Zu zweit mit Zug nach Hessen über Ostern?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von brautjungfer 29.03.10 - 22:11 Uhr

Hallo,

letztendlich wird es unsere Entscheidung sein, aber ich brauche mal ein paar andere Meinungen.
erstmal zur Situation: die beste Freundin meiner Tochter ist vor zwei Jahren nach Hessen gezogen. seit dem ist unsere Tochter in den Ferien immer runtergefahren. ein paar mal wurde sie von anderen Eltern mitgenommen und einmal sind sie zu viert mit dem Zug gefahren.

nun ist es so, unsere Tochter soll am Donnerstag nach Hessen kommen und bis Mittwoch bleiben. es fährt noch eine weitere Freundin der ältesten Tochter hin. allerdings würden die Kinder nur zu zweit mit dem Zug fahren. das andere Mädchen ist 14 Jahre alt und stammt aus einer "vernünftigen" Familie.

was mich ein wenig stört, es ist über Ostern und da verbringen wir die Zeit mit der Familie. auf der anderen Seite aber, die Kinder können sich eben nur in den Ferien sehen.

würdet ihr euer Kind dennoch fahren lassen? hab auch ein wenig Bedenken, weil sie diesmal nur zu zweit sind.
Sind meine Bedenken angebracht oder übertreib ich da?

lg

Beitrag von kraxy 29.03.10 - 22:30 Uhr

Guten Abend,

mh - schwierig zu sagen; es fehlen doch einige Angaben:

Wie alt ist deine Tochter? Wie weit muss sie fahren? Gibt es nicht auch eine Möglichkeit, dass die Freundinnen sich über die kommenden Feiertage sehen könnten?

Also, wenn ich mir dein Posting so durchlese, lese ich daraus, dass du nicht möchtest, dass deine Tochter über Ostern, wo ihr Familienfeierlichkeiten geplant habt, nicht da ist. Mit wem deine Tochter wann fährt, scheint zweitrangig zu sein.

Mir fällt dazu ein:

Ich würde meiner Tochter klar sagen, dass es mir wichtig wäre, mit ihr Ostern zu verbringen und schauen, welche Alternativen ich ihr anbieten könte (vielleicht könnte ich sie ja am Ostermontag fahren oder über einen anderen Feiertag) - und dann mal abwarten, was meine Tochter dazu meinen würde.

Einen Kompromiss würden wir schon finden.

Grüße

kraxy

Beitrag von brautjungfer 29.03.10 - 22:37 Uhr

Hallo,

stimmt die Angaben hab ich vergessen.
also, die Fahrt dauert 3 Std. umsteigen müssen sie nicht.
Unsere Tochter ist 10 Jahre alt.

Leider steht nur der Zeitraum zur Verfügung den ich oben genannt habe. wir selbst haben kein Auto und so kann sie nur mit dem Mädchen zusammen dorthin fahren.

klar ist es mir wichtig, das Ostern unsere Familie zusammen ist, aber ich bin nicht sicher ob das egoistisch von mir ist.
gönne ihr sicherlich auch die Tage mit ihrer besten Freundin.
Magenschmerzen macht mir die Tatsache, das sie diesmal nur zu zweit sind.
unserer Tochter sitzt da auch zwischen den Stühlen. sie möchte die Ostertage mit uns verbringen, weil da mein Mann auch frei hat aber sie möchte auch zu ihrer Freundin.

lg

Beitrag von kraxy 29.03.10 - 23:03 Uhr

ich nochmal:

also - ich würde sie am Ostermontag mit dem Zug dahin bringen - dann hättet ihr die Ostertage miteinander und sie noch einen schönen Ferienausklang.

Ansonsten - wenn sie nicht umsteigen müssen - warum sie nicht in den Zug steigen lassen, der Zugbegleitung Bescheid geben und ab dafür....


und überhaupt - warum darfst du nicht auch mal egoistisch sein?

lg

Beitrag von brautjungfer 30.03.10 - 08:24 Uhr

Hallo,

das wäre eine Alternative.
auf dieser Strecke gibt es keine Zugbegleitung. du meist doch diese Aktion Kids on Tour oder?

lg

Beitrag von kraxy 30.03.10 - 11:45 Uhr

nein - ich meine einfach dem Schaffner Bescheidsagen, dass da zwei Damen alleine fahren.

lg

Beitrag von brautjungfer 30.03.10 - 12:10 Uhr

achso. dachte an den Service.

lg

Beitrag von herbstlos1976 30.03.10 - 07:51 Uhr

Hallo!
Wenn sie schon öfter dorthin gefahren ist, und da war sie jünger, dann würde ich sie fahren lassen. Ihr selbst habt noch viele Familienfeste, die ihr feiern könnt.
Und Ostern könnt ihr zu Haus ja quasi nachholen für euch ;o)
Und wegen der Fahrt würde ich versuchen, von der Bahn einen Begleitservice zu erfragen, vielleicht von der DB selbst oder der Bahnhofsmission. Bin mir ziemlich sicher, dass es da etwas gibt.
Wenn das beides geregelt ist und du ihr noch einmal gesagt hast, dass du sie gern gehen lässt, aber sie auch gern bei dir hättest, dann würde ich sie ziehen lassen.
Die kleinen Engel werden langsam flügge #schwitz#liebdrueckund ich finde es schön, dass sie noch so guten Kontakt zu ihrer Freundin hat.
Leider gehen die Kinderfreundschaften immer viel zu schnell auseinander wegen Umzug und anderem
ein schönes Osterfest
liebe Grüße
Tanni

Beitrag von brautjungfer 30.03.10 - 08:27 Uhr

hallo,

an die Aktion Kids on Tour hab ich schon gedacht. aber für diese Strecke gibt es diesen Service nicht#aerger
wir werden das heute Abend nochmal alle zusammen besprechen und gemeinsam entscheiden.

lg

Beitrag von manavgat 30.03.10 - 10:15 Uhr

Klar, lass sie fahren. Man ist nur 1 Mal jung.

Zum Zugfahren: ich würde auf jeden Fall einen Platz im Großraumwagen buchen. Abteile sind geschlossene Räume mit Sichtschutz und abschließbar und somit "gefährlicher".

Gruß

Manavgat

Beitrag von steinwind 01.04.10 - 14:22 Uhr

Hallo, ob du deine Tochter über Ostern weglassen möchtest musst du selbst entscheiden. Ich würde meine Tochter (9 Jahre) mit einer verantwortungsvollen Vierzehnjährigen alleine Zug fahren lassen. Allerdings würde ich ein Handy mitgeben und selbst ständig erreichbar sein. Mein Tochter ist vor 2 Jahren nämlich mit Kids-on-Tour gefahren und wir hatten uns erst überlegt, ob wir den Service überhaupt brauchen oder ob man sie einfach hier in den Zug setzt und am Ankunfstbahnhof abholen lässt. Zum Glück haben wir uns dagegen entscheiden. Der Frankfurter Hauptbahnhof war nämlich gesperrt und alle Reisenenden mussten am Südbahnhof aussteigen. Das hätte meine Tochter alleine toal überfordert. Der Service hat die Kinder dann mit dem Taxi an den Hauptbahnhof bringen lassen. Aber sowas kann ja auch passieren, wenn die Kinder alleine unterwegs sind und meiner Tochter würde ich es momentan noch nicht zutrauen einen kühlen Kopf zu bewahren und erst mal zuhause anzurufen. Aber eine Vierzehnjährige sollte das schaffen und dann kann man vermutlich alle Probleme die auftreten von zuhause aus lösen.
VG Steinwind

Beitrag von brautjungfer 01.04.10 - 15:03 Uhr

hallo,

danke für deine Meinung.
das andere Mädchen durfte nun doch nicht fahren und somit hat sich das erledigt.
lg