heimlich beobachten

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von würde gern 30.03.10 - 08:59 Uhr

Guten Morgen,

für manche mag das jetzt blöd klingen, aber ich würde meinem Lebenspartner gerne mal bei der Selbstbefriedigung zuschauen.

Es ist so, wir beide wissen, dass wir es tun, ist ja auch kein Thema. Unser gemeinsames Sexleben ist super. Auch nach vielen Jahren noch. Er sieht es gerne, wenn ich mich vor ihm selbst streichel (ich habe damit auch kein Problem), aber er möchte sich definitiv nicht vor mir selbst befriedigen. Er meint, das wäre eben etwas, was er nur für sich allein machen möchte und nicht vor mir. Ok, muss ich akzeptieren. Aber trotzdem habe ich den Wunsch, ihm mal dabei zuzusehen, wenns sein muss, eben heimlich. Ich finde es sehr erregend, wenn Männer mal selbst Hand anlegen und in meiner früheren Partnerschaft war das auch kein Problem.
Nur habe ich keinen Plan, wie ich das anstellen soll, da ich einfach nicht weiß, wann er es tut. Klar, sicherlich dann, wenn ich außer Haus bin, vielleicht auch morgens, da er 1 Std. eher aufstehen muss als ich. Ich habe morgens schon mal heimlich durchs Schlüsselloch geschlunzt, leider ist aber weder die Toilette noch die Dusche einsehbar.

Tja, wahrscheinlich muss ich es akzeptieren, dass ich es bei meinem Lebenspartner wohl nie sehen werde, aber ich würde eben gerne...

Habt ihr vielleicht noch Tipps?

LG

Beitrag von happy_mama2009 30.03.10 - 09:30 Uhr

Fang doch einfach mal an, wenn ihr zusammen im Bett seid, dich selbst zu befriedigen, vllt. steigt er darauf ein ;-)

Beitrag von *akteurin* 30.03.10 - 11:04 Uhr

Das mögen ja leider viele Männer nicht. Ich würde da aber inzwischen nicht mehr aufgeben ;-) Ist ja okay, wenn SB etwas intimes, privates für ihn ist. Er kann es ja aber trotzdem für dich machen als Teil eures Sexlebens. Eine Art Show - er muss ja nicht zwingend dabei kommen (oder doch?), sondern du kannst ihn ja dann nach einer Weile ablösen ;-)

So kann er seine SB als privaten Teil für sich behalten und erweitert einfach euer Sexrepertoire um etwas, das zwar wie SB aussieht, aber keine ist ;-)

Wenn ich vor meinem Partner SB mache, dann ist es auch völlig anders, als wenn ich es für mich mache. Ich kann mich dann auch nicht so fallenlassen und brauche länger, bis ich komme (ihm geht es genauso). Trotzdem mache ich es ab und zu, um ihn zu erregen. Dabei mache ich durchaus auch Dinge einfach nur wegen der Optik, ohne dass ich das bei meiner privaten SB auch machen würde (zB an meinen Brüsten rumspielen). Es ist eben wie schon gesagt keine SB, sondern eine Show. Genau das Gleiche sollte er auch für mich tun können, ohne dabei das Gefühl haben zu müssen, dass ich ihm seine private SB 'wegnehme'.

So (o.ä.) würde ich dann auch argumentieren, wenn ich (wieder) einen Partner hätte, der das nicht vor mir machen wollte.

Beitrag von würde gern 30.03.10 - 13:34 Uhr

Das Problem ist, dass ich wiklich schon alles probiert habe, Strip mit und ohne selbst streicheln, mit Vibrator usw. Sehe ja, dass es ihn anmacht und wie er immer nervöser wird. Sage ihm dann auch manchmal, du darfst gerne an dir selbst mitmachen, auch mal bissl versauter (zeig mir wie geil du bist und nimm deinen Sch*** in die Hand) usw. oder ich führe seine Hand zu sich. Aber er will das nicht, sondern holt mich dann sofort zu sich, wenn er es nicht mehr aushält und ich darf dann ran, oral, Hand oder Sex.
Selbst so Sachen wie vorm Orgasmus rausziehen und mit der Hand beenden ist nicht, also zumindest nicht er selbst. Wenn ich angespritzt werden möchte, muss ich das bei ihm zu Ende bringen.

Wie gesagt, unser Sexleben ist super und wir probieren auch verdammt viel, ist also nicht so, dass er irgendwie verklemmt wäre. Nur bei dieser sache ist kein Rankommen an ihn.

Beitrag von auch so 30.03.10 - 14:15 Uhr

Hallo,

also bei uns ist es ähnlich.
Ich mache es mir hin und wieder selber,dass weiß er auch und ich mache das auch schon mal vor ihm.
Aber er???!!Er sagt,er hätte es sich noch nie selber gemacht,er hätte ja immer eine Freundin gehabt.
hm..ich hab schon alles versucht,dass er wenigstens mal zugibt es sich selber gamacht zu haben..irgendwie nehme ich es ihm sogar ab,ja ich glaube ihm#schock.
Nie würde er sich selber vor mir befriedigen,
schade irgendwie,ich sehe das ja auch ganz gern;-),
kenne das auch von anderen Beziehungen..
Ich akzeptiere das,is nu mal so..gibt ja schlimmeres:-p
Lg

Beitrag von Mhm ?! 30.03.10 - 17:51 Uhr

Mhm, das versteh ich nicht ganz.
Also ich persönlich befriedige mich fast jeden Tag selbst,
aber nur weil mein Mann über die Woche nicht da ist, sofern er hier ist hab ich das nicht nötig.
Wenn wir Sex haben, dann macht es ihn verdammt an wenn ich dann zwischen durch selbst an mir rumspiele und wenn er mich Oral befriedigt (#verliebt) dann nimmt ers auch mal selbst in die Hand. :-D