Rückruf: Babybesteck von kik

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von urbia-Team 30.03.10 - 08:59 Uhr

http://www.express.de/ratgeber/living/kik-ruft-baby-essbesteck-zurueck/-/2484/1384096/-/index.html

Beitrag von evebaby 30.03.10 - 10:10 Uhr

#schock wer kauft den babybesteck bei kik ?

12 teile 50 cent und sich dann über die qualität wundern #schock

Beitrag von steffi1501 30.03.10 - 10:48 Uhr

naja,

kaufen würde ich es auch nicht, aber trotzdem darf Babybesteck oder anderes zubehör nicht son schrott sein!

Ich finde es aber gut, wenn hier auf sowas hingewiesen wird, denn es muss ja Leute geben, die das kaufen und die sollten gewarnt werden!
Dann kann man immer noch überlegen, warum günstig nicht immer gut ist, obwohl es sicher auch gute günstige dinge zu kaufen gibt!

Lg Steffi+Julian*8.6.09

Beitrag von elfinchen81 30.03.10 - 11:23 Uhr

Leider gibt es davon genug. Die Qualität ist schlichweg egal, hauptsache billig. Ich kaufe nichts bei KIK, Zeemann und wie die Klüngelsläden alle heißen.
Aber Du hast recht, das darauf hingewisen werden muß, damit endlich ein Umdenken bei den Menschen einsetzt und vermehrt Qualität vor Quantität und Geiz gestellt wird.
Dann hätten es auch Einzelhändler, die gute Ware haben und etwas teurer sind, es nicht mehr so schwer.
Denn es zählt fast nur noch, hauptsache billig, am besten geschenkt, die Klüngelsläden sind voll, die anderen haben das nachsehen.
Ich kann davon ein Lied singen.#cool

Beitrag von motte1986 30.03.10 - 11:29 Uhr

das seh ich auch so.

man kann ja mal was günstiges kaufen, ich hab beim großen einige klamotten bei kik gekauft, weil ich schlichtweg das geld nicht hatte.

aber seit unsere beiden ausbildungen vorbei sind und wir geld verdienen, kauf ich lieber wenig, aber gute sachen.

bei uns hat ein 1€laden aufgemacht, schrecklich, wie die leute da vor der türe standen und danach vollbeladen wieder raus sind*kopfschüttel*

ist aber mittlerweile immer das selbe klientel...

"hauptsache billig, am besten geschenkt..." ne bekannte von uns ist beim DTM rennen am norisring (wir waren immer helfer von den fahrern und den teams) hat die immer nach werbegeschenken gegeiert und ist echt peinlich aufgefallen, wir haben nie was erfragt und haben am ende dann die hochwertigen sachen geschenkt bekommen von "unseren" teams(metallkulis von audi, echte kollektionsjacken für ca. 100euro von mercedes, schlüsselanhänger aus hochwertigen stoffen und metallschließen von audi, etc.)...

unsere sachen existieren noch und sind gepflegt, ihr billigpfrums ist gleich kaputt gewesen#rofl

schlimm, echt!!!!

lg

Beitrag von meyra70 30.03.10 - 12:12 Uhr

Totaler Quatsch in meinen Augen.

Es gibt Menschen, die haben einfach das Geld nicht für H&M, CuA etc. Ich finde es nicht schön, wie hier geschrieben wird. Und ich glaube auch nicht, das ALLES im KIK, oder Zeemann (Bsp.) sooo schlecht, wie hier beschrieben ist.

Ich habe dort auch schon T-Shirts, Blumenkästen, Dekoartikel, Strümpfe und weiteres gekauft und war recht zufrieden.

Wir haben Freunde, die haben es nicht jeden Monat so "dicke" und sind froh über Läden, in denen Sie für Ihre Tochter auch günstige Anziehsachen kaufen können.

Rückrufaktionen erlebt man doch täglich und das nicht nur bei KIK! Man sollte vielleicht ein wenig überlegen, wenn man schon von Qaulität und Quantität in einem Bericht schreibt.

Viele Grüße und einen hoffendl. sonnigen Tag,
m70

Beitrag von sophiamarie 30.03.10 - 12:18 Uhr

Danke du schreibst mir grad aus der Seele,obwohl wir beide Verdiener(gute)sind seh ich es nicht wirklich ein 25Euro für nen 2Teiler auszugeben wenn ich es günstiger haben kann.Bei Anziehsachen ist mir das egal ob von Kik oder Family oder wie sie alle heißen.Bei Spielzeug seh ich das aber anders,da bekommt mein Kind nur Markensachen wie Lego,Doplo ect.Hat halt ne längere Haltbarkeit.

Beitrag von gussymaus 06.04.10 - 21:13 Uhr

das war auch mein gedanke: es ist schon gut und auch wichtig, dass es auch das billigsegment für geringverdiener gibt. aber babybesteck aus billig-chna-plastik hat ja wohl keinen wert... wozu bruacht man überhaupt kinderbesteck=? meine kinder essen mit ganz normalen kaffeelöffeln (billig vin ikea aber aus edelstahl un-kaputtbar) bis sie richtiges besteck bedienen können. sie habe auch jeder ein kinderbesteck (gibts auch immer mal für 5€ aus edelstahl bei lidl oder aldi) - weil käptn blaubär und wicki beim frühstück ein fach toll sind und ich ihnen das gerne mal gönne - für 5€ pro kind #rofl - auch wenn ich es wirklich nicht dicke hab. aber an sonsten kaufe ich in billigläden nur dinge die so nicht gefährlich werden können. dass von dm billigplastik was abbrechen kann weiß man doch.. schon von den billig-dosen usw. sowas kauf ich nicht zum drauf rum kauen. 12teile kinderbesteck für 50cent braucht keiner! 6 kaffelöffel aus edelstahl sind schon für wenige € (z.B. bei ikes) zu haben, und da man die ja schon für sich selber braucht spare ich mir die 50cent fürs billigkik-besteck und lasse dir kinder von meinem besteck mitessen, das ist aus edelstahl und weitaus weniger gefährlich ;-)

aber trotzdem muss ich dir recht geben: rückrufaktionen gibts auch bei namhaften bio-gläschenherstellern und großen schnuller-firmen. das zeugt nicht vin grundsätzlich miserabler qualität dass sowas bei kik usw öfter vorkommt ist nicht abzustreiten, aber mMn sagt das nur: der verbraucher muss nach wie vor gucken wann er das billigste kauft, und wann das nicht gut genug ist..

ich behaupte auch mal dreist dass dieses kinderbeteck die wenigsten gekauft haben weil sie billige gabeln und löffel brauchten, sondern einfach was mitgenommen haben weil es ja billig und schön bunt war... so ist es ja bei vielen so sinnfreien artikeln bei kik, tedi usw. und es fallen immer wieder welche drauf rein #cool

Beitrag von mauz87 30.03.10 - 14:06 Uhr

Also Ich kaufe meist nur Klamottentechnis bei Kik sehe da kein Problem, die Kleinen wachsen so schnell raus wieso dann so teure Sachen Ich selbst kaufe auch meine Sachen dort. Doch Besteck für 0,50€ das dass Schrott ist kann man sich denken. Nunja aber wir sprechen ja über das Besteck und nicht über Anziehsachen. oO


Beitrag von supikee 02.04.10 - 00:03 Uhr

#schock Klientel??? #schock

OMG - ich gehöre auch dazu....
ich kaufe teilweise auch Kleidung bei KIK,
aber eben keine Spielsachen oder gar Besteck.

Und im 1€-Laden bin ich dekomäßig auch schon fündig geworden.

Wie primitiv, abartig und billig bin ich eigentlich????
Wenn das mein Freund wüsste #schein

Beitrag von becky170807 02.04.10 - 12:22 Uhr

HARR HARR HARR Guter Post!!! Gehöre auch zu dieser Gruppe. Aber noch schlimmer, mein Mann hat eine Führungsposition!! Er verdient gutes Geld! Und ich kaufe trotzdem ab und an was im Kik... Und ich muss ehrlich sagen, auch ein guter "Babylöffel" für ein paar Euro wurde von meiner knapp 1jährigen Tochter zerbissen! Tja... und nun??

Beitrag von supikee 02.04.10 - 12:48 Uhr

Geht ja gar nicht...wie bist du denn drauf???
:-p ;-)

Beitrag von becky170807 04.04.10 - 07:14 Uhr

#cool

Beitrag von kuschelkaefer 04.04.10 - 16:56 Uhr

Dem stimme ich aus vollem Herzen zu.
Aber leider gibt es aber auch immer mehr Familien, die jeden Cent 2 Mal umdrehen muessen und die sich die teurere Qualitaetsware einfach nicht leisten koennen. Ich find's zwar wie gesagt auch nicht prall, aber ich kann das schon nachvollziehen, warum manche Menschen sowas kaufen.
Geiz ist allerdings alles andere als Geil!

Beitrag von kuschelkaefer 04.04.10 - 17:06 Uhr

Andererseits finde ich manche Qualitaetsware dann doch etwas ueberteuert und aus dem Rahmen, gerade auch bei Kleidung. Abwaegen sollte man aber schon. Wir kaufen viel Second Hand.
P.S. Mit Geiz meine ich uebrigens um jeden Preis sparen, ohne Ruecksicht auf Verluste auch wenn man es nicht immer muesste und obwohl dieWaren Schrott sind.

Beitrag von gussymaus 06.04.10 - 21:15 Uhr

wie gesagt: wenn ich so sparen muss spare ich mir acuh die 50cent für völlig überflüssiges besteck und lasse die kinder von meinem sowieso vorhandenem besteck essen, das ist auch edelstahl (auch günstig gekauft) und hält seit jahren... da geht nichts ab und da wird auch nichts abgehen wenn ein kind damit isst...

Beitrag von kuschelkaefer 07.04.10 - 11:45 Uhr

Ist ja richtig. Ich haett's ja auch nicht gekauft. Bei allem was mein Sohn in den Mund nimmt oder auf der Haut traegt bin ich ziemlich peniebel.
Es gibt aber auch - leider Menschen, die nicht so weit denken, oder die ihren Kindern auch einfach mal was kaufen moechten, obwohl sie es sich nicht wirklich leisten koennen.
Wenn ich bedenke, was ich schon fuer Schrott von meinen Grosseltern bekommen habe, was die niedlich fanden und UNBEDINGT mitbringen mussten u.a. vom Flohmarkt. Sachen, die man nicht mal waschen konnte und die voll von Giften waren! Die denken halt einfach nicht mehr so weit, weil Frueher halt einiges anders war und es so einen Schrott nicht gab.
Ausserdem: Angebliche Qualitaet ist auch nicht immer so perfekt. Auch renomierte Namen haben schon so manche Sachen zurueckrufen muessen unter anderem Playmobil, Allnatura (ist ja gerade aktuell) und noch mehr. Komisch, dass da nur jeder sagt, dass das ja mal passieren kann.

Wie schon gesagt, ich versuche nicht mich hier zu rechtfertigen, ich stehe naemlich voll auf die Loeffel und Schnuller von Nuby, da fuehl ich mich auch definitiv besser mit als mit diesem Krempel mal ganzabgesehen davon, dass ein Loeffel bzw. ein Satz Besteck ja auch reichen wuerde, den/das kann man ja einfach nach dem Essen abwaschen.
Aber alle abzuwerten, die wenig Geld haben und einfach mal was fuer ihr Kind kaufen moechten, finde ich nicht okay.
- Wer so'n Sch... aus reiner Sparsamkeit kauft, dem moechte ich ebenfalls persoenlich in das Gesaess treten!!!
Leidergibt es solche Laeden wie KIK aber aus 'nem Grund. Und Kinder duerfen kein Luxusobjekt werden, das sich nur wohlhabende leisten koennen.
In England gibt's z.B. keine MWSt. auf Kinderkleidung und Babynahrung, Kinderwagen, Flaeschchen ect. haben eine geringere MWSt. Sowas nenne ich familienfreundlich nicht diese gesponsorte Armut hierzulande, die Menschen in eine Ecke draengt und die von den anderen auch noch nieder gemacht werden!

Beitrag von canadia.und.baby. 07.04.10 - 19:55 Uhr

meine güte , geht ihr mit euren Kindern überhaupt raus bei den ganzen schadstoffen?

Beitrag von kuschelkaefer 07.04.10 - 20:19 Uhr

Na logisch!#augen
Auch wenn's sich vielleicht gerade so angehoert hat, ich bin mir durchaus bewusst, dass man nicht alles und jedem aus dem Weg gehen kann, dass heisst aber nicht, dass man gleich alles durch die Bank ignorieren sollte. Worauf ich angespielt habe sind z.B. Gartenzwerge die Behandelt worden sind damit sie kein Moos ansetzen und die ich dann als Kinderspielzeug geschenkt bekomme weil sie so drollig aussehen... Oder Babyhandtuecher, die mit einer nicht waschechten Farbe behandelt worden sind und auf die Haut abfaerben.
Ansonsten darf mein Zwerg sich ruhig im Gras waelzen und sich so richtig schoen einsauen (zumindest wird er das duerfen wenn das Wetter denn endlich schoen ist und unser Rasen nicht einem Sumpf gleicht). Und diese ganze Hyper Hygienewelle und diese Desinfektionssucht gehen mir tierisch auf die Nerven. Weil hast schon Recht, man kann es auch uebertreiben.

Beitrag von gussymaus 14.04.10 - 12:12 Uhr

"was ich schon fuer Schrott von meinen Grosseltern bekommen habe, was die niedlich fanden und UNBEDINGT mitbringen mussten"
das kenne ich... und mal abgesehen davon, dass diese 1€ billigmarkt spielsachen evtl hochbelastet sind, ist der spielwert auch gering, weil es superschnell kaputt geht... meine eltern sind auch so.. wie gesagt: meine mutter ist (nicht nur mMn) kaufsüchtig, da kommt allerhand schrott ins haus. zum glück ist sie irgendwann auf kleider ungestiegen, meist von C&A oder so halbwegs anständigen läden wo sie für sich auch einkauft, und mittlerweile habe ich den kontakt ja ganz abgebrochen... aber das nervt schon... der rest meiner verwandschaft ist zum glück aus der bölechspielzeug generation, und bringt eine KLEINE süßigkeit und ein geldstück mit - ist mir zehnmal lieber... dafür gibts dann im sommer nen schönen großen laster von wader oder was zum lego/playmobil. da spielen sie dann auch mehr und länger mit als mit den 1€ lastern vom kik und tedi... da kann man nur sandschaufeln für den urlaub kaufen, die man dann da verschenkt...

schadstoffe gibts ja immer, aber bei den billigspielsachen die schon stinken wie nichts gutes häuft sich das ja schon... die einzelnen austrutscher von namhaften firmen kann denke ich ein kind vertragen... wie gesagt sind es da ja meist ausnahmen.. und die holzstücke im gläschen findet man doch auch beim füttern oder nicht?! klar sollte das nicht sein, aber man kann kein produkt so sicher machen, dass der verbraucher sein gehirn ausschalten kann. das geht nun mal nicht. darum müssen eltern so oder so immer gucken was sie ihren kindern geben und was nicht... da lassen sich die schlimmsten sachen denke ich schon vermeiden... und dass bei so billigbesteck oder spielzeug was abbricht seh ich auch so, ohne stiftung warentest...

ich werte hier niemanden ab, weil er wenig geld hat. ich behaupte aber, dass die meisten genug geld haben, ihren kindern nicht sowas kaufen zu müssen. denn einen kaffelöffel hat jeder hartz4 empfänger, wenn icht kann er einen beantragen, und der muss dann nicht für 8cent sein... einen aus edelstahl bekommt man da schon bezahlt.. nur geben die meisten ihr geld für sachen aus, die sie nicht brauchen, und dann wird eben beim kind gespart: kann ja uach von dem billigen kinderbesteck aus plaste essen... und DAS finde ich schlimm...

icvh habe hier sooo viele, die klagen sie haben zu wenig geld, und die unterstützungen müssten mehr sein. und dann fahren sie jeden morgen die 800m zum kindergarten mit dem auto und wieder zurück, nicht weil sie zur arbeit müssen, nein: damit sie eher wieder zu hause sind... weil arbeit haben sie gar nicht... und wenn mir rauchende, mamas erzählen dass die blumen für den garten so teuer sind fällt mir gar nichts mehr ein...

ich muss da meinem uropa zustimmen: solange die leute blumen kaufen statt gemüse zu pflanzen geht es ihnen gut. damals gab es noch kaum raucher...

Beitrag von diana1101 04.04.10 - 22:53 Uhr

Ich kann dazu nur sagen,

Rückruf von Alnatura Gläschen!

Und zeugt das jetzt von Qualität?

(...)können vereinzelt bis zu 2 cm große, schnittfeste, stärkehaltige Verklumpungen der Zutat Hirseflocken enthalten sein. Diese können zum Verschlucken führen und dadurch ggf. eine Gesundheitsgefahr darstellen.(..)

MfG

Diana