Erfahrung Pergoveris?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von julia0982 30.03.10 - 08:18 Uhr

Guten Morgen

Kurz zu meiner Geschichte. Ich habe bereits 2 ICSIs hinter mir, bei beiden wurde mit Menogon stimuliert. Bei der ersten war die Embryonenqualität sehr schlecht. Bei der 2. war die Befruchtungsrate viel besser und auch die Qualität der Embryonen viel besser. Ich bekam an Tag 3 nach PU einen 5- und einen 6-Zeller zurück.

Diesmal möchte mein Doc das Medikament ändern und ich soll Pergoveris spritzen. Täglich eine Ampulle, also 150IE Gonal f und 75IE Luveris! Außerdem wird das Protokoll geändert. Bisher hatte ich die Pille im Vorzyklus und das ultrashort Protokoll. Der Doc meinte, ich solle keine Pille nehmen, weil meine Hormonwerte besser sind und die Pille meine Eierstöcke wohl zu sehr lahm gelegt hat. Damit bin ich auch einverstanden. Wir machen jetzt das Antagonistenprotokoll, d.h. die Downregulation erst sehr spät.
Bisher habe ich aber immer mit 300IE Menogon stimuliert. Jetzt habe ich Angst, dass sich zu wenig Follikel bilden.
Oder wirkt Pergoveris stärker?
Ich bin im Moment einfach verunsichert und würde mich über eure Erfahrungen mit Pergoveris freuen.

oder bilden sich immer mehr Follikel, wenn die Downregulation erst spät ist und man muss weniger stimulieren???

Vielen Dank für eure Hilfe.

lg julia

Beitrag von lunzimaus 30.03.10 - 08:56 Uhr

Hey Süße,

ich hab bei meiner 2. ICSI mit Pergoveris stimuliert, jeweils 1 Ampulle / Tag. Die Folli-Anzahl hat sich dadurch aber nicht verbessert oder verschlechtert. Ich hatte bei allen 3 ICSIs bisher max. 8 Follis #schmoll
Die besten "Rahmenbedingungen" hatte ich allerdings jetzt bei der 3. gehabt: da hab ich mit 3 Ampullen Bravelle + 1 Ampulle Menogon / Tag stimuliert (das war auch bisher meine höchst dosierteste Stimu).

Eine DR war bei mir nie nötig, da ich kein LH produziere. Allerdings musste ich vorher IMMER die Pille nehmen (nicht nur 1 Monat vorher sondern meist 2-3 Monate schon vorher #augen) da ich sonst durch mein PCO keinen Zyklus habe #schmoll

Alles Liebe #herzlich
Jasmin #blume

Beitrag von julia0982 30.03.10 - 18:56 Uhr

Danke für deine Antwort!

Mich irritiert einfach, dass ich soviel weniger Einheiten spritzen muss.
Bisher hat mein Zyklus allerdings nie funktioniert und jetzt habe ich wieder einen eigenen Zyklus. Vielleicht liegt es wirklich daran, dass die Hormone bei mir wieder besser sind!
Ich muss einfach lernen den Docs zu vertrauen.

#liebdrueck

Beitrag von mascha02 30.03.10 - 11:40 Uhr

Hallo Julia!

Ich hatte erst eine ICSI und da hab ich mit Pergoveris stimuliert. Ich kann also nicht mit anderen Medis vergleichen. Bei mir haben sich 12 Follis gebildet in der Stimu, also ganz gut! :-)
Das Zeug ist allerdings ganz schön teuer! Habe für 10 Spritzen knapp 550€ bezahlt. Sonst kann ich aber nichts negatives darüber sagen!

Lieben Gruß,
mascha

Beitrag von julia0982 30.03.10 - 18:57 Uhr

hallo
ich dachte 10 spritzen kosten über 1000 Euro??? Habe die Medis noch nicht in der Apotheke geholt!

Ich muss wohl einfach den Docs vertrauen!

lg julia

Beitrag von mascha02 30.03.10 - 19:58 Uhr

Ja, die Kosten über tausend Euro. Hab nur den Teil gerechnet, den ich selbst bezahlt hab, andere Hälfte zahlt ja die KK. Oder bist du selbstzahler?
Hatte mich, bevor ich angefangen hab zu spritzen im Interbnet nach Pergoveris umgehört und nur gutes gehört!
Kannst ja mal googeln!

Lieben Gruß!

Beitrag von julia0982 30.03.10 - 20:33 Uhr

ich habe auch nur gutes gelesen, mich irritiert halt einfach nur die niedrigere dosierung wie bisher. aber vielleicht reagiert man ja besser, wenn vorher keine downregulierung gemacht wird.

mein mann ist privat versichert und wir müssen deshalb erstmal alles komplett vorlegen.

lg julia

Beitrag von joanem 31.03.10 - 07:26 Uhr

Hallo Julia,

also bei mir war es so ich hatte eine ivf mit pergovris und 9 EZ. 7 waren in Ordnung. ich hatte einen Pillenvorzyklus und kann nur gutes berichten- also keine downregulierung. Es haben sich alle 7 befruchten lassen und die IVF hat gleich geklappt. Ich bin froh, daß mein doc mir das Protokoll gab.
Viel Glück.

Joanem