Was ist los mit meiner brust?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von katarina2009 29.03.10 - 22:47 Uhr

hallo,

hoffe bekomme noch paar antworten und hoffe bin richtig hier.. Meine Brust ist an einer stelle hart so was wie ein klumpen aber es ist eher hart wenn ich mit der hand drauf gehe spüre schmerzen und ich spüre auh soo aderchen was ist das? Was muss ich machen ich stille meine kleine ist das schlimm?

lg hoffe bekomme antworten

Beitrag von bieni01 29.03.10 - 22:51 Uhr

Hört sich nach einem Milchstau an. Den musst Du entweder selbst wegmassieren od es Dein Baby tun lassen.

Selbst: Brust aufwärmen mit feuchtwarmen Mullwindeln und dann den Knoten Richtung Brustwarze ausmassieren über dem Waschbecken.
Baby: es so anlegen das sein Kinn denn Knoten beim trinken massiert

Evtl. frag auch Deine Hebi nochmal.

Schau das Du das weg bekommst, daraus können böse Brustentzündungen entstehen!

Liebe Grüße Bieni

Beitrag von katarina2009 29.03.10 - 23:00 Uhr

Kinn in richtung knoten aber es ist in der mitte meines Bruste... Ich hab angst bekommen von diesen milchstau.... Das tut weh.Soll ich viellt. 20 min. die brust austrinken lassen? Oh man meine kleine schläft seit paar tagen nachts länger davon kommt das bin mir sicher.. Wie schnell wird daraus ein Brustentzündung.. Hab irgend etwas von fieber gelesen..

Beitrag von bieni01 29.03.10 - 23:13 Uhr

Erstmal ganz cool!

Entzündung nur wenn tatsächlich auch Keime da sind. Halt die Brustwarze schön sauber! Sie ist doch nicht zu heiß und gerötet? Oder riecht die Milch schlecht?
Deine Brust wird sich an den Weniger Bedarf Deines Kindes anpassen und nachts weniger produzieren.
Ich stille immer so lange wie sie will, auch wenns über 20min ist. Brichst Du das stillen ab? Weil du schreibst "Soll ich viellt. 20 min. die brust austrinken lassen?"
Das wird sich regulieren! Streich diesen Knoten aus und Du hast Ruhe!

Bieni

Beitrag von katarina2009 29.03.10 - 23:51 Uhr

hey cool das du noch da bist,

ich hab das mit den ausstreichen klappt nicht tut auch weh.. Meine kleine schläft seit paar tagen 5-6 stunden am stück deshalb kommt dieser stau glaub ich.. Im moment ist sie nicht rot oder heiß.. Also ich stille die eine seite 10 min. pause dann die andere 10 .. So mach ich das seit anfang an..

Beitrag von motte1986 30.03.10 - 07:41 Uhr

ist der knoten jetzt weg???

wenn nicht, musst du den wirklich rausmassieren.
auch wenns weh tut, da musst echt durch!!!immer schon fest richtung brustwarze streichen.

ich glaub nicht, dass das an dem schlafverhalten deiner tochter liegt, wenn sie seit tagen durchschläft. das hat deine brust schon längst reguliert.

das kommt einfach manchmal vor, ist bei mir auch so. er trinkt normal und ab und an staut sich was. ich liege vorzugsweise doof drauf;-)

wenn du den stau rausmassiert hast, dann leg gleich eine kühle kompresse oder ein kühles handtuch drauf, damit die milch nicht gleich nachproduziert wird.

lg

Beitrag von jana2526 30.03.10 - 08:04 Uhr

Du hast einen Milchstau, dass ist garnicht gut denn das kann zu einer Brustentzündung werden. Also musst du jetzt viel stillen, damit sich der Stau löst. Beim stillen massier langsam den Knubbel, auch wenn es weh tut, da musst du durch, nur so löst sich das. Viel Glück. LG Jana

Beitrag von schmusimaus81 30.03.10 - 11:08 Uhr

Hallo,

es ist ein Milchstau. Das hab ich auch öfter mal.

Versuche deine Kleine regelmäßig anzulegen. Aber BITTE abwechselnd an beiden Brüsten. Ich habe am Anfang den Fehler gemacht nur diese schmerzende Brust anzubieten. Die Folge war, dass diese Brustseite noch mehr Milch produziert. Eine Teufelskreis.

Leg nach dem Stillen an der schmerzenden Brust etwas Kaltes drauf. Quarkwickel haben bei mir nicht viel geholfen. Ich hole mir irgendwas aus dem Kühlschrank und halte es ca. 10 Minuten an die Brust (auch wenn die Stelle immer noch hart ist). Das hilft schon.

Das Stillen kann während einem Milchstau unheimlich weh tun. Das ist auch normal. Du kannst während dem Stillen auch versuchen, die harte Stelle in der Brust Richtung Brustwarze zu drücken / schieben. Manchmal hilft das bei mir. Wenn sich der Milchstau löst, merke ich wie meine Tochter ziemlich zu schlucken hat beim Trinken. Da kommt wahrscheinlich viel auf einmal. Im Sitzen stillen ist auch besser als im Liegen.

Sollte zum Milchstau noch Fieber, Kopfschmerzen, Schüttelfrost dazu kommen, nimm eine Paracetamol-Tablette und leg dich ins Bett zum Ausruhen. Trinke eine Tasse Pfefferminztee oder Salbeitee (Salbeitee nur, wenn du sonst viel Milch hast). Rufe deine Hebamme an. Vielleicht kann sie dir noch etwas raten.

Das sind so die Dinge, die ich beim Milchstau mache. Das mit dem Kühlen nach dem Stillen ist meiner Meinung nach das Wirksamste. Manchmal löst sich der Milchstau beim nächsten Stillen, manchmal dauerts auch bis zum nächsten Tag bis er sich löst. Vor allem das Liegen nachts ist dann nervig, wenn die Brust schmerzt.

Alles Gute
Antje

Beitrag von schmusimaus81 30.03.10 - 11:11 Uhr

Ach so: Auch wenn sich eine Brustentzündung entwickelt mit Fieber usw., stille bitte immer weiter. Das ist die beste Medizin.

Beitrag von motte1986 30.03.10 - 11:23 Uhr

"Ich hole mir irgendwas aus dem Kühlschrank und halte es ca. 10 Minuten an die Brust (auch wenn die Stelle immer noch hart ist). Das hilft schon. "

ich stell mir grade vor, wie du vor dem kühlschrank stehst und zwischen wurstbox und butterpäckchen wählst#rofl#rofl

sorry, aber ich muss grad echt lachen:-)

lg#herzlich

Beitrag von katarina2009 30.03.10 - 14:33 Uhr

huhuhu

herzlichen dank für die lieben antworten..mir geht es schon besser..

war heute beim FA... Er meinte es ist kein milchstau aber ich soll paracetamol nehmen falls ich fıebe bekommen meine brust ıst rot an einer stelle kann auch von viel drücken kommen.. Soll es beobachten.. Hab gerade gemerkt nach dem stillen das der klumpen nicht mehr da ist..Meine brust tut aber noch weh beim drücken so wie muskelkater nıcht soo wie heute morgen aber der schmerz ist noch da

lg

Beitrag von schmusimaus81 30.03.10 - 22:51 Uhr

Naja, die Auswahl im Kühlschrank ist halt groß. Kann auch mal ein Marmeladenglas werden ;-)