Zecken!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von farina76 29.03.10 - 20:00 Uhr

Hallo!

Wollte mal in die Runde fragen welches Zeckenmittel ihr nehmt und warum?

Es gibt ja immer mal wieder Storys, das ist schlecht und das andere ist super, dann ist das andere wieder schlecht und das eine super!

Was habt ihr so für Erfahrungen.

LG Sabine

Beitrag von booo 29.03.10 - 20:03 Uhr

Im Umkreis hab ich die besten Erfahrungen mit Expot gemacht bzw erzählt bekommen.

Ich benutze nix. Letztes Jahr hatten wir keine einzige Zecke, vorletztes Jahr 1 Mal welche.

Dieses Jahr bisher keine, dabei war der Dicke grad heut & gestern mit 2 Kumpels toben und der andere Rüde hatte sowohl gestern eine als auch heute 2 Zecken.

Bin gespannt ob es so bleibt, ansonsten werde ich Expot probieren, hab aber nun auch Gutes von Advocate gehört.

Beitrag von danibern 29.03.10 - 20:22 Uhr

Hallo,

ich mische das Futter meiner Hündin zur "Zeckenzeit" immer mit Knoblauchgranulat und ich muss sagen, sie hatte im vergangenen Jahr keine einzige Zecke. Kann ich nur empfehlen!

LG

Dani

Beitrag von kimchayenne 29.03.10 - 20:25 Uhr

Hallo,
das ist mit vorsicht zu geniessen wegen einer eventuellen Überdosierung,Knoblauch ist für Hund eund Katzen giftig ab einer bestimmten Menge.
LG Kimchayenne

Beitrag von sannymaeusl 29.03.10 - 22:01 Uhr

Hallo,

Knoblauch ist mit Vorsicht zu genießen. Hatte letztes Jahr mit meinem TA drüber gesprochen und er hat es ganz heftig abgelehnt. Er ist einer der nicht gleich zur Chemie greift, bei einfachen Sachen versuchts er lieber mit Hausmittelchen. Aber das mach ich auch nicht.

Unsrer hat auch schon die 1. Zecke für dieses Jahr weg und wird wohl auch nicht die letzte gewesen sein.

LG Sanny

Beitrag von kimchayenne 30.03.10 - 08:45 Uhr

Man kann schon Knoblauch geben aber man sollte sich halt vorher genau über die Menge informieren,bei Katzen ist es so das 20mg/kg Körpergewicht zu ernsten Problemen führen können.Den Wert für Hunde habe ich jetzt leider nicht im Kopf.Darum würde ich wenn auch eher zu frischem Knoblauch greifen und denn mittels Feinwaage genau abwiegen und eben arg drauf achten das ich nicht an die toxische Grenze ran komme,mit ein bisschen Bedacht ist d as eigentlich kein Problem,bin mir aber immer nicht so sicher ob man den angaben auf Fertigpräparaten so trauen kann.
LG Kimchayenne

Beitrag von gewitterhexx 30.03.10 - 12:25 Uhr

Hallo,

ich hab mir dieses Jahr mal den Bio-Pend gekauft. Ist ein bioenergetisch informierter Anhänger. Hält bis zu 3 Jahren, muß aber ständig am Halsband oder zumindest in der unmittelbaren Nähe des Hundes sein. Hat keinerlei Nebenwirkungen für Mensch und Tier.

Wegen der Kinder bin ich den Chemiekeulen eher skeptisch und probier nun dieses Teil mal aus. Bisher hat er eine Zecke gehabt. Was bei Exspot und co. auch vorgekommen ist.

Preislich find ich es auch ok. Ca. 30 Euro für 3 Jahre ist akzeptabel.

LG
Petra