Ich hoffe es ist ok, dass ich hier schreibe...suche Erfahrene!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von miri83 29.03.10 - 19:16 Uhr

Hallo @ all,

ich hoffe es ist ok, dass ich hier im #schwanger en-Forum schreibe, aber ich hoffe inständig auf Gleichgesinnte zu treffen und mehr über folgendes zu erfahren:

Im Dezember 2008 mussten wir Leon zu den Sternen ziehen lassen und im Oktober 2009 bekam wir ein weiteres Sternchen (mehr in meiner VK).

Ich hielt es nicht mehr aus und ging von mir aus eine Woche nach der Fehlgeburt in 2009 zum Blutgerinnungsspezialisten. Mein FA war wenig begeistert, er meinte das letzte Mal zu mir dass ich nun viel zu viel wüsste über mich und er immer noch der MEinung ist dass es sich zwei Mal um Zufälle handelte, dass es nicht geklappt hat. Es liess mir einfach keine Ruhe, ich wollte wissen ob mehr dahinter steckt...auf jeden Fall meinte nun mein FA ich müsse mir GEdanken machen, ob ich die Therapie bei einer kommenden SS durchführen möchte.

Ich bekam die Diagnose PAI-1-Genpolymorphismus des Typs 675 4G/4G, welche mit einer erhöhten Abortneigung korereliert.

Als Therapievorschlag während einer erneuten Schwangerschaft wurde eine Thromboembolieprophylaxe mit niedermolekularen Heparin in halbtherapeutischer Dosierung (z.B. Fragmin P forte 1x täglich) empfohlen!

Kennt sich jemand damit aus, wird vll. ähnlich behandelt, etc.? Wann wusstet ihr dass ihr schwanger seid und seit wann spritzt ihr?

Ich hoffe sehr dass es diesen Zyklus geklappt hat und frage mich auch, wann mach ich einen SS-Test, denn ich möchte ja, wenn ich mich für die Therapie entscheide so früh wie möglich damit anfangen...

Vielen Dank im Voraus.

Noch einen schönen Abend euch allen!

LG Miri

Beitrag von dr-mia 29.03.10 - 20:38 Uhr

hallo miri,

es tut mir sehr leid das du schon 2 #stern hast, kann dich mehr als gut verstehen...

nach meiner letzten fg sind wir in eine kiwu-klinik gegangen um dem auf die spur zu kommen. ich hab zwar keine direkte diagnose bekommen, aber die ärzte haben mir für diese ss alle phrophylaxen gegeben die es gibt (utrogest, magnesium....und eben auch fragmin)

ich hab ab bekanntwerden der ss einmal tgl gespritzt, bis zur 13ssw. da es nur rein prophylaktisch war, konnte ich dann aufhören.

wir haben sehr früh von der ss gewußt, da wir zum bluttest waren. ich war ende der 4.ssw-seitdem hab ich gespritzt.
es ist alles halb so wild wenn man ein tiel vor augen hat :-p

ich wünsch dir alles gute und ganz viel glück #liebdrueck

lg mia