Meine arme Maus, Ellenbogen ausgekugelt....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kathrin300107 29.03.10 - 22:13 Uhr

Hallo ihr Lieben,

der Schock sitzt immer noch tief und von meinem schlechten Gewissen muss ich gar nicht erst sprechen...:-(

Ich habe meiner Tochter, 5 Monate alt, doch tatsächlich beim spielen und "facksen machen" den Ellebogen ausgekugelt, es knackste nur noch ganz laut und Pia fing sofort an zu schreien... :-(#schmoll
Hätte losheulen können, aber hab mich um sie zu beruhigen, erstmal zusammengerissen - ihr Ärmchen hing so schlaff runter, jede ihrer versuchten Bewegungen des linken Armes waren extrem schmerzhaft...
Hab sie natürlich gleich eingepackt und bin ins nächste Krankenhaus gefahren..
Die Ärztin renkte ihren Arm, nachdem sie ihn erstmal in alle Himmelsrichtungen drehte#schock #schmoll endlich ein und Pia hatte endlich wieder Grund zum lachen...
Mir tut sie immer noch so leid.. Mensch, könnte es ja verstehen, wenn ich sie an einem Arm durchs Zimmer "fliegen lassen" hätte #schock, aber ich patschte ihr mit ihrem Händchen in meinem Gesicht, sie lachte laut und da hörte ich es auch schon knacken....Hab es doch nicht fest gemacht!!!

Laut Ärztin kann es jetzt erneut auskugeln, würde wohl nach dem ersten mal desöfteren passiern :-(

Bin jetzt so vorsichtig wie nie....
#danke fürs Zuhören

Viele Liebe Grüße

Kathrin mit Pia#verliebt und dem großen Bruder Luca#verliebt, der Gott sei Dank, davon verschont blieb....

Beitrag von sarah722510 29.03.10 - 22:20 Uhr

Hallo,

mach dir keine Sorgen, ist jetzt alles wieder gut. Hab heute unserer Tochter(2) auch den Ellenbogen ausgekugelt. Hatte sie bisher schon 3mal und für 2mal war ich verantwortlich. Das geht so schnell.


LG Sarah

Beitrag von dragonmother 29.03.10 - 22:27 Uhr

Das passiert mir regelmäßig...

Hab ihn meinem Sohn jetzt schon 4 mal ausgeränkt. Bei ihm geht das sehr sehr leicht, darum sind wir da sehr vorsichtig.

Lg

Beitrag von syhana 30.03.10 - 08:43 Uhr

das kenne ich von meiner großen auch... aber das verwächst sich mit den jahren :-)

Beitrag von froehlich 30.03.10 - 13:22 Uhr

Mach dir keine Vorwürfe! Allen Mamis passieren solche Dinge ab und zu. Gestern ist mein Kleiner (9 Monate alt) umgefallen (er hangelt sich halt jetzt überall hoch) und hat sich ganz doll den Kopf an der Tür angeschlagen :-(. Er hat gleich ne ziemliche Beule hinterm Ohr bekommen und ich hatte eine Riesenwut auf mich, weil ich noch GESEHEN habe, wir er sich hochzieht und trotzdem kurz aus dem Zimmer gegangen bin. Linus kann eben einfach noch nicht wieder von alleine von den Knien runter - aber bislang ist beim Plumpsen nie was passiert, nur gestern eben diese doofe TÜR... . MANN! Habe heute auch bei der Ärztin angerufen, ob ich vorbeikommen soll, aber sie meinte nur gelassen: sowas passiert eben, von einer Beule geht die Welt auch nicht unter. Und so wie du euren kleinen Unfall beschreibst, hast du ja auch wirklich nicht feste getobt. Wahrscheinlich gibts eben einfach Kinder, die sich schneller was auskugeln als andere - da kannst du sicherlich nichts dafür. Da werden wohl noch einige Blessuren auf uns zukommen! Gute Besserung und viel Glück!

Babs