Frage zu Ergebins bei Nackenfaltenmessung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babybauchnr2 29.03.10 - 20:16 Uhr

Hallo an alle,

mir brennt etwas auf der Seele.

Meine Schwägerin ist ss, jetzt schon in der 16. Woche und bei der Nackenfaltenmessung wurde ein erhöhter Wert von 3,8 festgestellt. Die Wahrscheinlichkeit von Trisomie liegt wohl bei 1:280. Heute war sie zur Fruchtwasseruntersuchung und wir haben so Angst vor dem Ergebnis...

Wie groß ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass diese Untersuchungen falsch sind?

Sie will das Kind weg machen lassen, wenn die Werte bei der Fruchtwasseruntersuchung auch auffällig sind #schock

Könnt ihr mir von euren Erfahrungen erzählen???

LG Nadine

Beitrag von schroedino 29.03.10 - 20:23 Uhr

Ich habe mich gegen die NFM bei der 1. SS entschieden, da das nur ne Wahrscheinlichkeitsrechnung ist u. mir das Geld dafür zu schade ist. Ich kenne einige wo die NF auffällig war u. dann bei der FU war alles im Grünen Bereich.

Ich bin jetzt am überlegen ob ich in der 2. SS nen FU mache, da mir das bei der 1. SS schon meine FA empfohlen hat.

Beitrag von zitronenscheibe 29.03.10 - 20:28 Uhr

Hallo, eine Freundin von mir hatte auch einen auffälligen Wert. Bei den weiteren Untersuchungen kam dann raus, dass alles in Ordnung ist. Ich glaube sie hatte eine Chronionenbiopsie (bestimmt falsch geschrieben #hicks). Ihr Sohn ist jetzt 2 Jahre alt und völlig gesund, Alles Liebe

Beitrag von kueho 29.03.10 - 20:44 Uhr

Und deswegen ist die Nackenfaltenmessung auch so umstritten. Weil es nur eine Wahrscheinlichkeitstheorie ist. Ich werd es deswegen wohl nicht machen lassen. Jetzt macht sie sich natürlich Gedanken, und das vllt. völlig um sonst.

Beitrag von sunmelon 29.03.10 - 20:49 Uhr

Ich kann das grad gar nicht verstehen, warum der FA so besch..... ist und die NFM erst in der 16. SSW macht. Es heißt doch, dass man die nur bis hochstens 14. SSW machen kann, von der 11. SSW bis Ende 14. SSW, sonst können die Werte nicht mehr stimmen, weil das Baby schon viel zu groß ist. Zumal dann die Bestimmung zur Abtreibung schon anders ist (wie wir ja alle wissen), nach Ende der 12. SSW.

Ich habe die NFM auch machen lassen, weil ich eine behinderte Schwester habe, wo bei der Geburt Gehirnzellen beschädigt wurden. Ich will sie nicht in meinem Leben missen und bin auch froh drüber, dass meine Mama sie nicht weggeben hat, wie viele andere Frauen, die Ihr Kind allein groß ziehen mussten (auch wenn sie nicht lange auf mein Daddy gewartet hat, mittlerweile vor 30 Jahren).

NFM hin oder her, ich kann mir nicht vorstellen, dass di FU ein gleichschlechtes Ergebnis darstellt, es sei denn Ihr habt in der Familie schon einen Fall von Down Syndrom etc. Zum anderen, wurde bei der Cousine kein NFM-Blut ins Labor geschickt?! Was sagt das Labor zu den Ergebnissen?!?! Diese Fragen sollte deine Schwägerin vll mal ihren (komischen) FA stellen.

Sorry bin grad bissi geschockt. #kratz

Grüße Steffi

Beitrag von vonnym 29.03.10 - 21:03 Uhr

Hallo,
habe gerade heute mit der KK telefoniert ob die die Kosten für die Nfm tragen. Weil ich aus mehreren Gründen Risikoschwanger bin. Die Antwort: Nein, weil es nur Warscheinlichkeitswerte sind, es oft vor kommt das falsche Ergebnisse mitgeteilt werden, die Frauen vor lauter Panik die Schwangerschaft unterbrechen und letztendlich nach patologischem Befund doch alles in Ordnung gewesen wäre. #schock
Drücke die Daumen das alles in Ordnung ist und deine Freundin einen gesunden Bauchzwerg in sich trägt.#liebdrueck
LG Yvonne

Beitrag von liv79 30.03.10 - 09:00 Uhr

Naja, bei einer Wahrscheinlichkeit von 1:280 heißt es, dass ihr Kind in 279 Fällen gesund wäre und nur in einem Fall eine Trisomie hätte...
Erst mal abwarten, ist bestimmt alles gut!