32.SSW und BEL

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sanjie 30.03.10 - 09:39 Uhr

Guten Morgen Ihr Lieben,
ich war gestern zur VU beim FA. Unser Kleiner wiegt schon ca 2200 gr. Dies beunruhigt mich aber nicht, obwohls wohl eher 34.SSW ist. Er liegt aber wie schon vor 2 Wochen in schräger BEL. Ich hoffe, dass er sich noch dreht und die SL findet. Oder was meint Ihr? Soll ich mich mal lieber auf einen Kaiserschnitt einstellen. Mal sehen,was Hebi heute Abend sagt.
LG
Sanjie

Beitrag von brautjungfer 30.03.10 - 09:42 Uhr

hallo,

das ist doch nicht schlimm, das er in der 34. Woche in BEL liegt. das Kind hat noch Zeit sich in BEL zu drehen. machen viele Kinder auch erst während den Wehen wenn sie vorher in BEL lagen.
ansonsten kannst du auch moxen etc versuchen um dem ein wenig nachzuhelfen.

gruß

Beitrag von queequeg 30.03.10 - 09:43 Uhr

Hallo,

ich denke du hast noch viiieeel Zeit daß sich dein Wurm in SL dreht. Manchmal passiert das doch erst in der 37./38. Woche. Kannst ja auch versuchen bissel nachzuhelfen, klemm dir ne Spieluhr zwischen die Beine oder so ;-)

Meine Maus lag da auch noch in Querlage. Mittlerweile hat sie den Weg mit dem Kopf nach unten gefunden.

Also abwarten. Das wird schon.

Lg, queequeg+Maus(34. Woche)

Beitrag von erstes-huhn 30.03.10 - 09:46 Uhr

In 5 !!! Krankenhäusern hat man mich auf einen Kaiserschnitt einstellen wollen. Ich habe mich aber geweigert. Meine Tocher lag nie richtig, mal BEL, mal quer, mal irgendwie...

In "Startpsoition" hat sie sich erst am Tag ihrer Geburt begeben, in der 42. SSW mit 3800g und 51cm!!!

Ich habe immer gewußt, dass sie sich richtig dreht, wenn sie geboren werden will. Das konnte mir kein Arzt ausreden. Zum Glück hat mich meine Hebamme unterstützt:

Beitrag von sanjie 30.03.10 - 09:53 Uhr

Danke für die antworten, die beruhigen mich schon etwas. Ich denke, dass ich es auf jeden Fall mit dem moxen probieren werde, macht ja auch meine Hebamme. Aber nicht um jeden Preis. Ich werde mich nach meinem Kind richten. Der Wurm soll entscheiden, wie er rauskommt.
LG
Sanjie

Beitrag von madmat 30.03.10 - 10:33 Uhr

Hallo,

meine Kleine hat sich bis zum Schluss (33.SSW) hin und her gedreht. Manche drehen sich auch erst kurz vor Schluss!
Also kein Grund, Panik zu haben ;-)

LG

Beitrag von nordseeengel1979 30.03.10 - 17:51 Uhr

Hallo Sanjie,

keine Panik, die drehen sich, wenn sie es wollen.

Meine Püppi hat sich in der 37.SSW gedreht, in der 38.SSW wurde sie geboren.

Wir hatten uns schon wegen einen Kaiserschnitt im Krankenhaus vorgestellt, aber die waren so lieb und haben den Termin immer weiter verschoben richtung ET, so dass sie ihr die Zeit gegeben haben um sich zu drehen...

Letzendlich lag sie in SL zur Geburt, musste aber leider doch per Kaiserschnitt geholt werden :-(

Lg Nordseeengel & Kira Marie 24.03.2010 #verliebt