Max wird bei seinem 1. Geburtstag noch nicht sitzen können (33+3) lang

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von felicat 30.03.10 - 00:20 Uhr

Hallöchen,

meine Zwerge werden in wenigen Tagen 1 Jahr alt #torte. Bei der Geburt war Maximilian 44cm und 2010g, seine Zwillingsschwester Helene war 42cm und 1830g. #verliebt

Obwohl Lene die Kleinere war, ist sie mit der Entwicklung eigentlich kaum hinterher. Sie krabbelt fleißig, zieht sich an Gitterstäben hoch und wenn man sie an den Händen nimmt, geht sie auch schon.

Max hingegen macht nichts. Garnichts.

Er liegt nur da und rollt sich ab und an dorthin, wo er hin will. Das dafür aber zielgenau.

Er macht überhaupt keine Anstalten, sich selbst aufsetzen zu wollen, er probiert es nicht, nichts.
Wenn ich ihn hinsetze, sitzt er top! Also total stabil, fällt nicht um, neigt sich auch zur Seite, wenn er was sehen will und setzt sich dann wieder aufrecht auf.

Er lacht und brabbelt viel und klatscht süß in die Hände wenn ich ihn frage, ob er denn man "Bitte, bitte" macht #verliebt !

Er hatte schon 2x Physiotherapie (anfangs wegen Entwicklungsverzögerung weil er sich nicht auf den Bauch drehte, und dann nochmals wegen Probleme mit der Atmung, was die Ursache war, warum er nicht auf dem Bauch liegen wollte).

Dabei waren sie eigentlich recht harmlose Frühchen - Apgar-Werte waren bei Helene 2x9 und 1x10 und bei Max 2x8 und 1x9, also nicht so übel.
Sie waren nicht im Inkubator, nur im Wärmebettchen für 3 Tage, konnten immer selbst atmen, haben immer selbst getrunken und hatten nur kurz eine Magensonde, als sie Gelbsucht hatten und sie zusätzliche Flüssigkeit bekommen haben. Max hat anfangs nur 2 oder 3 Mal einen Sauerstoffsättigungsabfall gehabt, sonst nichts.
Nach 10 Tagen gingen wir gemeinsam heim #huepf#huepf#huepf

Ich weiß auch nicht, wie ich ihm helfen soll. Nochmals Physio beantragen? #kratz

Und dann dauernd das Gerede der Leute - "Wie, die sind schon fast 1 Jahr alt und er kann noch nicht sitzen? Habt ihr den schon untersuchen lassen?" oder "Warum tragen die Kleinen denn noch keine Schühchen sondern nur Socken, krabbeln und laufen die noch garnicht?", "Na wahrscheinlich ist er hinterher, weil er so dick ist!"

(Max hat jetzt Kleidergröße 74, fast schon 80 und wiegt 9,6kg, Helene ist fast gleich groß und wiegt 8,4kg. Korrigiert wären sie jetzt 10 Monate alt)

Ich weiß, man soll drüber weg hören, und lass mir auch nichts anmerken, aber man grübelt dann halt schon... #gruebel

Und ich mach mir ja auch Sorgen, ob ich denn alles richtig mache. #schmoll

Mir kommts so vor, als wäre Helene "nur" die 7 Wochen hinterher, die sie zu früh kam, aber Max ist viel mehr als diese 7 Wochen hinterher...

Welches andere Frühchen kam auch ungefähr bei 33+3 und wie haben sich eure Zwerge entwickelt?

#danke und liebe Grüße,
Astrid mit Max & Lene

Beitrag von aeni 30.03.10 - 01:38 Uhr

huhu

nora kam bei 34+3 ist jetzt 17 monate alt und kann noch nicht laufen...frei stehen geht auch nicht...sie läuft überall entlang und so...aber alleine geht nicht...

hinsetzen tut sie sich bis heute nicht normal...immer nur auf die knie...oder auf n arsch, oberschenkel vor und unterschenkel außen parallel dazu...

sie kann es, aber sie macht es nicht...na und? ist halt so...
kinderarzt meint alles ok...das mit dem laufen kommt wahrscheinlich davon, dass sie so lang probleme mit der hüfte hatte...

wenn sie in 2 monaten noch nicht frei stehen kann geh ich nochmal zum arzt...vllt is ja irgendwas im ohr oder so nicht richtig wg gleichgewichtssinn....

naja linus is 11 monate jünger...fast so groß und schwer wie sie und krabbelt beinahe schon...das hat sie erst gemacht, als sie schon n jahr alt war...

LG

Beitrag von noperson 30.03.10 - 07:08 Uhr

Hallo,

Mika ist kein Frühchen. Am ET geboren und stolze 4360g schwer. Aber...... auch meine kleine Knubbelnase konnte motorisch fast nichts. Wir haben 50 mal KG (Bobath) hinter uns. Mit 11 Monaten war Mika auf den Stand eines 7 monatigen Kindes. Ich habe die KG unterbrochen, weil Mika nur noch gebrüllt hat. Er konnte bis dahin nicht sitzen, er fiel quasi um. Ich war echt verzweifelt. Eine Woche vor seinem Geburtstag ist der Knoten geplatzt. Fing an sich im Kniestand hinzusetzen frei. Hochzuziehen und zu Krabbeln. Pünktlich zu U6. Mit 13 Monaten lief er dann frei.

Mache Dir bitte nicht so einen Kopf um Deine Zwillis. Mikas kleine Freundin war auch immer weiter, hat er alles aufgeholt. Und er war kein Frühchen. Liebe Grüße von uns
noperson und Mika 16.12.2008

Beitrag von danniela25 30.03.10 - 07:33 Uhr

Hallo!!!
Mach dir und den klienen keinen stress!
LAureen kam in der 33+2 SSW mit einen gewicht von 1800 gramm und 42 cm zur welt!
Sie lernte mit 13 Monaten das Krabbeln und seit Donnerstag läuft sie mit 18 Monaten, habe mir auch immer Sorgen gemacht aber sie braucht nun mal was länger aber dafür brabbelt sie teilweise wie ein wasserfall!
LG daniela

Beitrag von diana1101 30.03.10 - 07:36 Uhr

Hallo Astrid,

Johanna ist Termingerecht geboren. Bei ET-3.

Heisst sie ist jetzt 10 Monate alt und kann weder robben, noch krabbeln, noch setzt sie sich alleine hin.. noch zieht sie sich an Gegenständen hoch.

Sie ist einfach faul.

Das einzige was sie macht ist Zähne bekommen und sich dann doch zwischendurch mal in den Vierfüßlerstand zu begeben.

Bin gespannt ob sie zu ihrem ersten Geb. krabbeln kann.

Die Kleine einer Freundin ist 4 Wochen jünger als meine und krabbelt..
.. ich bin neidisch.

Drücke dir die Daumen, das bei Max bald der Knoten platzt und er dir "davon" läuft.

LG Diana & Johanna *22 Mai 2009

Beitrag von jessie86 30.03.10 - 11:28 Uhr

Hey Astrid!

Freut mich zu hören das sich die beiden so gut entwickeln!

Wie du weisst ist Can ja etwas früher wie deine beiden gekommen aber ich hab auch die gleichen sorgen wie du.
Can kann nur rollen.Er sucht sich sein Ziel und los gehts.
Und das wars.Nichts anderes.Noch nicht mal anstalten für irgendwas anderes...
Wir haben jez lange pause vom KG wegen seiner op und ihren urlaub aber ich sezte da all meine hoffnung rein.

Ich denke mehr wie üben könnt ihr nicht.Irgendwann mal wirds wohl bei jedem kind klick machen...

Euch alles gute und viel glück das dein kleiner "faulpelz";-)
sich bald entscheidet was zu machen.

lg jessie

Beitrag von felicat 30.03.10 - 20:58 Uhr

Hallo Jessie!

Schön, mal wieder was von euch zu hören! Ich schau immer fleißig, ob es Can eh gut geht ;-)
Aber euch schreiben trau ich mich auch nicht ständig, du hast sicher oft genug die Mailbox voll von irgendwelchen Leuten, die wissen wollen, was Can so macht #hicks

Dein Kleiner war ja auch ein Extrem-Frühchen, da ist es vollkommen normal, dass er um ein Vielfaches hinterher ist! Man sagt ja bei Micro-Frühchen, 1 Tag im Bauch ist wie 3 Tage heraussen, also bei 12 Wochen zu früh ist es normal, dass Can dann 36 Wochen hinterher ist. Das ist fast ein dreiviertel Jahr, also was andere mit 12 Monaten können, kann er vielleicht erst mit 21 Monaten.
Meine das mal wo gehört zu haben, dass das eben bis zur 1500g oder 2000g Grenze gilt.

Aber Max hatte ja ein gutes Gewicht und auch einen guten Start, deswegen irritiert mich das ja ein wenig.

Can hat sicher auch noch eine kleinere Kleidergröße als meine Zwerge, oder? Also wir haben gestern bei Bodies und Hosen auf 80 umgestellt, Shirts sind noch auch 74.
Andere Babys wechseln beim 1. Geburtstag schon auf 86, also da merkt man die paar Wochen, die den Zwillis fehlen.

Ach weißt du eigentlich, wie stolz ihr auf euren kleinen Can sein könnt! Er hat das alles scheinbar sooo gut weggesteckt, da gehts anderen Frühchen ganz anders. Ich freu mich immer so richtig mit euch, wenn ich Fotos sehe, wie toll er sich entwickelt, zu einem richtig kleinen, fröhlichen, aufgeweckten Kerlchen!
Und er lacht auf so vielen Fotos total ausgelassen, Max macht das auch (Lene weniger, die schaut mehr ernst drein).

Was ich dich noch fragen wollte: Hab auf Cans Geburtstagsfotos gesehen, dass ihr ihm auch den Zug von Winnie Pooh gekauft habt! Ich wollte das meinen Zwergen auch schenken, aber ich habs in Österreich noch nicht gefunden. Und bei Amazon krieg ichs zwar, aber die Versandkosten nach Österreich sind ja ein Wahnsinn! Wo habt ihr den denn her?

Alles Gute und liebe Grüße aus dem sonnigen Wien,
Astrid

Beitrag von jessie86 31.03.10 - 10:25 Uhr

Guten morgen Astrid!

Oh man 36wochen?#heuldas hört sich ja richtig mist an...da hoffe ich das wir bei der KG doch etwas schneller sind...
Can sollte schon etwas "selbstständiger" werden...wir wollten eigentlich gegen ende des Jahres an ein Geschwisterchen üben....eine der Vorraussetzungen ist eben das ich ihn nciht zu 100%tragen muss...naja kopf hoch dat wird schon...

Aber es ist ja nunmal so das sich eben die Kids ja alle total unterschiedlich entwickeln.Frag einfach nochmal beim Arzt oder vll fängt ihr doch wieder mit KG an..aber ich denke da er sitz wenn du ihn hinsetz ist er vll wirklich ein kleiner "Faulpelz":-p

Can hat inziwschen Kleidergrösse 68-74..kommt drauf an.meist hat er 68 aber.ist schon ganz gut denke ich.Danke für die kompliment#hicks
Can ist wirklich eine Frohnatur.Er sei genauso wie ich als baby..nur lachen und labern und das macht er es sei denn er steckt in nem Schub o.ä...

Achja den Zug hat er von ner Freundin von hier.Es interessiert ihn noch nicht sooo aber man kanns toll auseinander bauen und auf den Boden hauen#rofl#rofl#macht gaaannnnzzz viel krach:-D
Das hat sie von MY TOYS...kannst ja mal schauen ob die es noch da haben..

So lang geworden...

Schreib mich ruhig an wenn du lust und zeit hast#blume

glg jessie

Beitrag von hase2101 30.03.10 - 11:45 Uhr

Hallo Astrid,

erstmal: mach dir keinen Kopp! Die Kinder entwickeln sich nun mal nicht nach dem Lehrbuch. Mein Tageskind (termingerecht geboren) ist mit 17 Monaten gelaufen, mein Sohn (34+3) schon mit 12 Monaten. Heute hat er Schwierigkeiten, hinter meinem Tageskind herzukommen #schwitz

Was ich dir aber noch raten würde: laß deinen Kleinen mal beim Osteopathen durchchecken. Levin ist mit 10 Monaten quasi vom Liegen direkt auf die Füße gegangen, Robben oder Krabbeln war GAR nicht drin. Das war super anstrengend für mich, weil er ja immer meine beiden Hände bzw. mein Bein brauchte. Ich hab ihm dann den Osteopathen vorgestellt, der stellte eine Blockade in der LWS fest. Das wurde behoben und einen Tag später krabbelte mein Sohn wie ein Wilder #huepf

MUSS nicht, kann aber sein, dass da einfach irgendwas blockiert!!

Viel Spaß bei eurem 1. Geburtstag!!
hase2101

Beitrag von sani80 30.03.10 - 12:10 Uhr

Mein Sohn (34+4) war ein Frühchen, aber er war nie zurück, er hat sich normal entwickelt #freu Ihm hat man von anfang an nicht angemerkt, das er zu früh gekommen ist :-)

Ich würde den KA fragen, ob alles noch altersentsprechend ist, der kann dir wahrscheinlich am besten dabei helfen und beurteilen...

Beitrag von talula 30.03.10 - 12:21 Uhr

Hallo Astrid,

meine Zwillinsmädels wurden am 14.05.2009 per KS bei SSW 33+0 geholt. Sie wogen 1880 bzw. 1650 Gramm. Sie krabbeln beide noch nicht. Seit ein paar Tagen robben beide und gehen etwas in den Vierfüßlerstand, aber mehr geht noch nicht. Drehen tun sich die beiden auch erst seit ca. 2 Wochen.
Ich habe kürzlich mit meinem Kinderarzt gesprochen und er meinte, dass es ok ist so wie es ist und da sie Frühchen sind müssen sie auch noch nicht sitzen können. Wenn ich sie hinsetze bleiben sie mittlerweile schon sitzen und balancieren sich aus, aber selber hinsetzen geht noch gar nicht.

Ich glaube, wir brauchen einfach noch etwas Geduld.
Wann werden denn Deine beiden 1?

LG

Talula mit Hannah und Maya

Beitrag von 3erclan 30.03.10 - 12:40 Uhr

Hallo Astrid

ich lese hier eigentlich immer nur mit.
Mein Frühchen geb. in 32 SSW.
Er saß mit 1,5 jahren und lief erst mit 2 Jahren.Mein Kinderarzt hat mich da sehr beruhigt.

Wir waren lange Babyschiwmmen das hat ihm sehr geholfen.

Jetzt ist er super fit.Klettert,Fährt FAhrrad,...

Man merkt nichts mehr.Man sieiht ihm auch ncihts mehr von der Größe an.

lg

Beitrag von schanina 30.03.10 - 15:04 Uhr

Huhu!

Also, zuerst muss ich sagen meine beiden sind aus der 24.SSW und sind grad mal 7 Monate alt.. Aber ich würde auch gerne etwas dazu sagen wenn ich darf,..Setz deinen Kleinen nicht so unter Druck (in dem du ihn hinsetzt,- das ist nämlich überhaupt nicht gut für seinen Rücken!) und geb ihm etwas Zeit.. Ich glaube Zwillingseltern neigen gerne dazu die Kinder zu vergleichen.. Weil meistens das eine Kind weiter entwickelt ist als das andere.. Aber jedes Kind ist eben völlig verschieden.. und irgendwann werden sie dir beide davonlaufen! ;-)

Unser Großer kam damals 2 Wochen nach ET zur Welt und war auch der absolute Spätzünder (hatte aber auch die ersten Monate das Kiss-Syndrom). Er hat sich erst mit 12 Monaten hingesetzt, ist mit 14 Monaten gekrabbelt, hat sich mit 17 Monaten hochgezogen und ist mit 17 1/2 Monaten gelaufen.. Dann aber mit einer Sicherheit als hätte er nie etwas anderes getan! Klar haben uns auch viele darauf angesprochen aber das war mir ziemlich egal denn ein Kind hat keinen Knopfdruck! Das einzigste was du machen kannst ist ihn zu unterstützen, was du ja machst mit der Physio! Aber wann er im Endeffekt "Will" liegt ganz alleine an ihm und das sollte man ihm auch belassen. Mach dir keine Sorgen.. Denn eigentlich wäre er noch kein Jahr alt und hätte somit auch noch genügend Zeit alles zu erlernen..

Wünsch euch alles Gute,

LG Nina

Beitrag von felicat 30.03.10 - 20:42 Uhr

Hallo an alle,

vielen vielen Dank für eure Antworten! Es tut gut zu wissen, dass ich wohl nicht die einzige mit dem Problem bin ;-)

Den Tipp mit den Osteopathen werd ich gern mal probieren, mal sehen ob ich einen guten finde, der auch mit Kindern umgehen kann. Ist ja doch was anderes als einen Erwachsenen zu behandeln...

Ich setze Max nicht ständig hin, nur ab und an damit er mal im Sitzen mit seiner Schwester spielen kann. Ich glaube jedoch schon, dass er mit dem Rücken soweit ist, dass er bedenkenlos sitzen kann, denn er kann sich aus dieser Lage von allein "befreien" das heißt, wenn er sich hinlegen will, dann kann er das vom Sitzen aus tun (er beugt sich nach vor und rollt sich dann seitlich ab). Und mir hat der Arzt mal gesagt, dass man die Kinder nciht hinsetzen soll, bevor sie sich selbst aufsetzen können, weil sie sich aus dieser Lage dann nciht befreien können. Max kanns aber, er hat halt nur noch nicht die Logik raus, wie er sich aufsetzen muss...

Und ich glaub, es liegt wohl wirklich auch ein bissl daran, dass man bei Zwillingen alles punktgenau vergleichen kann.
Ich mach Max keinen Druck, also ich übe mit ihm nicht oder so, und auch im Kinderwagen muss er halt noch großteils liegen während Lene sitzen darf. Wir fahren auch noch nicht mit dem Buggy, sondern immer noch mit dem Teutonia, weils für den Rücken noch besser ist.

Mal sehen, was der Kinderarzt sagt, müssen eh demnächst wieder impfen gehen, da frag ich ihn mal.

Nochmals #danke und liebe Grüße!
Astrid

Beitrag von anatoli 30.03.10 - 20:28 Uhr

Hi,
unsere beiden kamen in der 31 SSw mit 1560 und 1175 gr zur Welt. Mit einem Jahr war Kyra in der Lage zu robben. Jannis hat nur auf dem Bauch gelegen und den "Flieger"gemacht. Sich alleien hinsetzen haben beide noch nicht gemacht. Wenn man sie hinsetzte dann blieben sie sitzen. Ansonsten haben sie sich gerollt oder gerobbt. Irgendwann haben sie sic h hochgezogen und ab dann ging es schnell. An den Wänden entlang laufen etc. Mit 17 Monaten hat Jannis angefangen zu laufen und mit 18 Monaten hat Kyra sich angeschlossen . Sie sind von anfang an sicher gelaufen. Und heut sieht man keinen unterschied mehr zu anderen Kindern. auf dem Spielplatz halten sie locker mit. Also mach dir mal nicht zu grosse sorgen. Die kurzen holen das schon auf. Das geht auf einmal ganz schnell..
LG
Anatoli

Beitrag von anna031977 31.03.10 - 11:09 Uhr

Hallo Astrid

Ich hab auch Zwillis einen Max und einen Michael (32+4).

Max konnte mit 8 Monaten alleine sitzen, wenn ich ihn hingesetzt haben. Sonst konnte er nur rollen, war aber auch nicht sehr aktiv. Wie bei Dir! Kein hochziehen, gar nichts.

Dann kam er 1. Geburtstag: NICHTS
Korrigiert gleichaltige Kinder haben dann schon fast vor Aktivität den Mount Everest bestiegen...

Da hab ich mir Sorgen gemacht sag ich Dir....
Die KIÄ fand das nicht schlimm. Sie sagte der eine so der andere so....

Mit 14 !!! Monaten ist er das erste mal gekrabbelt, dafür konnte er mit 15 Monaten, von jetzt auf dann laufen.
Michi nie gekrabbelt und konnte dann auch plötzlich mit 15 Monaten (am gleichen Tag wie Max!!!) laufen. Erst danach ist er gekrabbelt.

Mach Dir keine Sorgen...

lg

Beitrag von punkt3 31.03.10 - 12:53 Uhr

Hallo,
meine Eule kam termingerecht und hat sich erst mit elf Monaten das erste Mal selber hingesetzt. Vorher kullerte sie auch nur rum oder robbte wie ein Soldat in Habachtstellung durch die Wohnung....

Gelaufen ist sie erst mit 18 Monaten.... Mein Kinderarzt war immer zufrieden mit ihr!

Also, ich wollte Dir nur sagen, dass ich ihn gar nicht so hinterher finde.....

LG
Punkt und Eule und Minitänzer

Beitrag von knutschka 31.03.10 - 15:13 Uhr

Hallo,

ich finde das auch nicht bedenklich. Helena ist kein Frühchen und war motorisch auch eigentlich recht fit. Hat sich früh gedreht, konnte früh kriechen und auch krabbeln... Nur sitzen konnte sie erst mit 10 Monaten. (Was sicher auch daran lag, dass sie ein Schreibaby war, dass am besten 24h am Tag getragen wurde).

Das Kind von Bekannten wurde ebenfalls termingerecht geboren und machte auch ewig keine Anstalten sich zu setzen oder hochzuziehen. Irgendwann hat es Klick gemacht und dann ging es dann.

Wenn ich in das U-Heft schaue, haben deine Kinder ein durchschnittliches Gewicht für ihr unkorrigiertes Alter. Deswegen würde ich nicht viel darauf geben, wenn die Leute sagen, er sei zu dick.

Wart ihr schon bei der U6? Was hat denn der Arzt gesagt? Wenn du unsicher bist, frag doch nochmal dort nach und frage gezielt, ob er eine erneute Physio für angebracht hält.

LG Berna

Beitrag von annetteingo 31.03.10 - 23:07 Uhr

Hallo Astrid,
ich gehöre zwar nicht zu euch, aber lese hier sehr oft still mit.
Erstmal hör nicht auf das Gerede der anderen Leute. ich finde das durchaus normal, wenn die Kleinen in dem Alter noch nicht sitzen können. Die meisten Leute werden ja nicht wissen, dass es Frühchen sind und korr. dann sozusagen erst 10 Monate.
Weswegen ich dir aber schreibe ist, dass ich dir ein wenig Hoffnung machen will. Mein erster Sohn, der zum ET geboren wurde, hat erst mit 15 Monaten gesessen und gelaufen ist er erst mit 17 Monaten. Da finde ich deinen kleinen echt noch absolut normal.
Deswegen lass die Leute reden. Solange dein KiA keine Sorge hat, wird alles gut sein.

LG Annette + Jeremy (05.08.05), Zoe (22.03.07) + Jesse (22.12.08)

Beitrag von deta13 02.04.10 - 12:29 Uhr

Manchmal dauert es eben etwas länger. Vivien konnte sich erst mit 14 Monaten selbst hinsetzen. Bei ihr war alles ähnlich wie bei Max. Laufen konnten Beide übrigens erst mit 22 Monaten, nachdem wir nochmal einen Block Krankengymnastik anfingen.

Ich würd mal sagen, dass KG bei euch bestimmt nochmal sinnvoll wäre (Vivi hatte hier die ganzen ersten 1,5 Jahre KG und hing trotzdem so hinterher!).

Aber ich versprech dir, dass du dir in ein paar Jahren darüber gar keinen Kopf mehr machst. Du kannst nicht mit gleichaltrigen Kindern vergleichen (auch wenn man sich immer wieder dabei erwischt). Und die blöden Kommentare von Außenstehenden ignoriere bitte! Die hab ich mir auch oft anhören müssen ... *seufz*

Falls du gucken magst: www.deta.milupa-webchen.de

Liebe Grüße,
Andrea mit Ellen & Vivien (*16.06.06, SSW 27+6)