ich mag nichtmehr!!!!bitte helft mir!stillen-flasche

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von motte1986 30.03.10 - 07:35 Uhr

guten morgen!

mensch, mein kleiner macht mir echt probleme!

er ist jetzt fast sieben monate alt und will NICHTS anderes, als die brust. NICHTS!

kein kinderkeks, keine banane zerquetscht, kein gemüse püriert, kein garnichts und das aller aller schlimmste: er will nicht um die bohne eine flasche akzeptieren.

ich stille wirklich gerne, aber zum einen würde ich doch gerne schon so langsam mal was "festes" füttern und was mir so wichtig wäre, dass er wenigstens eine mahlzeit am tag aus der flasche nimmt, damit nicht immer ich alles machen muss und mein mann auch mal füttern kann.

außerdem will er immer zum einschlafen an der brust nuckeln, nimmt keinen nuckel und das ist zum einen nervig und zum anderen langsam schmerzhaft...

hat jemand tipps für mich, wie ich ihn zumindest an die flasche, ein bisschen brei und an den nuckel gewöhnen kann?

er kaut auf allem, was sauger hat, immer nur so seitlich rum...#aerger


lg
motte

Beitrag von misslila 30.03.10 - 08:13 Uhr

Guten Morgen,

wie gut ich dich verstehen kann - bei uns klappt soweit zwar alles, ausser das meine Maus seit 1 Woche nicht mehr wirkl. an die Brust will. Sie mag aber auch keine Flasche. Da Mäuschen aber schon viel ißt und ihr wasser oder Tee aus dem Trinklernbecher bekommt, biete ich ihr, wenn sie überhaupt nicht will - in diesem Becher die Milch an und es klappt.

Aber an deiner Stelle würde ich deinen Kleinen einfach immer mal wieder Gemüse gedünstet in Sticks, zerdrückt oder pürriert anbieten, irgendeine varriante muss ihm doch spaß machen, auch wenn er am Anfang nicht wirkl. was nennenswertes ißt - denn Essen will gelernt sein ;-)

viell. findet er ein anderes gemüse interessanter ??

Meine Maus findet zum Beispiel zucchini gedünstet als Sticks toll - das kann man halten, abbeißen und untersuchen ;-)

leider fällt mir nicht mehr dazu ein, da es bei uns ja soweit ganz gut funktioniert mit dem Essen !

vlg

misslila

Beitrag von motte1986 30.03.10 - 11:13 Uhr

gedünstete sticks find ich ne gute idee!

werd morgen sowieso zum markt fahren und dann hol ich mal gemüse:-)

der witz ist ja, wenn ihm die oma SCHOKOPUDDING (!!!!) in den mund steckt, dann schlabbert und giert er nach mehr. aber das kommt mir garnicht in die tüte, süßkram ist okay, aber erst wird was richtiges angewöhnt.

meine mutter ist zwar der meinung, das ist nicht schlimm, aber dementsprechend springt ihr die waage auch ins gesicht, wenn sie sich mal draufstellt:-P

gut, dann versuch ich das mal, #danke!!!

glg

Beitrag von misslila 30.03.10 - 21:02 Uhr

... wenn er so auf süsses steht,

dann versuch Karotten, oder einfach Karotten und Apfelmus gemischt ;-)

vlg

Beitrag von schwilis1 30.03.10 - 08:18 Uhr

mein kleiner ist auch der total Künstliche Sauger und Nuggel verweigerer. er stopft sich zwar alles in den Mund... aber schnuller fliegt auch sofort wieder raus und wird versucht mit dem griff voraus in mund zu stecken.
komischerweise nervt mich stilen grad auch tierisch. ich weiss gar nicht warum.
aber so ist es nunmal. da elias aber erst 5 monate alt ist heißt es auch hier mal wieder zähne zusammenbeißen und abwarten bis das gefuehl vorrübergeht.
hast du schonmal fingerfood probiert? davon wird er wahrscheinlich am anfang nicht allzuviel mümmeln, aber es wird mit der zeit mehr

Beitrag von motte1986 30.03.10 - 11:18 Uhr

hallo!

oh, genau das kenn ich!genau so ists bei uns auch!

alles steckt er sich in den mund, aber schnuller und sauger...ne!schnuller fliegt auch bei uns immer raus oder eben auch mit dem griff voran, dann behält er ihn auch drin, ist aber ergonomisch nicht wirklich zahnfreundlich#aerger

stillen nervt mich übelst an momentan, es ist sowieso schon viel los bei uns grad und dann muss ich die kinder auch noch alleine ins bett bringen und lieg dann stundenlang mit brust im kind im bett#aerger#aerger#aerger

wenn ich nur selber müde wäre, wäre es mir wurst, aber ich kann nichtmal auf dem sofa sitzen ohne dass er die brust will...

gestern hab ich ihm so nen hippkeks gegeben, den hat er weggematscht, aber das material schön säuberlich in den backen gehortet und am ende alles auf einmal wieder abgegeben#aerger

naja, ich werd ihm mal so gemüsesticks geben, vielleicht wirds ja was.

der große war kein gläschen-kind (gsd) und meinetwegen muss er kein gläschen oder so gematschtes zeug essen, wäre ich auch echt froh drum.

wenn er die sticks nimmt, wär ich echt glücklich:-)

lg und #danke

Beitrag von bine3002 30.03.10 - 09:14 Uhr

Versuch es doch mal mit einem Becher oder einer Trinklernflasche bzw. gleich mit einer "Fahrradflasche". Vielleicht versteht er das ja. Und dann würde ich für den Anfang Muttermilch geben, um ihm das neue "Gerät" schmackhaft zu machen. Du solltest es auch eher deinen Mann machen lassen und der Kleine sollte Hunger haben.

Na ja und mit dem Brei: Das wird schon. Belästige ihn nicht ständig damit. Ich würde maximal einmal in der Woche einen neuen Versuch wagen.

Beitrag von motte1986 30.03.10 - 11:21 Uhr

geht so ein trinklernbecher schon so früh?

naja, dann versuch ich das mal mit so einem. kann mir ja letzt endlich egal sein, woraus er trinkt, solange er meine brust nichtmehr so maltretiert:-D

wenn er keinen brei mag, bin ich nicht böse drum, lieber knabbert er an brot und gemüse rum, bevor er am ende nur so schlabberzeug isst.

meine schwiegermutter hat meinem großen (heute 3 jahre 2 monate) bis vor 3 wochen immer noch bei übernachtungsbesuchen dieses hipp menü für 1jährige gegeben, was ich mal echt eklig finde und auch garnicht geeignet.
hat ja schließlich zähne!

ich versuchs einfach mal, wird schon klappen...und wenn nicht, hab ich halt pech:-)

lg und #danke

Beitrag von romance 30.03.10 - 12:16 Uhr

Huhu,

wenn die Tipps der anderen nciht helfen. Denk doch mal darüber nach. Ob du mal eine Stillberaterin aufsuchst, die kann dir auch helfen. Wie du vom stillen weg kommst, damit es was anders mag. Meine war lieb und hilfreich, meine Maus wollte einfach nur nciht an die Brust. Oder es gibt doch so Kurse mit Brei oder so eine Art Stillcafé. Jedenfalls bei uns ist das so...im GEburtshaus. Schau mal nach, vielleicht weiß auch deine alte Hebi was.

Die könnten dir auch weiter helfen. Du wirst ja nicht die einzige mit diesem Problem sein.

LG Netti