Jetzt kenn ich mich nicht mehr aus...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tatue22 30.03.10 - 09:26 Uhr

Hallo!
Am vergangenen Mittwoch machten wir - nachdem 3 Tage die Menstruation ausgeblieben ist - einen Test. Es war ein Digitaltest, bei dem es nichts fehlzuinterpretieren gibt. Es statt eindeutig drauf: Schwanger! Dann am Sonntag bekam ich erste Blutungen, die in der Nacht so intensiv wurden, dass wir von einem "Abortus" ausgehen mussten. Wir waren zwar sehr traurig, vertrauten aber der Natur... die wird schon wissen warum. Ich war erst 5+6! Dann wurden die Blutungen so stark, dass es uns unheimlich wurde. Da wir eine Eilleiterschwangerschaft ausschließen wollten, sind wir in die Klinik gefahren. Dort wurde nochmals ein Test gemacht - eindeutig negativ. Die Ärztin meinte, dass ich höchstwahrscheinlich gar nicht schwanger war. Der HCG-Wert würde nicht so schnell fallen und der Test sei eindeutig negativ. Ich erzählte ihr vom Test und sie bedauerte, keine Anzeichen für eine vorangegangen Schwangerschaft zu finden, lediglich die Gebärmutter sei etwas vergrößert, was aber bei manchen Frauen normal sei... Statt dessen haben sie Leukozyten und Eiweiß im Harn gefunden, was auf eine Harnwegsentzündung deutet - ich bin jedoch Beschwerdefrei...

Jetzt sitze ich da, hab eine immer noch stärkere Blutung, die viel schleimiger und blutiger ist als sonst (sorry die Ausdrucksweiße...) und ich bin mir sicher, zumindest ein paar Tage "schwanger" gewesen zu sein!

Hatte jemand von euch eine ähnliche Erfahrung??

Danke und liebe Grüße,

Tamara