Es tut einfach so weh, ich weiss nicht mehr weiter ;((

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von todayinblack100 30.03.10 - 00:29 Uhr

Hallo,

mir gehts gerade sehr schlecht und sitz hier und weine..und möchte mir einfach mal alles von der Seele schreiben.

Ich habe vor ein paar Monaten rausgefunden das mein Mann sich eine zeitlang nach der geburt unserer zweiten tochter mit einer anderen frau traf, nach vielen Lügen hat er es endlich zugegeben, ich habe auch sehr viel falsch gemacht, das weiss ich , deshalb habe ich ihm verziehen, er sagte auch das nichts sexuelles lief, er nur jemanden zum Reden brauchte, ich versuche damit klar zu kommen, doch es gibt Tage da fühle ich mich so unendlich alleine , und habe schreckliche Verlustängste #schmoll

Er muss bald wieder zu einer Schulung und ich bin 10 tage alleine mit den kindern, mir grauts davor , oder jetzt, er schläft und alles kocht wieder hoch, die emails die ich gelesen habe, ihr bild habe ich im Kopf oh mann was soll ich nur tun?

Ich liebe ihn, doch es tut immer noch so schrecklich weh, zu dem habe ich Angstzustände bekommen, alleine zu sein.

Ich vergesse die Zeiten nicht, in dene ich mit einem Säugling alleine hier die ganze Zeit hin und hergelaufen bin , weil sie weinte und bauchweh hatte und er nie da war #heul

Ich will das diese Schmerzen aufhören, hört das irgendwann auf??

Traurige Grüsse

Beitrag von nyiri 30.03.10 - 06:11 Uhr

Kannst Du mit Sicherheit sagen, dass Du in absehbarer Zeit in der Lage bist, wirklich alles verzeihen und vergessen zu können?

Ganz ehrlich? Ich könnte das nämlich nicht und damit wäre ein Neustart zum Scheitern verurteilt.

Es muss beiden Partnern gut gehen. Zum Verzeihen gehört sehr viel Kraft und Durchhaltevermögen und vor allem der Wille, jemandem nicht immer wieder den gleichen Fehler vorzuhalten. Da ich genau weiß, dass mir das nicht gelingen würde, gehöre ich leider zu den Menschen, die sich trennen würden.


Ich hoffe, dass Ihr es trotzdem schafft...

Beitrag von petra1982 30.03.10 - 06:48 Uhr

Wenn sexuell nichts gelaufen ist, und er jemand zum reden gebraucht hat, ist wohl viel schief gelaufen. Und du kannst einem Mann nciht verzeihen das er jemand zum reden braucht?

Beitrag von nyiri 30.03.10 - 06:52 Uhr

Wenn er mit mir nicht darüber reden kann, macht alles weitere keinen Sinn.

Was das Verzeihen angeht, meinte ich Dinge wie Fremdgehen... ;-) Sorry, dass ich das nicht nochmal geschrieben habe. Finger waren bissle schneller, als die Gedanken... ;-)

Beitrag von petra1982 30.03.10 - 06:54 Uhr

Ah ok :-) Sie schrieb ja aber auch, das es probleme gab, wir kennen ja nicht die Gründe und weswegen er nicht mit Ihr reden konnte zu der zeit......

Beitrag von nyiri 30.03.10 - 07:14 Uhr

Sollte man in einer Partnerschaft nicht über alles reden können? Warum geht er dann zu einer (offenbar unbekannten) Frau? Warum nicht zu einem Kumpel oder wenigstens zu einer Freundin, die beide kennen?

Ich kann ihre Zweifel ein klitzekleines bisschen verstehen. Es schürt halt Misstrauen, wenn er zu fremden Frauen geht, um über seine Ehe zu sprechen.

Beitrag von petra1982 30.03.10 - 09:03 Uhr

Sollen tut man viel ;-) Kann man eben nicht immer wir wissen ja nicht wieso er nicht mit ihr geredet hat, vieleicht die Hormone in der Schwangerschaft?

Vieleicht hat er eben zu dieser Frau einen Draht gefunden und konnte eben bei Ihr einfahc reden? Wissen wir nicht, die TE glaubt ihm ja das da sonst nichts war, wieso sollen wir Ihr nun einreden das da sonst was war?

Beitrag von galeia 30.03.10 - 06:59 Uhr

Wenn ich das richtig verstehe, hat er dich nicht betrogen, sondern sich nur mit einer anderen Frau zum Quatschen getroffen?

Wo ist dein Problem? Ohne Vertrauen wird das nichts werden, du steigerst dich in die Sache rein, obwohl eigentlich nichts gewesen ist.

Sprich mit deinem Mann über deine Ängste.

LG H. #klee

Beitrag von minniewinnie 30.03.10 - 11:21 Uhr

was hast du denn für mails gelesen?

war es wirklich nur ein freundschaftlicher kontakt auf kumpelart oder lief da mehr? auf einer anderen ebene?

auch wenn vielleicht nicht sexuelles war, im zweiten fall wäre es für mich betrug und ich gehöre auch zu den menschen die es ums verrecken niemals verzeihen würden.

für mich käme nur eine trennung in frage. alles andere hätte keine zukunft.


alles gute

Beitrag von kann dich verstehen 30.03.10 - 12:41 Uhr

Hallo,

ich kann dich verstehen. Habe ähnliches erlebt, allerdings hat mein Mann mich betrogen!
Mir schießen auch ständig irgendwelche Bilder durch den Kopf und ich frage mich auch immer wieder, WARUM das alles passiert ist!

Vertraust du deinem Mann so weit, dass du dir sicher sein kannst, das tatsächlich nichts sexuelles gelaufen ist? Aus welchem Grund hat er sich denn mit einer anderen Frau zum reden getroffen? Warum hat er nicht mit dir geredet? Lief es in der Beziehung nicht mehr so gut?

Ich wünsche dir alles Gute!

Beitrag von todayinblack100 30.03.10 - 15:48 Uhr

Ja es ist einiges schief gelaufen in unserer Beziehung damals, wir hatten finanzielle Schwierigkeiten in der Zeit und ich war durch die ungeplante schwangerschaft ständig gereizt und habe mich von ihm sehr stark entfernt und ihn oft abgewiesen, kaum noch was mit ihm unternommen und mich nicht für ihn interressiert, dann hat er über eine communityseite durch zufall SIE kennengelernt, mit 19 Jahren noch ganz unbeschwert hat sie ihm zugehört und sich für ihn interressiert, das kann ich auch nachvollziehen, das er das genossen hat.

Doch wie ich das alles erfahren habe, war sehr schlimm für mich, ein Jahr lang trafen sie sich, als ich genug Beweise hatte das er dieses Mädchen kennen muss, hat er es schliesslich zugegeben und gesagt das er mich immer geliebt hat und sie halt für ihn da war #schmoll

Er sagt sie haben sich nicht mal geküsst, sie hat ihn umarmt als er wegen uns geweint hat :(

Hätte er mir vielleicht von freien STücken davon erzählt könnte ich besser damit leben, Lügen machen soviel kaputt.

Ich habe sie sogar mal angerufen und gefragt was da lief, ob es nur freundschaftlich war, doch sie meinte nur, das soll ich mit meinem Mann klären , sie möchte dazu nichts sagen...

Ich weiss auch nicht , ich habe das Gefühl ich habe mich nicht mehr im Griff, und steiger mich da halt rein das was gewesen sein muss.....es ist sehr schwierig und tut so weh.
Es gibt Tage da geht es mir echt gut, doch dann fall ich wieder in das Loch und bin nur am Denken das ich fix und fertig bin, und bekomme nichts hin.

Ich möchte doch nur wieder meine Lebensfreude zurück,

ich liebe ihn, doch reicht das noch aus?

Was waren denn die Gründe von deinem Mann zu betrügen, weisst du das?

Ich wünsche auch dir alles Liebe, danke für deine Antwort #klee

Beitrag von kann dich verstehen 30.03.10 - 19:54 Uhr

Ich hoffe du liest das noch :-)

Ob es ausreicht jemanden zu lieben, um eine Beziehung zu retten weiß ich nicht... ich denke halt zu einer funktionierenden Beziehung gehört mehr als nur die Liebe! Vertrauen und Ehrlichkeit sind m.E. das wichtigste in einer Beziehung und wenn das Vertrauen einmal missbraucht wurde, ist es ein seeehr langer und schwieriger Weg dieses wieder aufzubauen!

Ich kenne deinen Mann nicht und kann ihn nicht einschätzen... du solltest ihn eigentlich gut genug kennen, um beurteilen zu können, ob er dir die Wahrheit sagt oder nicht. Allerdings finde ich die Aussage von IHR schon sehr fraglich, wenn doch nichts gelaufen ist, hätte ich sie es einfach sagen können. Fertig!

Redest du mit deinem Mann über deine Gedanken? Ich glaube es ist sehr wichtig, das er weiß was du fühlst!


Ja, ich kenne die Gründe, weshalb mein Mann mich betrogen hat!
Ich war mir meiner Gefühle nicht mehr sicher und habe ihn in den letzten Wochen links liegen lassen. Ich war nur noch kalt zu ihm, war nur noch alleine unterwegs und geredet haben wir kaum noch miteinander. Das hat ihn sehr verletzt!
Er hat sich dann seiner Arbeitskollegin anvertraut und diese hat ihn natürlich voll und ganz verstanden, hat ihn in den Arm genommen usw.
Tja... irgendwann passierte es dann... in der Mittagspause, auf der Arbeit!
WIE ich es herausgefunden habe ist leider auch sehr unschön, denn ich habe ein benutztes Kondom in seiner Tasche gefunden. Ich hatte zwar das gefühl das er mir etwas verschweigt, hatte auch die Vermutung das zwischen den beiden etwas läuft, aber wahr haben möchte man es ja nicht!
Er sagt selber, das er nicht weiß warum er es getan hat. Er hat sich einfach überflüssig und ungeliebt von mir gefühlt, womit er ja zu dem Zeitpunkt auch ganz richtig lag.
Das waren seine Gründe :-(

Alles Gute für Dich!