Spart ihr heimlich?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von unfair? 29.03.10 - 21:08 Uhr

Hi,

hab nur eine kurze Frage. Spart ihr euch heimlich was an?
Bei uns steht keine Trennung an. Ganz im Gegenteil: alles soweit ok und das erste Kind ist unterwegs.
Aber manchmal packt mich doch die Angst das wenn mein Mann mich sitzen lassen würde ich ziemlich mittellos wäre. Keine Rücklagen hätte usw.

Bin mal gespannt wie es bei euch so ist.

Lg

Beitrag von nix unfair 29.03.10 - 21:15 Uhr

Ich brauche nicht heimlich zu sparen. Ich verdiene mein eigenes Geld und muss davon mein Haus abbezahlen.
Mein Freund wohnt jetzt bei mir und muss monatlich an den Ausgaben beteiligen. Da er nicht arbeitet, bleibt auch nichts für ihn übrig ;-).
Ich tilge mit meinen Ersparnissen, also Geld, was übrig bleibt, mein Haus.

Beitrag von unfair? 29.03.10 - 21:29 Uhr

Verdiene auch mein eigenes Geld.
Zumindest bis diesen Monat. Ab nächster Woche bin ich im Mutterschutz und dann 1 Jahr zuhause.

Aber ich kann ja schlecht sagen " Schatz ich will ein eigenes Sparbuch falss du mich mal sitzen lässt"
Kommt glaub ich nicht gut an ;-)

Beitrag von unfair? 29.03.10 - 21:31 Uhr

Sorry sehe gerade die Rechtschreibfehler #hicks

Beitrag von biene81 29.03.10 - 21:29 Uhr

Wir sparen gemeinsam und an das Geld kommt er allein nicht ran, dazu muessen wir beide bei der Bank antanzen.
So muss ich nicht heimlich sparen und muss trotzdem keine Angst haben ;-)

LG

Biene

Beitrag von anyca 29.03.10 - 21:59 Uhr

Wir haben nur gemeinsame Rücklagen. Ich fände es übel, wenn er "nur für sich" was sparen würde und würde auch nicht "nur für mich" sparen.

Beitrag von mother-of-pearl 29.03.10 - 22:23 Uhr

Wir sparen gemeinsam, bilden Rücklagen, sorgen für den Lebensabend vor. Das alles zählen wir zu den gemeinsamen Kosten. Was unterm Strich übrig bleibt ist unser "Taschengeld", das wird durch zwei geteilt.

Da ich das nie alles ausgebe, spare ich einen Teil davon. Nach ein paar Wochen schiebe ich das dann aufs Tagesgeldkonto. Meinen Mann interessiert das nicht die Bohne - er hat sein eigenes Geld. Ein Geheimnis sind unsere "Taschengeld-Ersparnisse" für den anderen jeweils aber nicht.

LG

Beitrag von saubaer 29.03.10 - 22:36 Uhr

wir sparen auch nur zusammen immer etwas an.
aber nicht "für solche fälle" sondern weil immer mal etwas sein kann ;-)

Beitrag von dominiksmami 29.03.10 - 23:39 Uhr

Huhu,

ich mag solche Heimlichkeiten nicht. Wir sparen jeder offiziell für uns etwas an.

Jaaaa ich weiß Heirat und so...aber, wir habens eben so festgelegt das jeder auch im Scheidungsfalle nur an sein Erspartes käme.

lg

Andrea

Beitrag von nein nein 30.03.10 - 07:26 Uhr

Habe leider nicht heimlich gespart. Ergebnis war, daß ich irgendwann ohne Geld dastand, obwohl ich immer selber verdient hatte. Mein Ex hat die ganze Kohle während 25 Jahren Ehe, bzw. kurz vor Ende dieser, mit einer Geliebten durchgebracht. Geblieben sind mir Schulden.

Eine Bekannte hat es richtig gemacht. Hat nie gearbeitet, war immer Hausfrau. Die hat heimlich Geld zur Seite gelegt. Und zwar richtig! Irgendwann konnte sie es sich leisten sich zu trennen. Hat sich dann einen Halbtagsjob gesucht und lebt nun glücklich und zufrieden von der Kohle ihres Ex. Während wiederum dieser nicht wirklich viel hat, weil während der Ehe ja angeblich alles in den Haushalt und die Kinder geflossen ist.

Beitrag von ja*** 30.03.10 - 07:46 Uhr

Ja, ich spare heimlich. Ich bin im Moment "nur" Hausfrau. Wir sparen auch gemeinsam, aber ich lege auch jeden Monat ohne Wissen meines Mannes was zurück. Nicht weil ich an Trennung denke, sondern weil ich ihm in 5 Jahren ein sehr großen Wunsch von ihm erfüllen möchte, den er sich allein nie erfüllen würde. Darauf spare ich seit 5 Jahren und habe noch 5 vor mir. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass unsere Ehe hält;-)

Beitrag von tykat 30.03.10 - 13:49 Uhr

Wow, das ist aber toll!Da wird er sich bestimmt freuen und Augen machen!

Beitrag von *kohle* 30.03.10 - 09:05 Uhr

generell hat bei uns jeder eigene sparbücher, die im augenblick aber leer sind.

ich mag solche heimlichkeiten nicht, und bin der meinung, dass man in einer partnerschaft nicht zu solchen mitteln greifen sollte.

nun hat aber mein partner in letzter zeit finanziell wiederholt mist gebaut. sämtliches reden nutzte nix. konsequenz: ich lege jeden monat ein bißchen was auf die seite (2 stelliger eurobereich). es reicht mir einfach!

somit antwort auf deine frage: leider ja :-(

Beitrag von shandor 30.03.10 - 09:29 Uhr

Nein---------nicht heimlich. ;-)

Beitrag von manavgat 30.03.10 - 10:51 Uhr

Rücklagen sind immer gut.

Gruß

Manavgat

Beitrag von pupsy 30.03.10 - 11:21 Uhr

Hallo,

ich denke gar nicht dran heimlich zu sparen, falls es zur trennung kommt. Was ist das denn für eine Beziehung?

Wir sparen monatlich nen kleinen Betrag, der wird auf ein Sparbuch überwiesen. Dann kommt jegliches Kleingeld in die Spardose, so das 1 mal im Jahr, das Geld gerollt wird. Kommt ordentlich was zusammen. Aber meist haben wir so viel Pech das ständig irgendwas neu angeschafft werden muss, so dass vom gesparten nicht viel bleibt.

Mir würde im Traum nicht einfallen, heimlich Geld zur Seite packen. Im Falle einer Trennung, werden wir schon nicht verhungen.

Lg
NIcole

Beitrag von mansojo 30.03.10 - 11:34 Uhr

nee ich muss auch nicht heimlich sparen

wir haben getrennt Finanzen

Beitrag von guezeldenise 30.03.10 - 12:23 Uhr

Hi

also ich spare aber das nicht heimlich.....
Und wir haben auch ein Sparbuch wo wir jeden Monat fleißig sparen gemeinsam, aber ich habe auch ein extra fach zuhause wo ich das Geld spare was z.b beim einkauf oder so übrig bleibt..

Bekomme von meinem Mann Taschengeld#rofl#augen

lg denise

Beitrag von ug2712 30.03.10 - 14:26 Uhr

ICh muss nicht heimlich sparen.
Wir haben getrennte Finanzen.
Mir war es immer sehr wichtig finanziell unabhängig zu sein. Daher habe ich auch immer gearbeitet, trotz Kind.

Wie wärs damit?