Verschlucken beim stillen? HILFE!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bowh 29.03.10 - 20:33 Uhr

Hallo,

meine Püppi ist nun 5 Tage alt, seid gestern sind wir Zuhause.

Nun meine Frage: beim stillen verschluckt sie sich jedes mal. Liegt es daran das ich zu viel Milch produziere? Ich bin schon fast am verzweifeln, denn ich habe Angst das sie es nicht schafft wieder von alleine zu atmen.

Genauso frage ich mich, warum sie kurz nach dem stillen nicht zur Ruhe kommt und wieder mit dem "suchen" anfängt und weint. Bzw. sie schläft ein und weint wenn ich sie ins Bett lege.

Habt ihr einen Rat für mich????

PS. Foto ist in meiner VK.

Beitrag von tina73... 29.03.10 - 20:38 Uhr

Es kann sein das zuviel Milch auf einmal kommt.Sie schafft es dann nicht so schnell zu trinken.Vielleicht streichst Du vor dem stillen die Brust etwas aus.
Sie muß erst lernen richtig zu trinken.Gib ihr Zeit sie ist ja gerade erst geboren und muß erst mal auf der Welt ankommen.:-)
Alles liebe für Euch und Glückwunsch noch zum Baby.
L.g Tina

Beitrag von bowh 29.03.10 - 20:44 Uhr

Danke schön :-D

Ich habe vorhin aus jeder Seite 50ml ausgewrungen, es ging auch kaum noch was raus. Kaum lag sie an der Brust, spürte ich den Milcheinschuss auf beiden Seiten und es sprießte so vor sich hin. Und sie verschluckte sich wieder. #schmoll

Beitrag von tina-1981 29.03.10 - 20:40 Uhr

Hallo,

erstmal herzlichen Glückwunsch :-)

Meine Kleine hat sich auch ständig verschluckt... keine Angst sie ersticken schon nicht.
Meine Hebi hat mir empfohlen, Mariella im liegen zu stillen, denn dann kann sie die Milch die zu viel ist einfach rauslaufen lassen.

Aber keine Sorge das wird immer besser. Die Kleinen lernen das Recht schnell.
Bei mir lag es dran, dass meine Milch nur so rausgeschossen ist.

Bekommt sie einen Schnulli? Mariella braucht nach dem Stillen immer einen Schnulli, da sie an der Brust nicht einfach nur nuckeln kann ohne dass Milch kommt. Ihr Saugbedürfnis ist somit nicht befriedigt und das macht sie dann mit dem Schnulli..


Hoffe ich konnte helfen...
LG Tina

Beitrag von tina-1981 29.03.10 - 20:42 Uhr

hab gerade das Bild angeschaut... süße Maus und witziger Weise hatte meine Kleine den gleichen Strampler an beim ersten Fotoshooting #huepf

Beitrag von bowh 29.03.10 - 20:47 Uhr

Super #huepf

Beitrag von majasophia 29.03.10 - 20:44 Uhr

du kannst auch versuchen mit dem finger ein bisschen auf den Warzenvorhof zu drücken, dann kommt nicht ganz so viel miclh auf einmal rausgeschossen!

denke aber auch, dass das mit der zeit noch besser wird

herzlichen glückwunsch zur süßen maus!

Beitrag von bowh 29.03.10 - 20:49 Uhr

#danke

Habe ich schon versucht, dann kommt noch mehr raus. #zitter

Beitrag von lienschi 29.03.10 - 21:38 Uhr

huhu,

erstmal #herzlich Glückwunsch zur kleinen Maus!!!

Das Problem mit dem Verschlucken hatte wir anfangs auch... aber mit der Zeit wurde das von alleine besser.

Ich hatte, und habe immer noch, sehr viel Milch, die nach dem Milchspendereflex richtig rausschießt... kein Wunder, dass so ein kleines Würmchen anfangs damit nicht klar kommt.

Wenn Deine Kleine mal bei Verschlucken zu lange die Luft anhält, kannste ihr ganz vorsichtig ins Gesicht pusten... das hilft eigentlich immer.

Ich würde Dir auch zum Schnuller raten. Das unruhige Suchen nach dem Stillen ist sicher das starke Saugbedürfnis, das Du ja nicht 24h an der Brust befriedigen kannst.

lg, Caro

Beitrag von sara09 30.03.10 - 00:40 Uhr

hallo,

versuche sie anders anzulegen. nicht die wiegeposition sondern ihre füße an deiner seite entlang zu deinem rücken (wie soll ich das jetzt erklären#kratz) praktisch unter deinem arm durch. hoffe du weißt was ich meine. du brauchst ein stillkissen oder ein kissen dazu, damit du sie darauf legen kannst.
so schießt die milch nicht direkt in ihren rachen sondern erst mal eher an den gaumen.

leg sie schon an, bevor sie großen hunger hat, damit sie nicht so gierig trinkt.
mehr fällt mir auch nicht mehr ein. wie schon andere gesagt haben, brust vorher ausstreichen, nachdem du wärme drauf gelassen hast, z.B. mit einem warmen waschlappen.

alles gute!

Beitrag von taliebu 30.03.10 - 16:16 Uhr

Mein Sohn hat sich auch ständig verschluckt. Und das manchmal richtig heftig. Aber das passiert auch jetzt noch manchmal. Und er ist 6 Monate alt.
Man gewöhnt sich daran und erschreckt sich nicht jedesmal halb zu Tode.. :-)

LG und viel Erfolg noch,
und ach ja:

#herzlich -en Glückwunsch zur kleinen Tochter!! :-)