KiGa-Start - Eingewöhnung-wie lief es bei Euch ab?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schokoholic 30.03.10 - 08:59 Uhr

Hi,

bei uns steht jetzt der KiGa-Start vor der Tür :-D

Es sind so 2-3 "Probespieltage" vorgesehen,an denen ich mit dem Süßen für 1-2 Stunden hingehe...

Meint Ihr das reicht,wie wars bei Euch -in welchem Zeitraum wart Ihr wie oft da und wie lief das alles ab??

Habt Ihr die Kleinen in der 1.Woche dann früher geholt oder gleich "volles Programm" gemacht ?? :-p

Danke und lg,Schoko

Beitrag von bine3002 30.03.10 - 09:11 Uhr

Bei uns ging es am 1. August los. Wir hatten im März, April und Mai je einen Probenachmittag, wo nur die neuen Kinder da waren. Dann waren Ferien und dann ging es direkt los. Java war vom ersten Tag an gleich die vollen 5 Stunde ohne Mama da. Ich hatte vorher viel mit ihr darüber geredet und ihr erklärt, dass die Erzieherinnen (beim Namen nennen!) auf sie aufpassen werden. Außerdem hat sie ihr ganzes Kindergartenzubehör (Rucksack, Hausschuhe usw.) schon vor dem ersten Probenachmittag selbst ausgesucht und durfte es auch immer nur im Kindergarten benutzen, sodass es etwas ganz Besonderes war.

Am 1. Kindergartentag hat sie dann einen schön gedeckten Frühstückstisch bekommen, der mit all ihren Kindergartensachen dekoriert war. Außerdem gab es als Überraschung noch ein mit ihrem Namen bedrucktes Kissen für den Morgenkreis sowie einen bemalten Beutel für die Wechselsachen und ein "Aufpasserkuscheltier".

Die Probleme kamen dann ungefähr 5 Wochen später. Das ist aber auch ganz normal.

Beitrag von cooky2007 30.03.10 - 11:03 Uhr

Wir waren an einem Nachmittag da, uns wurde alles gezeigt. Fand mein Sohn aber langweilig, da nur 4-5 Kinder da waren. Am nächsten Morgen ging es los, erst 3 Tage lang 2 Stunden. Am allerersten tag bin ich ganz da geblieben, erst im Raum, dann auf den Fluren rumgetigert und habe immer mal wieder reingeschaut.
Jetzt geht er seit 5 Wochen und ich hole ihn nach 3-3,5 Stunden wieder. Das reicht auch und da ich ss bin und nicht arbeite, ist das gut für uns beide. Wenn das Baby dann da ist und er RICHTIG in die Gruppe integriert ist, möchte ich, dass er auch mal 4 Stunden bleibt.