wie lang dauert Übelkeit? Wann lässt sie nach????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von keksmonsterblau 29.03.10 - 18:51 Uhr

Hallo! Ich bin jetzt Amfang 8. Woche und mir den ganzen Tag übel. Übergeben muss ich mich nicht, aber die Übelkeit reicht mir scho zusammen mit dem Schwindel...Hab schon einiges ausprobiert (Ingwertee, Pfefferminztee, Nausema, kleine mahlzeiten essen, auch vor dem Auftstehen,) aber so richtig wlll doch nichts helfen.
Wie lang hat die Übelkeit denn bei euch angedauert? Ich hoffe ja noch, dass der Spuk in ein paar Wochen rum ist.... kesmonsterblau-...oderdas zur Zeit ehe grün im Gesicht ist#heul

Beitrag von isilay09 29.03.10 - 18:53 Uhr

Hallo


Also ich bin jetzt in der 10ssw und seit 2 Tagen hatt es nach gelassen,ab und zu kommt es nocht aber nicht mehr so stark wie voher,ich finde es Traurig da es weg ist :-(
Hab mich damit SS gefühlt :-(

Beitrag von wir3inrom 29.03.10 - 18:54 Uhr

Bei mir war in SSW 12 der Spuk vorbei.
Kann aber auch die ganze Schwangerschaft andauern.

Beitrag von boujis 29.03.10 - 18:55 Uhr

Hi,

bin in der 15 SSw und meine Übelkeit tritt nur noch sporadisch auf.
Hoffe ich habe es bald geschafft.

LG

Beitrag von keksmonsterblau 29.03.10 - 18:57 Uhr

dann hoff ich einfach mal stark dass es mir auch sop ergeht...

Beitrag von 120909 29.03.10 - 19:00 Uhr

Hallo!

Bei mir fing die Übelkeit in der 7. SSW an, allerding auch mit extremem brechen. Das ganze hat so extrem angehalten bis mitte der 11. SSW, in der Zeit habe ich nicht wirklich was in mir behalten.
Ab morgen bin ich in der 14. SSW und das ich wirklich brechen muss ist nur noch direkt nach dem Aufstehen. Ich hab aber leider immer noch alle paar Tage das mir den ganzen Tag übel ist und ich nichts essen kann.

Sollte die Übelkeit zu extrem werden kannst du "Vomex A" nehmen. Zu denen hat mir mein FA geraten.

LG

Beitrag von svea10 29.03.10 - 19:02 Uhr

Ich reihe mich bei dir ein ...
Mir geht es genausoooo...
Ich werde noch verrüüüüüücccckt.
Morgens muss ich mich aber auch übergeben, heute 4 mal #aerger
Ich willll auuuch wissen wann es zu ende ist ...
Aber ich glaube das kann uns keiner sagen das ist wohl bei jedem anders... #liebdrueck

Beitrag von keksmonsterblau 29.03.10 - 19:08 Uhr

also gesund kann ich mich im Moment beim besten Willen nicht ernähren...Löffelbisciuts ud Butterkekse, gesüßter Tee und zwischendurch mal Nudeln ohne Soße...hab deshalb vom FA auch Vitamintabletten bekommen...wenn ich esse, schau ich moementan nur, was denn das kleinere Übel (im wahrsten sinne des Wortes) ist. agber schön zu hören, dass ich nicht allein "leide" :-)

Beitrag von ilmbabe 29.03.10 - 19:12 Uhr

Bei mir ging die Übelkeit von der 6. bis zur 14.SSW- durchgehend mit Erbrechen.
Seit der 15. SSW habe ich mich noch 3x übergeben müssen. Ich hoffe, dass nun der Spuk vorbei ist. Wobei ich abends immernoch ganz leichte Übelkeit habe- aber das ist kein Vergleich zu vorher und ich kann damit leben;-)

LG, Bianca mit Düppen#ei 16+4