NFM. US OK.. Laborwerte nicht..?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nese80 30.03.10 - 08:25 Uhr

Guten Morgen ihr lieben...

hatte letzte Woche die NFM und angeblich war der Wert in einem anmessenen Rahmen... Blut wurde mir auch abgenommen, die Laborwerte sind gestern beim FA angekommen...

Nun habe ich gestern einen Anruf bekommen, dass ich heute in die Praxis soll, da der FA die Werte mit mir besprechen möchte..

jetzt habe ich höllische Angst, dass doch was nicht in Ordnung sein könnte.. #heul

hat schon ´mal eine von euch diese Erfahrung gemacht.. ? Was könnte denn wohl nicht in Ordnung sein...?

Mache mir wirklich Sorgen...

Lieben Gruß

Nese80 mit LC (6) und würmchen (14. SSW)

Beitrag von lusanna 30.03.10 - 08:32 Uhr

Hallo,

die Wahrscheinlichkeit bestimmt sich bei der NFM rechnerisch aus drei Faktoren 1. Alter, 2. Messung nackenfalte in mm, 3. Hornomwerte.

Es ist also möglich, dass die Hormonwerte den Schnitt "versauen" und dann ein höheres Risiko als das Alterssepzifische Risiko rauskommt. Je nachdem wie hoch es ist wird dir der Arzt empfehlen eine weitere Untersuchung zu machen (zB Fruchtwasser). Du solltest aber bedenken, es sind Wahrscheinlichkeiten und 1:300 heisst immernoch dass das Kind mit einer Wahrscheinlichkeit von 97% gesund ist. #liebdrueck Man kann auch nochmal nach dem Nasenbein schauen lassen, das gibt auch nochmal einen Zusatzwert soweit ich weiss.

Ich wünsche dir alles gute und lass dich von dem Arzt nicht überfahren....ich wünsche dir #klee

#sonne Anna

Beitrag von nese80 30.03.10 - 09:10 Uhr


vielen Dank für deine Antwort... werde jetzt wohl einfach nur die Ruhe bewahren müssen...

um 15 Uhr weiß ich dann mehr..

lieben Gruß

Beitrag von jbw 30.03.10 - 09:01 Uhr

Hallo!

Ich habe auch schon davon gehört, dass die Blutwerte manchmal das Ergebnis verschlechtern, aus irgendwelchen Gründen.
Tja ... das ist halt das Problem an der NFM: Es gibt nur eine Wahrscheinlichkeit, keine Sicherheit. Ich kann Dir nur raten, lass Dich in Ruhe von Deinem Doc beraten, besprich Dich mit Deinem Partner und eventuell anderen Leuten, denen Du vertraust, und dann entscheide, ob Du eine Fruchtwasseruntersuchung möchtest. Es gibt auch davor noch mögliche Untersuchungen, wie z.B. der Check mit dem Nasenbein (Down-Kinder haben so platte Nasen, weil das Nasenbein nicht richtig ausgeprägt ist) oder eine weitere Blutuntersuchung.

Alles Gute!!! #liebdrueck
J.

PS: 1:300 bedeutet, dass Du mit 99,7 % Wahrscheinlichkeit ein gesundes Kind hast.
1:30 wäre zu 97%. (Klugscheisser ich)

Beitrag von nese80 30.03.10 - 09:11 Uhr

ich danke dir für deine Antwort...

um 15 Uhr habe ich den Termin...

dann werde ich wohl mehr wissen..

ich könnte gerade einfach nur noch #heul

lieben gruß

Beitrag von nickel-79 30.03.10 - 09:12 Uhr

Hey,
also, zu dieser Untersuchung gehört einfach nochmal eine ausführliche Besprechung.
Dein Arzt klärt Dich über die Wahrscheinlickeiten auf und das hat nichts ( erstmal) damit zu tun, ob der Wert gut oder schlecht ist.
Du bist noch jung, dein US Wert war ok, ich denke nicht, das der Rest jetzt völlig aus dem Rahmen fällt.

GLG Nicole 17 SSW

Beitrag von nese80 30.03.10 - 09:28 Uhr

Danke für deine Antwort...

danke für alle Antworten...#herzlich

ich werde jetzt mal einen Tee trinken und abwarten...

lieben gruß

Beitrag von wir3inrom 31.03.10 - 09:12 Uhr

Mein FA bespricht die Blutwertergebnisse IMMER nur persönlich! Nie am Telefon! Auch, wenn alles in Ordnung ist.