Anspruch auf Teilzeit nach der Elternzeit?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sally14 29.03.10 - 22:51 Uhr

Hallo,
ich weiss, ist nicht ganz das richtige Forum, aber vielleicht ist hier jemand, der Beamtin ist und mir helfen kann.
M
an hat mir heute gesagt, dass ich nach Ende der Elternzeit nur einen Anspruch auf eine Ganztagsstelle habe. Eine Teilzeitstelle sei schwer zu finden.

Ich könne aber dann versuchen, mit dem jeweiligen Chef wieder auf Teilzeit zu reduzieren.

Ich möchte aber auf jeden Fall Teilzeit arbeiten und für mein Kind da sein.

Ich finde im Internet keine sichere Aussage dazu.
Habe ich einen Anspruch oder nicht?
Viele Grüße
Sally

Beitrag von jenny133 29.03.10 - 23:00 Uhr

Hallo

schau mal was ich hier gefunden habe - ist vielleicht hilfreich?

http://www.lbv.bwl.de/fachlichethemen/pdf/merkblatt%20elternzeit%20beamte
Hier heisst es:
Nach Ablauf der Elternzeit besteht die Möglichkeit einer Beurlaubung bzw. einer Teilzeitbeschäftigung nach den §§ 153 b bzw. 153 e LBG.

Bei Angestellten (wie ich eine bin) ist es so, das sie das Recht auf Teilzeit nach Elternzeit haben wenn der Betrieb mehr als 15 Mitarbeiter hat und keine betrieblichen Gründe dagegen sprechen!

LG
Melanie

Beitrag von sally14 29.03.10 - 23:18 Uhr

sorry, hatte nicht geschrieben, dass ich kommunale Beamtin bin. Wisst Ihr, wie das da ist?

Beitrag von angeleye1983 29.03.10 - 23:05 Uhr

Also, ich arbeite bei einem Rechtsanwalt und daher weiß ich, dass dein AG dir nach der Elternzeit nur den ursprünglichen Vertrag (meist Vollzeit) wieder anbieten muss... Teilzeit muss er dir nur anbieten, wenn der Betrieb mehr als 15 Mitarbeiter hat und betrieblich nichts dagegenspricht. Aber Gesetzesgrundlage ist es, dass dir nur der ursprüngliche Vertrag wieder angeboten werden muss.

Beitrag von sally14 29.03.10 - 23:19 Uhr

ich bin Beamtin, hatte das vergessen zu schreiben, ist es da auch so?

Beitrag von hh0569 30.03.10 - 08:08 Uhr

Guten Morgen,

also, ich bin keine Beamtin, für mich stellt sich aber das gleiche Problem wie für dich. Wenn mein Chef mir nach der Elternzeit keine Teilzeitstelle anbieten kann (was leider momentan so aussieht), werden wir uns wohl trennen, d.h. ich muss mir eine andere Arbeitsstelle suchen. Nicht schön, aber geht nicht anders. Ich will nämlich auch für unseren Sohn da sein.
Im übrigen finde ich's gut, dass auch solche Themen im Forum mal angesprochen werden. Danke für Deinen Beitrag :-)
Lieben Gruß