Ist mein Zyklus zu unregelmäßig?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kerstinh.85 29.03.10 - 22:25 Uhr

Hallo alle zusammen!

Habe mal eine Frage? Mein Zyklus schwankt immer, mal 24 tage dann 28 und dann wieder 37 oder 36 Tage...
ist das denn normal oder muss ich mir Gedanken machen?
Dazu noch ein paar Infos: Bin noch junge 24 Jahre und die Pille habe ich vor bissel über einem Jahr abgesetzt.
Ich und mein Partner probieren es auch schon fast so lange und es will einfach nicht klappen.

Vielleicht kann mir ja jemand helfen...?

Beitrag von diekleene581 29.03.10 - 22:27 Uhr

ein zyklus der zwischen 24 und 37 tagen schwankt ist definitiv unregelmässig. normal wäre es +/- 2 tage. aber so eine große spanne. ich würde das dringend mal bei deinem FA ansprechen, damit er dir zb agnus castus zur regulierung verschreibt. lg

Beitrag von sal-ly 29.03.10 - 22:28 Uhr

von einem regelmäßigen Zyklus spricht man, wenn ein unterschied von 2-3 Tagen vorkommt.
ich würde sagen du bist unregelmäßig. würde zum FA gehen und mir evtl. was verschreiben lassen, z.b. abklären ob Mönchspfeffer was für dich ist. Auf eigene Faust würde ich keine homöopathischen Mittelchen probieren,kann nämlich auch nach hinten los gehen!
lg

Beitrag von jenny133 29.03.10 - 22:28 Uhr

Hallo

solange du einen Eisprung hast sind sie nicht zu unterschiedlich! Da kommen einfach zu viele Faktoren zusammen wie Stress, Schlafmangel etc... die den Zyklus verlängern oder kürzer halten. Am besten wäre es, wenn du mehrere Zyklen ein ZB erstellst um fest zu stellen, ob du sicher einen Eisprung hast.
Schreib dir auch jede Kleinigkeit, was sich an deinem Körper verändert auf (Zervixschleim, Brustschmerzen, Bauchschmerzen, Ziehen...) Nach einigen Zyklen kannst du deinen Körper schon so gut abschätzen, dass du vielleicht im Voraus die Anzeichen für den ES erkennst und dann ist es viel einfacher geziehlt für ein Baby zu herzeln ;-)

Wünsch euch alles gute!

LG
Melanie

Beitrag von jenny133 29.03.10 - 22:29 Uhr

Ach so - weil ich nun die Antworten der anderen gelesen hab: Mein Zyklus war zwischen 28 und 44 Tagen lang und ich bin trotzdem SS geworden. Der ES in meinem Glückszyklus war am 28.ZT und es wäre ein 42 Tage Zyklus geworden!

LG
Melanie

Beitrag von diekleene581 29.03.10 - 22:33 Uhr

man kann mit sicherheit auch in einem unregelmässigen zyklus schwanger werden ( die temperatur methode und ovus sind dann sicher hilfreich ) aber trotzdem ändert es nichts an der tatsache das solch ein zyklus definitiv unregelmässig ist. und da sie ja schon fast ein jahr versucht schwanger zu werden, wäre es mit sicherheit gut den zyklus in den normalstand zu bringen :)

lg

Beitrag von kerstinh.85 30.03.10 - 19:21 Uhr

Ich danke euch schonmal für eure Antworten!

Also an stress oder Schlafmangel kann es bei mir nicht liegen, bin sehr ausgeglichen und habe einen entspannten job.

Das mit der Temperaturmethode fange ich gerade in diesem Zyklus an. Hoffe das hilft mir und ich kann sehen ob ich einen Eisprung habe. Vom Gefühl er würde ich sagen merke ich dies auch. (aber man kann sich ja auch viel einbilden).

Hab mal noch eine Frage? Habe ja jetzt angefangen meine tempi zu messen... habe gerade meine Periode und meine tempi liegt bei 35.6 ist das nicht ganz schön wenig oder ist das normal???

Mit dem Mönchspfeffer oder sonstigen Hormonbehandlungen wollte ich erstmal noch warten.

Kann der Frauenarzt eigentlich auch feststellen ob ich einen Eisprung habe?

Hatte auch mal überlegt einfach die Pille ein paar Monate wieder zu nehmen und dann wieder abzusetzten. Was haltet Ihr davon?

Danke nochmals!