Becker-Baby nur im MaxiCosi unterwegs..*SILOPO*

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von hoffnung2010 30.03.10 - 10:00 Uhr

hi,
ich weiß, es kann uns eigentlich egal sein.... :-) aber da eigentlich jeder weiß, dass die zwerge nich unnötig lange im MC sitzen sollen, frag ich mich doch, warum das beckerbaby sogar nur darin rumgefahren wird .....

egal wo man die sieht mit dem kind, entweder wirds im MC getragen oder sie fährt es damit spazieren.... da fragt man sich doch, oder???!

das kind tut mir eh leid, heißt die zeit nach der geburt nich wochenbett??! sprich viel ausruhen und zu hause bleiben...... der kleine hatte doch schon mehr jetlegs als wir alle zusammen..... naja, muß jede(r) selber wissen, aber gut kann diese vielfliegerei und dieser ständige zeitzonenwechsel für so nen kleinen hosenscheisser nich sein.....

machen wirs besser :-)!!!

lg & allen noch einen schönen tag,
hoffnung

Beitrag von goldengirl2009 30.03.10 - 10:07 Uhr

Hab ich auch gesehen,neben Maxi Cosi sitzt der Zwerg noch in einem Baby Björn.

Gruß

Beitrag von hoffnung2010 30.03.10 - 10:09 Uhr

oh mein gott...na den babybjörn hab ich nich erkannt...aber er wackelte da ganz schön drin rum ....

naja. wat solls.

Beitrag von carana 30.03.10 - 10:25 Uhr

Hi,
und als er sie damals aus der Klinik abgeholt hat, haben sie das Baby auf dem Rücksitz in einem Kissen transportiert. Wenigstens hat er mittlerweile einen MC...
Lg, carana

Beitrag von zigeunerlein 30.03.10 - 10:28 Uhr

In Amerika haben die meistens nochnicht mal eine Normale Tragetasche zum Kinderwagen, einfach nur den Maxi Cosi.. bis das Baby dann in den Sportaufsatz passt...

Beitrag von hoffnung2010 30.03.10 - 10:30 Uhr

ach echt????!!!

na ich denk das is so ungesund..... und da machen sich hier manche gedanken, wenn sie ihr baby beim duschen mal ne halbe stunde in ne wippe legen (müssen)..... achja....

Beitrag von -silke- 30.03.10 - 10:41 Uhr

ja, das ist wirklich so! Die Amis haben solche Kombisysteme. Die fahren sogar mit nem normalen Kinderwagen spazieren und klicken den Maxi Cosi drauf. Haetten also die Moeglichkeit das Kind reinzuLEGEN und trotzdem nutzen sie den Maxi Cosi!

irgendwie ist das bei denen noch nicht angekommen, wie schlecht das ist!

Beitrag von estate 30.03.10 - 16:19 Uhr

ja, entweder das oder sie setzen die neugeborenen gleich in den sportwagenaufsatz und wundern sich wenn der kopf dauernd nach vorne knickt. Ist wirklich ganz schlimm hier! Das sind keine Ausnahmen, das macht echt JEDER so hier!

Beitrag von canadia.und.baby. 30.03.10 - 10:50 Uhr

Mir tut das Kind nur leid wegen den Eltern!

Diese vermarktung von dem Wurm ist schon traurig!

Beitrag von schwaebin75 30.03.10 - 11:47 Uhr

Ich finde es viel schlimmer wie oft der Kleine schon fliegen musste und Klimaänderungen ertragen musste!

Muss das denn sein?

Armer kleiner Wurm und dann noch mit dem Namen!#schock

Beitrag von golden_earring 30.03.10 - 12:09 Uhr

Hauptsache das arme Kind sieht nachher nicht so aus wie ER! Wenn ich an die arme Tochter denke *grusel*

Beitrag von canadia.und.baby. 30.03.10 - 12:13 Uhr

jup die konnte er nicht verleugnen :)

Beitrag von akak 30.03.10 - 12:34 Uhr

ohje, wieso wisst Ihr Alle, dass der MaxiCosi soooo schlecht sein soll? Und der babybjörn erst recht? Habt Ihr die Studien gemacht, die nachweisen, dass diese Transportsysteme so schädlich sind? Habt Ihr mal darüber nachgedacht, dass vor vier Jahren nichts über den BabyBjörn ging. Das war DAS Tragesystem (neben dem Tragetuch). Und heute wird der Babybjörn verteufelt... Na da möcht ich jetzt mal nicht wissen, was Ihr dann alle so falsch machen werdet, wenn das Baby wird da sein. Wahrscheinlich mehr als genug. Zum Beispiel werden einige von Euch einen Manduca als Tragesystem nehmen und in vier Jahren wird der Manduca verteufelt...

Egal - aber besser wäre es wohl, immer vor der eigenen Haustüre zu kehren und mal ein bißchen von dem Übermutterdasein ablegen würde auch nicht schaden. Anke

Beitrag von berry26 30.03.10 - 12:52 Uhr

Naja also das mit dem BabyBjörn und dem MaxiCosi erzählt einem eigentlich jede Hebamme und jeder Kinderarzt.
Vor 4 Jahren glaube ich nicht das der BabyBjörn so beliebt war. Also vor 3 Jahren kam mein Sohn zur Welt und da war der schon ziemlich verschrien.

So ganz unrecht können also die ganzen Fachleute nicht haben.

Was das mit den Aufregen angeht, so geb ich dir ein bissel Recht. Muss ja jeder selbst wissen, wie er seinem Kind schadet;-)

Beitrag von frauke131 30.03.10 - 13:02 Uhr

Meine Kinder sind 7 und 8 und was meinst Du, wie oft die Ansichten in der kurzen Zeit gewechselt haben. Bei uns gab es Babybjörn und Tragetuch und niemand hat davon geredet, dass das schädlich wäre. Da diese Systeme immernoch verkauft werden, gehe ich davon aus, dass die nicht soooo schädlich sind! unsere Kinder bekamen Fencheltee, bis es hieß, der wäre ja sooo belastet.

Dann gab es mal eine Riesendiskussion, wie schädlich Plasteflaschen sind und ich kannte einige, die haben ihre Plasteflaschen weggeworfen und Glasflaschen gekauft. Und jetzt? Plasteflaschen gibt es immernoch. Als ich klein war, hieß es Nuckel wären schädlich. Schon einJahr später waren die Nuckel rehabiltiert!

Ich muss manchmal über Neu-Mams den Kopf schütteln, die meinen über alles Bescheid zu wissen. Wartets ab, in ein paar Jahren wird euer Weltbild auch Risse bekommen!

Beitrag von berry26 30.03.10 - 13:16 Uhr

Ja ich weiß schon das sich sowas häufig ändert. Ich muss mir ja nur die Ansichten meiner Schwiegermutter anhören#augen z.B. das Milumil viiieeel besser ist als Stillen...

Aber denkst du nicht man sollte wenigstens versuchen sich nach den NEUESTEN Erkenntnissen zu richten? Ob das dann alles 100% richtig ist, können wir alle nicht wissen aber mir gibt es ein besseres Gefühl.

Die Sache mit den Plastikflaschen ist übrigens aktuell. Deswegen werden immer mehr BPA-freie auf den Markt geworfen.

Naja wie gesagt es kann ja jeder machen wie er möchte. Von mir aus auch ein Becker's Boris oder Lieschen Müller von nebenan.

LG

Judith

P.S. Aber nur weil es etwas auf dem Markt gibt, heisst es nicht das es nicht schädlich ist.

Beitrag von frauke131 30.03.10 - 13:28 Uhr

Ich richte mich lieber nach meinem Gefühl, anstatt nach neuen Erkenntnissen, eben weil das, was jetzt das Nonpluultra ist in 2 Jahren schon der Supergau sein kann!

Beitrag von berry26 30.03.10 - 14:01 Uhr

Naja ich denke die Mischung machts. Nur weil was als toll propagiert wird würde ich es auch nicht machen, wenn ich mich oder auch das Kind sich dabei nicht wohl fühlen. Insofern gebe ich dir Recht. Aber von vornherein hat man ja nicht zu allem ein Gefühl sondern muss sich erstmal schlau machen. Ich vertraue da eben zusätzlich auch gern den Empfehlungen von Fachleuten.

Beitrag von akak 30.03.10 - 16:23 Uhr

Das finde ich mal auf den Punkt gebracht! Du sprichst mir aus dem Herzen. Man sollte den gesunden Menschenverstand einschalten.

Vor vier Jahren habe ich versucht - aus eben diesem Menschenverstand heraus - ganz schnöde Glasflaschen zu kaufen. Pustekuchen. Es gab nur Plastikflaschen. Ich fand keine trotz umfangreicher Suche. Jetzt gibt es Glasflaschen und ich habe diese auch gekauft. Egal ob nun die neuen Plastikflaschen Bpa frei sind oder nicht. Schön wäre es natürlich, wenn es mit dem Stillen klappen würde... Egal. Vielleicht zum Ende noch ein Buchtipp für Übermütter (Mütter, die versuchen alles nach aktueller Norm abzuhandeln und besser zu sein, als alle anderen Mütter dieser Welt): Die Mütter-Mafia. Ich habe das Buch noch nicht durch, habe aber jetzt schon Tränen über die "Supi-supi-supi Mütter" gelacht.

Alles Gute, Anke

Beitrag von kra-li 30.03.10 - 16:19 Uhr

mein sohn ist neun und damals musste man die kinder immer auf die seite legen, ist heute auch schon wieder falsch...

Beitrag von susasummer 30.03.10 - 12:58 Uhr

Der BB ist schon viel länger schlecht.
Und das ein MC auf Dauer nicht gut sein kann,ist doch irgendwie logisch.Das Baby liegt immer gekickt darin.
Und das ist ja nicht neu.
lg Julia

Beitrag von hoffnung2010 30.03.10 - 16:43 Uhr

hi,
der maxicosi ist sehr gut! keine frage!!!! - er is nur nich zum ständigen transport über stunden gedacht und geeignet. - genauso wie alle anderen kindersitze auch! das hat mit der marke an sich nichts zu tun! - man soll die zwerge nur nich so lange da rein tun, wg. dem rücken. - aber die fährt den zwerg ja wohl nur damit herum, also quasi statt kiwa.

lg hoffnung

Beitrag von nuckenack 30.03.10 - 13:00 Uhr

Also echt...
sie werden halt immer nur fotografiert wenn sie ihr Kind transportieren, da ist es klein Wunder dass er immer im MC liegt!

voll sinnlose gemecker über etwas was man nur aus den Medien kennt.

DU würdest wohl kaum deine Nachbarin ansprechen wenn du "so was" sehen würdest. Aber im Internet kann man sich ja über solche sachen auslassen!

nuckenack
#zitter#bla

Beitrag von januar1981 30.03.10 - 13:37 Uhr

Was soll daran denn schlecht sein, wenn das Baby im Kindersitz liegt? Dafür sind die doch da. #kratz
Wenn du mit dem Kleinen in den Urlaub fährst liegt es ja auch länger drin.

Ivonne

Beitrag von freyjasmami 30.03.10 - 14:42 Uhr

Den Kindersitz bzw. Babyschale sollte man aber nur für die Dauer der Autofahrten nutzen, da die Liegeposition im MC nicht gerade haltungsfreundlich sind.

Gleiches gilt für den BB - kleine Jungs sitzen da direkt auf ihren Hoden *autsch*

  • 1
  • 2