieber. Eben habe ich 39,5 gemessen,--- allerdings hat sie sich wohl vorher geschrien--- (Zähneputzen wird nämlich im Mom total verweigert, wie auch Windelwechseln und Fiebermessen, daher habe ich auch wenig Werte und kann also nicht so genau Protokoll führen...).
Zäpfchen gebe ich keine bisher.

Sie ist ansonsten auch fit, hat zwei Stunden gespielt..., aber WOHER kommt das Fieber ?
Samstag lief ihr schon arg die Nase, aber der Schnupfen ist auch wieder weg.

Kämpft ihr Körper einfach gg. einen Infekt, soll ich zum KIA oder nur locker bleiben ?

Wer kennt das bei seinen zahnenden Kindern auch ? Meine Tochter bekommt wohl schnell / leicht Fieber..?

Schönen Abend und Danke für Antworten vorab !

Beitrag von whiteangel1986 29.03.10 - 19:23 Uhr

also mir wurde kürzlich erst gesagt, das eine Temperatur über 39°C NIE mit dem Zahnen zu tun hat. Ich denke, sie kämpft mit einem Infekt. Das mit dem Zahnen kommt halt dazu, vielleicht eher jetzt der Auslöser für ein schwaches Imunssystem. Abends würde ich ihr jetzt was gegen Fieber geben, weil es bekannter maßen nachts ansteigt. Versuche doch jetzt einfach mal ein Zäpfchen zu geben. und beobachte es weiter. Achte darauf, das sie mehr trinkt wie sonst. Solange sie nicht ernsthaft, hustet, nase verstopft ist, oder andere äußerlichkeiten aufweißt würde ich nicht zum arzt gehen. Hat sie evtl. entzündete Mandeln? (erkennt man oft, wenn man selbst mal in den mund hinterschaut, oder sie eine art " Mundgeruch" aufweist. Das vermute ich nämlich eher. Kinder stecken solche schmerzen schneller weg. Wenn es die Mandeln sind, wirst du zum Arzt müssen, denn bei Mandelentzündung hilft oft NUR Antibiotikum. Wenn das auf Mandeln nicht hindeutet, würde ich vorsorglich solange sie Fiebert auch mit ihr inhallieren. Beugt mögliche Erkältungen vor. Aber ansonsten würde ich das einfach beobachten.....
Spätestens am Donnerstag also vor Ostern, wenn es nicht besser wird zum Arzt.

LG WhiteAngel

Beitrag von ponseclipse 29.03.10 - 20:15 Uhr

Hallo WhiteAngel,

Danke für deine Infos ! Ja, man kriegt es immer wieder gesagt, Fieber kann nur ein Zeichen für einen Infekt sein. Aber ich bin gespannt, der Schnupfen war nur einen Tag sichtbar..., Mundgeruch hat sie keinen, ob ich es schaffe, ihre Mandeln zu sehen ;-). Inhalieren mit einer Einjährigen ? Sie hat wirklich keine Erkältungsanzeichen bisher..?

Zäpfchen werde ich ihr erstmal keines geben, sie schläft und Schlafende weckt man ja bekanntlich nicht ;-)..., schaue aber später nach ihr !

Ja, wenn es Mi nicht besser ist, werde ich zur KIÄ gehen.

Schönen Abend

Beitrag von widowwadman 29.03.10 - 20:00 Uhr

Wenn's ihr ansonsten gut geht wuerd ich erstmal locker bleiben.

Beitrag von ponseclipse 29.03.10 - 20:18 Uhr

Danke :-) ! Ich gebe mir Mühe !!! Sie kämpft vllt tapfer gg den leichten Schnupfen vom Samstag und ist bestimmt ne Starke und schafft es...;-),. und die Zähne kommen auch irgendwann durch...

Ich werde aber weiter beobachten. Fieber hat irgendwie einen schlechten Ruf. Das ist wohl das Problem.

Schönen Abend noch !

Beitrag von saabreni 29.03.10 - 20:53 Uhr

Hallo!

Fieber deutet auf einen Infekt hin. Der muss jetzt nicht mit Pauken und Trompeten daherkommen; daher spielt sie auch unverändert.

Schnupfen kann weggehen, Infekt kann indes wieder absteigen oder sich komplett verdünnisieren.

Zahnung geht eigentlich nie mit Fieber einher; es kommt (Erfahrungswerte) eigentlich nur zu einer erhöhten Temperatur und das deutlich unter 39.

Zäpfchen brauchst Du auch nicht zu geben. Fieber ist gut für das Immunsystem.

Also keine Angst, der nächste Infekt kommt bestimmt. Und so viele Infekte bei Kleinkindern ... wenn man bedenkt, es wären alles Zähne!

LG saabreni

Beitrag von ponseclipse 30.03.10 - 09:35 Uhr

Hallo,

vielen Dank !

Heute früh wieder 39! Kind fit und völlig normal.

Denke nun auch, dass sie vllt Zugluft bekommen hat o.ä. ?

Würdest du zur KIÄ gehen ? Es wird ja immer der Tipp gegeben, bei Fieber, zum Arzt zu gehen!

Versuche es heute mit Globuli und schaue morgen weiter.



Schönen Dienstag