panik IVF steht an

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bea971 30.03.10 - 00:24 Uhr

hallo ihr lieben,
ich muss einfach mal was loslassen :-(
ich bin nun stolze 38jahre alt und wir wünschen uns noch ein Kind.
da ich an POC leide geht es leider nicht auf natürlichen wege:-(
nun hatten wir vor 8 jahren eine IVF es wurden damals 3 Zellen zurückgeführt (der erste Versuch) hat auch direkt funktioniert, nur leider war mein körper zu schwach und die Kinder kamen zu früh und mussten nach kurze zeit sterben.

gut 1 jahr später haben wr uns zu einen neuen versuch durchgerungen, wieder IVF wieder beimersten Versuch geklappt, allerdings haben wir uns damals auf nur 1 zelle geeinigt die zurückgeführt werden sollte.
:-) Unser (B)Engel wird im Mai 6 , in dieser schwangerschaft war ausser einer Blutung in der 25SSW nichts, diese lag an einer Tiefsitzenden Plazenta und hatte gott sei dank nicht schlimmes zu bedeuten.
nunja nun haben wir uns wie gesagt nochmal aufgerafft die Behandlung läuft und Übermorgen also am Mittwoch ist die Entnahme.
Jedoch kommt bei mir nun die Panik, klappt es Klappt es nicht, wenn ja geht alles gut und und und :-(
ich befürchte das ich mir einrede es müsse klappen weil es bisher immer aufs erste mal geklappt hat aber ich denke auch mit 38 ist es nicht mehr so eiinfach wie vor 7 jahren als wir Junior in Arbeit hatten ..............

Beitrag von binebasti 30.03.10 - 00:28 Uhr

Ich drücke dir auf jedenfall ganz fest die daumen das es nochmal auf anhieb klappt und es auch so bleibt das alles gut geht.*feste gedrückt*;-)lg bine

Beitrag von bea971 08.04.10 - 18:25 Uhr

danke dir
nunja ich hab alles hinter mich gebracht :(
nur leider haben sich die eizellen nicht wie erhofft entwickelt
3 tage nach der entnahme hatte ich 3 vierzeller und am 5 tag waren es leider immer noch 2 vier und 1 fünfzeller ;(
habe mich dann breitschlagen lassen und 2 einsetzen lassen
nur allzuviel hoffnung denke ich sollte ich mir nicht machen :(
übel sind nur die nebenwirkungen von utrogest welche ich ja einnehmen muss die lieben schwangerschaftsanzeichen die dir medikamente vorgaugeln ;(

aber

die hoffnung stirbt zu letzt...........