Verwöhne ich unser Baby wirklich so sehr??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mausi2311 30.03.10 - 12:32 Uhr

Hallo, Unser Baby ist jetzt 13 Tage alt und immer wenn es schreit oder auäkt hole ich es aus seinem Bettchen und tröste es.
Jetzt heißt es in unserm Umkreis wir würden es verwöhnen und wir sollen es schreien lassen. ich kann das aber net, weil ich ja net weiß ob er Hunger hat oder mal wieder Bauchweh. Ich bin weng ratlos. Was meint ihr?? kann man einen 13 Tage alten Säugling verwöhnen?

lg Jeanette mit Luca#sonne

Beitrag von tragemama 30.03.10 - 12:35 Uhr

Bitte hör auf Dein Bauchgefühl. Als Mama muss man ein dickes Fell bekommen und sich als "Front" gg. Einflüsse aufstellen können, man lernt das mit der Zeit. Es geht ausschließlich Dich etwas an, wie Du mit Deinem Baby umgehst! Und: Nein, ich finde, man kann ein Baby nicht verwöhnen. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass man ein Kind ebenfalls nicht verwöhnen kann.

Andrea

Beitrag von batidadekiba 30.03.10 - 12:37 Uhr

Hallo,
ja die frage habeich mir auch oft gestellt.
Mir wurde auch gesagt du Verwöhnst die kleine #bla
es gibt verschiedene Ansichten dazu .
Ich meine NEIN , ich habe meine kleine auch immer auf dem Arm gehabt sie ist bei mir eingeschlafen alles hat sie bei mir mit mir gemacht .
Nun ist sie 7 Mon. und sie speilt alleine schläft alleine und sie ist definitiv nicht verwöhnt .

Lg

Beitrag von anika.kruemel 30.03.10 - 12:37 Uhr

Nein, Babies / Säuglinge können nicht verwöhnt werden!
Sie waren 10 Monate lang in deinem Bauch, immer bei dir, immer in deiner unmittelbaren Nähe und sind es plötzlich nicht mehr! Natürlich nimmt man sie dann auf den Arm, trägt sie herum und beschäftigt sich mit ihnen!

Laß deinen "Umkreis" mal krakeelen, du machst das genau richtig!! #liebdrueck

LG Anika

Beitrag von phoebe2010 30.03.10 - 12:38 Uhr

Babys sind zum verwöhnen da. Warum sonst sind die wohl alle so süß????
Ich mache das mit Lennard nicht anders! Auch wenn meine ganze Familie meint ich soll ihn auch mal schreien oder quengeln lassen..
Hallo?!?! Schreien lassen war gestern heute wird gekuschelt was das Zeug hält :-D

Tu einfach das was DU für richtig hälst und hör nicht auf die anderen.

LG
phoebe mit Lennard 6 Wochen jung #verliebt

Beitrag von oeco-mami 30.03.10 - 12:38 Uhr

Hallo,
du machst das schon richtig. Man kann die Kleinen die ersten Monate nicht zu sehr verwöhnen.

Du musst ja auch erst lernen, was dein Bay dir sagen will. Ob es Hunger hat oder eine frische Windel will oder einfach kuscheln oder evtl. seine Ruhe möchte.

Mit der Zeit hast du das raus und auch dann kannst du das Baby nicht zu sehr verwöhnen, du kannst dann nur besser auf die Bedürfnisse reagieren.

Früher hat man die Kinder eben öfters mal schreien lassen, aber das muss wirklich nicht sein.
Die Kleinen haben ein Bedürfnis wenn sie schreien und tun das nicht um die Eltern zu manipulieren oder erpressen.

Gruss, oeco-mami

Beitrag von kleiner-gruener-hase 30.03.10 - 12:39 Uhr

tu was du für richtig hälst, denn genau so ist es richtig.

unser kleiner sohn ist heute 15 wochen alt und er hat noch nie großartig geschrien.

denn nein, so kleine babys kann man nicht verwöhnen. die brauchen nähe und wärme und müssen beschmust werden.

Beitrag von mausi2311 30.03.10 - 12:43 Uhr

Ich denke eher sie werden entwöhnt vom Mutterleib. Denn dort ging es ihnen richtig gut. Unser kleiner schreit auch kaum, er ist so ausgeglichen. Nur wenn er Hunger hat eben....;-)

Beitrag von ephyriel 30.03.10 - 12:45 Uhr

Liebe Jeanette,

lies das mal, das wird dein Gefühl für dein Kind bestätigen!!!
Du machts das genau richtig! Lass dich nicht verunsichern! Und druck die Seite doch einfach mal für alle "Besserwisser" aus!?!

http://www.kidnet.de/gewinn_baby_chaos05.htm#Mal%20schreien%20lassen?

Alles erdenklich Liebe

Ephyriel

Beitrag von moosmupfel 30.03.10 - 12:47 Uhr

DEIN BABY IST 13 TAGE, Du kann es NICHT verwöhnen. Es braucht Dich.
Hör nicht auf den Quatsch der anderen....

Mußte mir das gerade bei unserem Zweiten anhören, er ist jetzt 10 Monate. Ich habe ihn am Anfang immer gleich rausgeholt und getröstet und geknuddelt. Jetzt gibt es Tage, je nach Form, wo ich ihn mal quengeln lasse, aber nie länger wie 1 Minute...

Hol dein Baby zu Dir und genieße die Zeit, sie ist sooo schnell vorbei

LG

Beitrag von schnee-79 30.03.10 - 12:52 Uhr

UMGOTTESWILLEN... hör nicht auf die.

Dein Baby ist 13 Tage alt und braucht die Mutter.
Babys schreien auch nur dann, wenn sie was haben oder was brauchen, schliesslich können sie noch nicht reden.

Ich hab mein Liam meist in meiner Nähe und die erste 2 Monate hat es bei uns im Zimmer geschlafen bzw. in seinem Bettchen neben unserem Bett.

LG
Melanie

Beitrag von mausi2311 30.03.10 - 12:54 Uhr

Danke leute, ihr habt mir gerade sehr geholfen...
Ich bringe es auch nicht übers Herz ihn schreien zu lassen und wenn es 6 ml die Nacht ist. (er schreit zum Glück so gut wie gar net)
#blume#

Danke

Beitrag von schwilis1 30.03.10 - 12:58 Uhr

verwöhnt werden will jeder. dennoch wird es im Zusammenhang mit babys total mißbraucht. ich hab meinen kleinen auch immer wenn er geschrien hat hochgenommen. Die Folge:
ich hab jetzt einen 5 monate alten Säugling der den ganzen Tag am lachen ist, wenig schreit, sich auch mal ne gewisse zeit alleine beschäftigen kann, der wahnsinnig mobil und freundlich ist :)
also so schlecht kann das "verwöhnen" ja wohl nicht gewesen sein :)

hör auf dein herz

Beitrag von disturrbia 30.03.10 - 13:04 Uhr

Die Natur hat es schon ganz gut eingerichtet, dass die Mutter das Kind einfach nicht schreien lassen kann. Man bekommt selbst Stress, fängt an zu schwitzen und wird unruhig.
Es ist ganz richtig, dass du das Kind tröstest!!!
Kein baby weint und schreit ohne Grund. Es hat bestimmt etwas.

Beitrag von schnabel2009 30.03.10 - 13:10 Uhr

Nein, kann man nicht. Meine Großen (knapp 5 und 7 Jahre) werden schließlich auch gefragt was sie haben wenn sie weinen und getröstet.
Frag doch die Leute mal, ob sie auch gerne weinend stehen gelassen werden. Oder ob sie im Krankehaus in hilfloser Lage gerne nach der Schwester klingeln und die kommt einfach nicht--nur so als Beispiel.

LG schnabel

Beitrag von yarina 30.03.10 - 13:11 Uhr

Ein so kleines Kind kann man noch nicht verwöhnen. Das kommt erst später (so im Alter zwischen 6 Monaten und 1 Jahr, je nach Kind).

Die ganz kleinen Zwerge haben nunmal Bedürfnisse und können sich nur über Schreien ausdrücken.

Gruß Astrid mit Erik (fast 3 Jahre) und Ronja (1 Jahr)

Beitrag von liebesmaedel 30.03.10 - 13:11 Uhr

Hallo Jeanette,

ich musste mir das auch von meiner Schwiegermutter anhören #augen
Handle so wie es Dein Gefühl sagt und so ist es richtig :-)
(Obwohl ich mir da manchmal selbst an die Nase fassen müsste, denn ich frage auch oft nach, vor allem bei der Beikost #hicks)

Liebe Grüße
J.

Beitrag von mantamama 30.03.10 - 13:17 Uhr

Hallo,

definitiv NEIN!
Ein soooooo junges Baby kann man nicht verwöhnen, man kann ihnen höchstens Sachen ANgewöhnen, was bei dir aber auch nicht der Fall ist!

Wenn ein Baby schreit, hat es irgendwas und das soll man abklären! Hör nicht auf dein Umfeld und mach weiter wie bisher. Also nicht schreien lassen.

LG Ramona mit Kids

Beitrag von marjatta 30.03.10 - 13:38 Uhr

Mach so weiter, wie du es bisher getan hast. Mein Sohn ist jetzt 11 monate alt und er hat die ersten Monate fast ausschließlich an meinem Körper verbracht. Bei uns gab es diese Diskussion nicht.

Wenn Du mehr wissen willst, empfehle ich Dir das Buch von Remo Largo 'Babyjahre'. Da erfährst Du genau, ab wann man einem Kind das Warten auf die elterliche Reaktion zumuten kann und vieles mehr.

Viel Spass mit Deinem Kleinen.

Liebe Grüsse
marjatta

Beitrag von franfinewolff 30.03.10 - 15:13 Uhr

Schwachsinn - ich hab meine Maus auch immerraus genommen. Später wenn sie nur aus langerweile quengeln oder aus Trotz kann man drüber nachdenken. Ich find du machst das richtig! Hör auf deinen Bauch

Beitrag von lachris 30.03.10 - 16:45 Uhr

Nein man kann so ein kleines Kind definitiv nicht verwöhnen.

Aber man darf sich selbst auch nicht vernachlässigen.

Damit meine ich so Kleinigkeiten, dass man erst mal auf Toilette geht, wenn man muss. Oder schnell einen Schluck Wasser trinkt, wenn man Durst hat.

Und dann die Kleine holt.

So lange darf ein Kleines schon mal Schreien.

Sogar die Hebi meinte es ist okay.

Außerdem kräftigt Schreien die Lungen...

Natürlich beeilt man sich entsprechend.

Aber es ist keinem geholfen, wenn die Mutter beim Stillen oder Fläschen geben, die Beine zusammenkneift, nur damit die Bedürfnisse des Kindes schnell genug befriedigt werden.

VG lachris

Beitrag von xmoonlightx 30.03.10 - 20:53 Uhr

Mit Liebe kann man ein Kind doch nicht verwöhnen !!


Später mit zu vielen Spielsachen wenn du es damit überhäufst oder zu vielen Süßigkeiten , aber nicht mit Liebe....

Beitrag von gingerbun 30.03.10 - 21:54 Uhr

Hallo,
schalte auf Durchzug und mach weiter so. Man stelle sich nur mal den kleinen Erdenbürger vor was der gerade alles mitgemacht hat und nun liegt er da in dieser grossen Welt. Es ist doch so einfach - die Mama bedeutet für das Baby das reinste Überleben. Ist sie ausser Sichtweite dann hat das Baby doch Ängste die selbstverständlich genommen werden müssen. Auf die Bedürfnisse eines Babys einzugehen prägt das Kind wesentlich für das weitere Leben. Ganz einfach - das Baby bekommt dieses so wichtige Urvertrauen.
Ach einfach schlimm dass es immernoch Menschen gibt die von "Verwöhnen = nicht gut" sprechen.
Alles Gute!
Britta