elterngeld: welche unterlagen bei selbständigkeit??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von ninakay 30.03.10 - 11:30 Uhr

hallo zusammen,

wir überlegen, ob mein freund elternzeit nimmt und rätseln nun, welche unterlagen wir einreichen müssen?
den letzten steuerbeischeid, wäre ja 2009, oder aktuelle einkünfte aus dem laufenden jahr 2010 vom steuerberater?? wg der "letzten 12 monate"?! wobei wir die buchhaltung selber machen!

danke für eure antworten!!
lg nina

Beitrag von muffin357 30.03.10 - 12:22 Uhr

hallo --

den letzten Steuerbescheid, genau. - das wäre dann 2009.

falls ihr ne BWA habt, dann könnt ihr die Beträge für die MOnate in 2010 auch so dazulegen und wenn ihr das selber macht, dann eben die Ausdrucke .. und je nach Sachbearbeiter wird dieser dann vermutlich den Bescheid 2010 nachfordern und euer Elterngeld richtig+neu berechnen und guthaben+nachzahlungen eben ausgleichen

bei mir ist es ähnlich ... wobei mein Fall anders liegt und ich weil ich weiterarbeite gleich die 300 Euro Sockelbetrag beantragen werde, weil ich weiss, mir wird eh so viel abgezogen, dass es ich nicht lohnt...

wenn dein mann weiterarbeitet, - dann wäre auch dies ne rechnung wert, -- für den antrag für den mindestbeitrag braucht man keine unterlagen einreichen...

lg
tanja

Beitrag von tragemama 30.03.10 - 12:46 Uhr

Bei Selbständigkeit zählt das letzte vollständige Kalenderjahr, haben wir grad durch :-)

Andrea

Beitrag von susannea 30.03.10 - 20:40 Uhr

Nicht immer, nur bei Leuten die nur selbstständig sind auf jeden Fall wenn sie das in den 12 Monaten vor der Geburt und dem letzten Kalenderjahr durchgängig waren. EIn Tag abgemeldet reicht, das dem nicht so ist!

Bei nicht-selbstständiger Arbeit und Mutterschaftsgeld z.B: ist es dann eh anders!

Beitrag von susannea 30.03.10 - 20:38 Uhr

Ist dein Freund nur seöbstständig? Wenn ja, war er das in den 12 Maonten vor der Geburt des Kidnes und im letzten Kalenderjahr durchgängig?

Dann reicht der Steuerbeschied, dann zählen nicht die letzten 12 Maonte sondern der letzte Steuerbescheid.