Würdet ihr es schon erzählen ...Ende 7ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elfenfeee 29.03.10 - 20:41 Uhr

Hallo ihr Lieben,

morgen ist mein großer Termin beim FA. Erste Vorsorgeuntersuchung. Bin ja schon so gespannt.
Nun Ende der Woche bin ich dann auch Ende 7ssw und nun gibt es ein kleine österliches Problem. Am Samstag ist großes Familienessen mit Weinprobe. Eigentlich nehme ich daran immer gerne teil. Mein baldiger Schwiegerpapa hat gestern stolz erzählt, dass er eine Art Weißweinprobe machen mag....
Ich werde natürlich nicht teilnehmen. Aber was soll ich sagen? Wollten eigentlich noch ein wenig warten mit dem Erzählen. Glaube aber kaum, dass das dann nicht auffällt.
Oder habt ihr eine Idee für eine gute Ausrede? Ich irgendwie nicht...
Also echt schon raus mit den News? Ich für meinen Teil würde es ja sowieso gerade am Liebsten der ganzen Welt sagen! ;o)

Für Tipps dankbar!
Eure Elfenfeee

Beitrag von cinderella0708 29.03.10 - 20:46 Uhr

Ich bin anfang 8ssw und bei uns wissen es auch schon einige zumindest was Familie und engste Freunde angeht, ich konnt die prima Neuigkeit leider net für mich behalten. Alleridngs halte ich mich mit dem shoppen noch bis zum 3. Monat zurück...

Wünsch Dir eine schöne Kugelzeit

Lg

Beitrag von tina281h 29.03.10 - 20:46 Uhr

Hallo Elfenfeee,

das Problem kenn ich ;-) ich hab einen Tag vor Heilig Abend positiv getestet und wir waren Weihnachten und Silvester weg. Und wenn ich mal garnix trinke, guckt jeder gleich komisch:-D Hab es bei allen 3 Schwangerschaften spätestens in der 6ten Woche erzählt!

LG Tina

Beitrag von schroedino 29.03.10 - 20:50 Uhr

Tja mir gehts jetzt ähnl, da ich erst nach Ostern den FA-Termin habe u. jetzt über die Tage bei meinen Eltern u. Schwiegereltern bin... Das ärgert mich, da ich nur nen pos. SS-Test in der Hand habe u. mehr nicht....

Beitrag von dgks23 29.03.10 - 20:46 Uhr

Hallo!!!

Ob du es gleich erzählen möchtest musst du selbst entscheiden.

ch hab es in der 7 Woche meiner besten Freundin und meiner Mutter gesagt, ansonsten wusste das noch keiner...

Erst so nach und nach...

manche haben es erst in der 18 Ssw erfahren! :-)

glg dgks23

Ach ja als ausrede, das ich nicht mehr Rauche und nichts mehr trinke war eine Magenverstimmung und Halsschmerzen! #rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von kueho 29.03.10 - 20:47 Uhr

Ich konnte es auch nicht lange für mich behalten :D ..
Erzähl es doch ruhig. Und als "Ausrede" kannst doch einfach sagen, du fühlst dich nicht gut. Dann kannste natürlich auch nicht beim Essen reinschlagen (was es bestimmt auch gibt, oder)? Und wenn sogar die gesamte Familie da ist, passt es doch erst Recht. Liebe Grüße #klee

Beitrag von rote-hexe 29.03.10 - 20:47 Uhr

Also ich habe es meiner Familie erst nach der 12.SSW erzählt.Meinen KH-Aufenthalt habe ich auf eine verdächtige Eileiterentzündung erklärt,die ich vor 1,5 Jahren schonmal hatte...sag einfach du hast ne Blasenentzüdnung und nimmst leichte Antibiotika ein.Ich würde es auf einen Fall sagen,das gibt dann nur Gerede und nichts anderes ist mehr Thema...mal abgesehen davon,wenn die SS nicht gut ausgeht(was wir natürlich nicht hoffen)...aber dann musst dud ich jedem erklären und Leute fragen dich noch Wochen später wie es so schwanger ist...
Aber besprich das mit deinem Partner...ich wollte das alles erst für mich behalten und mit meinem Freund genießen,danach hast du keine ruhige Minute mehr...
Liebe Grüße

Beitrag von sexy-hexe 29.03.10 - 20:47 Uhr

du kannst sagen das du etwas später noch zum fa musst und da das mit alkohol sehr ungünstig ist.

oder du hast einfach keine lust auf so eine weinprobe.

oder das es dir ni so gut geht.

oder und das ist die BESTE lösung verkündet es dort!!!!!

Beitrag von jana051976 29.03.10 - 20:48 Uhr

Klar ich würde sagen das du letztens so voll warst und es Dir so sehr schlecht ging das du im Moment nicht an Alkohol ran kannst.

Ja kann mir vorstellen wie es Dir geht steck da wohl in der gleichen Situation.
Habe noch keinen Test gemacht aber bin schon über eine Woche drüber.
Nach den Anzeichen hin könnte es es sein. Werde morgen mal nen Test hollen.#schwitz

Problem bei mir mein Papa feiert am 10.4. seinen 65 Geburtstag möchte es dan auch noch nicht sagen, wäre dan in der 8 SSW.#gruebel

LG: Jana

Beitrag von schroedino 29.03.10 - 20:49 Uhr

also bei meiner 1. SS hatte es nur mein Bruder u. Schwägerin vor der 12. SSW gewusst, danach gings rum.
Diesmal wirds schwierig, da wir zu meinen u. Schwiegereltern fahren u. weis nicht obs nicht auffällt,dass ich nix trinke... Gefällt mir gar nicht, da ich nimmal bis jetzt ne FA-Bestätigung habe (TErmin 12.4.), sondern nur den pos. SS-Test

schroedino + Florian 14,5 Monate u. Wurm Nr. 2 6. SSW

Beitrag von nijofi 29.03.10 - 20:52 Uhr

Hallo,

erst mal herzlichen Glückwunsch!!!!Ich glaube wenn es nur die Familie ist würde ich es schon sagen,ist doch auch eine tolle Osterüberraschung#huepf.Ich habe es meiner Familie schon gesagt da war ich erst in der 5 ssw,ich konnte es einfach nicht für mich behalten.Deinen Freunden,Bekannten ect.kannst du es ja erst nach den 3 Monaten sagen.
Ich wünsche dir und dem Baby alles gute und viel Spaß beim Ultraschall.

Liebe Grüße
Nici 13 ssw

Beitrag von ryja 29.03.10 - 20:55 Uhr

Ich habe es denen gesagt, die mit mir das Leid einer FG auch teilen würden. Das halte ich für eine sinnvolle Regel. Wenn da also Leute sind, denen du diesen Fall nciht auf die Nase binden würdest, dann lass es. Denn eine mögliche FG ist ja der Grund des Schweigens.

Bei meiner FG vor über einem Jahr habe ich hinterher viel mehr Leuten erzählt, dass ich eine FG hatte, als vorher überhaupt wussten, dass ich schwanger war. Interessante Erfahrung.

Wein: Tabletten (Antibiotika), Migräneanfall ein paar Stunden vor der Feier (da ist auch gut, wenn man nix trinkt), gerade überstandene Magen-Darm-Infektion,...............Fastenzeit (oh, ist grad vorbei, oder?)

Beitrag von susanna32 29.03.10 - 20:57 Uhr

Hallo..ich bin 6 ssw und habe es auch nur Familie und engsten Freunden erzählt.. auf der Arbeit würde ich aber bis zur 12 SSW warten..Ich habe mich so gefreut, dass ich es einfach nicht für mich behalten wollte.
Aber vielleicht sagst Du Deinem Schwiegerpapi einfach Du hast ne Magen- Darm Verstimmung. Das kann doch jedem mal passieren...

Schöne Ostern!!

Beitrag von cyndi-09 29.03.10 - 20:58 Uhr

Hallo,
wir haben es in der 6.woche gehört und auch gleich der Familie erzählt. Haben uns so gefreut :-)
mittlerweile wissen es auch ziemlich alle :-)

Aber du musst wissen wann du/ihr es sagen wollt!!

LG

Beitrag von italyelfchen 29.03.10 - 20:59 Uhr

Glückwunsch erstmal,

also ich würde es nur den Leute sagen, denen Du auch von einer evtl. Fehlgeburt erzählen würdest! Ich war nach meiner FG sehr froh, dass nur genau die es wußten und nie die Gefahr, dass später jemand aus Unwissenheit die falsche Frage stellt...
Wenn Du mit Deinen Eltern auch über eine FG reden würdest, und würde das mit meinen Eltern auf jeden Fall, dann erzähl es ruhig!

Liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von klaerchen 30.03.10 - 07:45 Uhr

Das bleibt natürlich dir überlassen. Es gibt ja kein Dürfen und Müssen!

Ich persönlich hab's nicht so mit Ausreden und finde das eher peinlich... .
Ostern ist doch ideal um ein Überraschungsei zu verschenken und im Kreise der Familie haben wir es an Weihnachten auch schon erzählt.