Ich hab so Angst um mein Baby

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von frjuja 30.03.10 - 12:11 Uhr

Hallo an alle ,

ich muss mich jetzt mal echt aus weinen.
Seid Sonntag früh habe ich Blutungen das ich gleich ins Krankenhaus bin , da sagten Sie mir das ich einfach Überanstrengt sein soll und das Blut immer ein zeichen dafür ist das man es einfach langsamer angehen lassen soll.Montag soll alles wieder gut sein und ich soll mehr auf mich achten #kratz (ich überanstreng mich nicht)
So Montag früh wieder Blut:-( . Also bin ich wieder zum Arzt , nun der Redete schon gaaaaaanz anders. Mein Mutterkuchen ist nach unten gerutscht ich hätte Blutergrüse an der Gebärmutter daher auch die Bauchschmerzen über die ich auch hier schon mal berichtet habe. .Er wollte mich Sofort ins Krankenhaus einweisen wo ich aber sagte ich habe Kinder Daheim und mein Mann ist Krank (also ich muss mich da nicht kümmer er macht eigendlich alles aber das halt jemand da ist , da wir niemanden haben auf den wir uns eigendlich so richtig verlassen können :( ) Also sagte er mir das ich nichts mehr Daheim machen soll und mich am besten den ganzen Tag hin legen soll . Kein Baden mehr , kein Spazieren gehn usw. Er sagte mir auch das ich das Baby verlieren kann . Und ich muss mich unbedingt schonen. Wenn das blut dann hell kommt müsste ich sofort ins Krankenhaus gehn.
Ich hab so Angst das das schlimmste passieren kann.
Evtl hat ja jemand auch sowas und kann mir berichten , egal ob negativ oder posetiv obwohl ich natürlich posetiv lieber hören würde!

LG Jutta

Beitrag von dominiksmami 30.03.10 - 12:14 Uhr

Hallo,

ohje, das tut mir leid.

Ich hatte um einiges früher Blutungen und bei mir ist nach 14 Tagen alles wieder in Ordung gewesen.

Drück dir fest den Daumen das alles gut geht.

lg

Andrea

Beitrag von jasminamarvin 30.03.10 - 12:15 Uhr

das hört sich nicht gut an und án deiner stelle würde ich schnellstens ins kh gehen!Ich hatte in der 29 woche ne plazentaablösung alles war voller blut,das kann bei dir auch passieren und ich hoffe du weißt das das lebensgefährlich ist für dich sowie auch für das kind,wär ich damals nich in kh gewesen wär ich jetzt nicht mehr auf dieser welt,seh zu das du ins kh gehst,ganz im ernst geh dahin.

Beitrag von frjuja 30.03.10 - 12:18 Uhr

darf ich Dich fragen was mit Deinen Baby war?

Beitrag von jasminamarvin 30.03.10 - 12:21 Uhr

Frühgeburt aber hat überlebt 1450gramm,hatte ein bisschen blut geschluckt aber zum glück nicht viel,ok du bist erst 16 woche aber man kann heut zutage auch schon frühchen mit 450gramm durchkriegen,aber geh auf jeden fall ins kh nimm das nich zu leicht und wenn der arzt schon sagt das der mutterkuchen weiter unten ist dann geh ins kh dein leben hängt vielleicht davon ab.ok vielleicht ist alles auch nicht so schlimm ich weiß es ja nicht aber ich weiß was passieren kann und wenn das nicht in kh passiert dann hast du ganz schechte chancen

Beitrag von nese80 30.03.10 - 12:22 Uhr


Hallo du..

ich würde an deiner Stelle auch ins KH fahren..

ich hatte in meiner 1. SS Anfang des 5. Monats ein Hämathom an der Plazenta... habe 1 Woche lang strengste Bettruhe verordnet bekommen...

anschl. war alles wieder gut..

aber tue dir selbst den Gefallen und begieb dich in erfahrene Hände..

wünsche euch alles alles gute...

Beitrag von kristl-1985 30.03.10 - 12:25 Uhr

Hallo jutta...
Ich hatte am Anfang meiner Schwangerschaft auch ganz schlimme Blutungen,Anfangs waren sie dunkel aber ganz viel.Musste dann ins Krankenhaus 10 Tage liegen.Na ja dann waren die Blutungen weg und ich durfte Heim.Nach einer Woche zu Hause saß ich Mittags auf dem Sofa und bekahm auf einmal Krämpfe und dann so starke Blutungen das es mir richtig Angst wurde.Habe mich dann nicht mal zum Arzt getraut da ich auch 2 kleine Kinder zu Hause habe.Na ja die Blutungen gingen ca 3 Stunden und die Schmerzen auch ne Weile.Dann war nix mehr...plötzlich verschwunden.Ich hatte mit meiner Schwangerschaft abgeschlossen bin dann glaube nach einer Woche zu meiner FÄ um nachschauen zu lassen und auf einmal konnte ich das Herzchen sehen....da war ich dann so 8/9 Woche.So seit dem habe ich zum Glück keine Blutungen mehr gehabt.Jetzt bin ich in der 31 ssw und hoffe in einigen Wochen meinen 3 gesunden Jungen im Arm halten zu dürfen.Übrigens hatte ich bei meinen ersten 2 Schwangerschaften gar keine Blutungen oder sonstiges und woher die Blutungen dieses mal kamen kann mir auch keiner sagen.Ich drücke dir die Daumen...und wenns schlimmer wird geh ins Krankenhaus für dein Baby...lg Kristl

Beitrag von verruecktewelt 30.03.10 - 12:58 Uhr

Liebe Jutta,

erstmal lass dich #liebdrueck.Meine Frage ist die: gelingt es dir denn, zu Hause nix, aber auch rein gar nix zu machen?? Denn das ist im MOment das einzige, was du tun kannst. LIEGEN! im ernst, ich würde an deiner stelle überlegen, doch ins krankenhaus zu gehen. dort kommst du nicht auf die idee, doch was zu tun... dort hast du deine ruhe. (obwohl, was du von dem krankenhaus geschrieben hast, klingt ja nicht gerade vertrauenserweckend, das mit den hämatomen hättenn die auch sehen müssen!, vielleicht gibt es auch ein anderes KH in der nähe?) na jedenfalls, es ist ein unterschied, ob man blutungen in der früh-schwangerschaft oder im 2. trimenon bekommst. plazenta nach unten gerutscht, ist schon problematisch. aber ich kenne frauen, die es mit viel ruhe geschafft haben, dass ihr baby bei ihnen bleibt. ich drücke dir ganz doll die daumen, dass das schicksal nicht anders entscheidet. noch ein tip von mir: du hast durch die blutungen ein erhöhtes infektionsrisiko, also auf keinen fall baden, und möglichst auch nicht ewig lang duschen. vorlagen oft wechseln. und dennoch nicht zu viele sorgen machen!!!

#herzlich
verrücktewelt

Beitrag von hakka 30.03.10 - 13:55 Uhr

Hallöchen,
ich hatte das ihn meiner ersten SS. genau gleiche SSW.
Ich wurde nur nach hause entlassen, weil ich wirklich rund um die Uhr liegen konnte! Der Arzt sagte damals, wenn ich schon Kinder hätte, dann dürfte ich nicht gehen!

Bei mir war damals nach vier Wochen alles ok. Aber ich habe auch wirklich nichzts gemacht und strneg gelegen. Also, wenn es dir möglich ist, dann geh ins KH! Mit Kindern bekommt man zu Hause nie Ruhe! Wie sollen die das auch verstehen!

Lg
hakka

Beitrag von frjuja 30.03.10 - 14:51 Uhr

Er sagte zu mir ich darf in der Wohnung rum laufen , ich soll halt wircklich gar nichts tun.Baden darf ich nicht sagte er .Bis jetzt klappt das aber ich habe heute eine sehr sehr gute und teils auch schlechte Nachricht bekommen. Mein Mann muss nämlich nicht am Herz Operiert werden .Das schlechte is er muss zur Arbeit :( .Ich weis nicht was ich dann mit meinen Kindern machen soll!!!!!!?????
Ich kann Sie doch nicht in total fremde Hände geben?!!!!