12. SSW und gestern ständig harten "Bauch" (etwas länger)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julianeundraik 30.03.10 - 10:07 Uhr

Hallo zusammen,

bin momentan etwas ratlos. Gestern hatte ich ne Menge Stress. Arbeiten von 8-14:00 Uhr. Ich habe da meinem AG von meiner SS berichtet, was mich schon vorher ewig aufgewühlt hat und die aufregung da gestern natüröich noch auf dem Höhepunkt war. Danach zum Zahnarzt 45 Minuten endlich Wurzelbehandlung abgeschlossen. Danach Friseur und dann einkaufen. Heim, kochen, Kind ins Bett.
Nunja, als ich dann beim Friseur saß, ist mir aufgefallen, dass mein kleiner (noch nicht)Bauch, oder eben die Gebärmutter, ständig hart wurde. Bis zum Abend hin.
Ich habe mir schon Gedanken gemacht, was ich nun tun soll, hab mich dann aber mal früh ins Bett gelegt und mir Ruhe gegönnt. Natürlich habe ich dann überlegt, was ich machen soll, wenn es nicht aufhört. Ins KH fahren, oder erst mal meinen FA anrufen? Kann man in der 12. SSW überhaupt schon Wehen auf dem CTG schreiben? Ist doch noch alles viel zu klein, oder? Und was wird dann gemacht? Gleich Tokolyse oder erst mal Magnesium?
Was meint ihr, sollte ich zur "Entspannung" schonmal prophylaktisch Magnesium nehmen? Bis jetzt ist alles wieder ok. Sitze im Büro am Schreibtisch und alles ist ruhig. Sobal ich mich aber körperlich ein bißchen anstrenge, merke ich wieder, dass es fest im Bauch wird.
Als Info: ich habe seit Wochen schon komischen Ausfluss. Gelb, manchmal grünlich, und immer mit so Klümpchen drin. Mein Arzt hatte mir Fluomycin Scheidentabletten empfohlen, aber die brachten nicht wirklich was. Kann da eher auch ein Infekt vorliegen, der Wehen auslösen kann?

Entschuldigt, dass es so lang geworden ist, aber ich bin Moment etwas ratlos...
Danke schonmal für eure Antworten :-)

LG
Juliane (11+4)

Beitrag von babe2006 30.03.10 - 10:11 Uhr

Hallöchen,

also der Ausfluss ist normal...

Zu dem harten Bauch, hab ich auch, wenn ich mich zu sehr anstrenge, stress habe usw...
ich nehm einfach 2x am tag Magnesium (Magnetrans forte)

und ruh mich aus...


lg

Beitrag von dada-masseltoff 30.03.10 - 10:24 Uhr

Hallo!

Nene, also das mit dem Ausfluss ist absolut nicht normal! Der soll durchsichtig, weiß bis gaaaaanz leicht gelblich sein. Grün und Klumpen sind immer ein Zeichen für eine Infektion und ja, sowas kann vorzeitige Wehen und eine Fehlgeburt auslösen!
Ich würde heute auf jeden Fall zum Arzt gehen, ihm das noch mal erzählen, also das mit dem grünlich-klumpigen Ausfluss und dass sich deine Gebärmutter bei leichten Anstrengungen schnell verkrampft und hart wird.
Das sollte schnell behandelt werden.
Will dir da jetzt ja auch keine Angst machen, aber mit sowas ist wirklich nicht zu spaßen und viele hatten durch eine unbehandelte oder zu spät erkannte Infektion einen Abgang.
Von daher: noch mal beim Arzt vorstellen und sagen, was du hast und was deine Bedenken sind. Das mit dem grünen und krümeligen Ausfluss solltest du unbedingt in Zusammenhang mit dem Hartwerden deines Bauches erwähnen!

LG, Lotta#blume

Beitrag von lucahase 30.03.10 - 10:51 Uhr

#pro und wenn dein Arzt dich nicht weiterhelfen kann, eine 2. Meinung holen eventuell im KH, da kannst du ja immer zurecht

lg, lucahase

Beitrag von julianeundraik 30.03.10 - 10:57 Uhr

Ich danke dir Lotta. Ist ,glaube ich, doch ganz gut, dass man das nicht beachtungslos an sich vorbeigehen lässt (auch wenn man in der 2. SS etwas entspannter ist ;-) ).
Ich habe bei meinem Arzt angerufen und heute nachmittag Termin. Na mal schauen, was der sagt.

alles Liebe
Juliane