Ellenbogen - 4 Monate nach Sturz immer noch Schmerzen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sonntagsmalerin 30.03.10 - 08:24 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin Ende November ein paar Stufen die Treppe heruntergefallen - voll auf die Spitze des Ellenbogens. Der Ellenbogen war gute zwei Wochen geschwollen, erst dann ging es langsam zurück. Es waren heftige Schmerzen, ich konnte den Arm gar nicht aufstellen. Der Arzt diagnostizierte eine Schleimbeutelentzündung. Röntgen ergab: Kein Bruch, keine Knochensplitterung.

Nun habe ich aber - 4 Monate nach dem Sturz - immer noch Probleme mit dem Ellenbogen. Wenn ich den Arm aufstelle und quasi auf dem Ellenbogen bewege, knackt es regelrecht. Und verursacht immer noch - wenn auch nur leichte - Schmerzen. Zudem finde ich, der Ellenbogen sieht irgendwie spitzer aus, ein bissl anders als der andere Arm.
Kann eine Schleimbeutelentzündung noch so lange nachwirken? Oder kann das doch etwas anderes sein? Aber wie gesagt, das Röntgen war ohne Ergebnisse.

Kennt sich da jemand von euch aus?

Danke schon mal für eure Antworten!

Lg
Clarissa