wie sag ich denn jetzt meiner HG-Hebi ab

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von erdbeerschnee 30.03.10 - 12:50 Uhr

Hu hu,

von Anfang an stand für mich fest, das ich nicht im KH entbunden werden möchte. Also habe ich mich früh um eine Hausgeburts Hebamme gekümmert und eine gefunden.

Nun haben wir uns aber das Geburtshaus angeschaut, es ist zwar 30 km entfernt aber wirklich sehr schön und ich fühle mich dort wohl... auch die 4 Hebammen die um meinen Stichtag herum Dienst haben, sind sehr sympatisch und sagen mir einfach mehr zu #schein

Nun muss ich natürlich meiner Hebi absagen und es tut mir total leid und ich weiss echt nicht wie... klar, werde ich ihr sagen, das ich mir das Geburtshaus besser vorstellen kann... aber es ist echt nicht so einfach #zitter

Hat jemand noch Tips, wie ich das sagen kann ?

Erdbeerschnee

Beitrag von lilly7686 30.03.10 - 12:53 Uhr

Hallo!

Ich würd einfach ehrlich sein! Ich bin sicher, sie versteht das.
Und du wirst ja eine Nachsorge-Hebi brauchen, oder? Also sprich mit ihr und sag ihr, dass du dich im Geburtshaus wohler fühlst, du sie aber gerne zur Nachsorge haben möchtest.

Alles Liebe!

P.S.: Ich beneide dich... Hier in Ö gibts nur ein Geburtshaus, das ist 60km von mir entfernt und nimmt keine Frauen, die schon mal KS hatten. Und mein LG ist absolut gegen Hausgeburten... Ich hätt soooo gern eine Hausgeburt! #heul

Beitrag von erdbeerschnee 30.03.10 - 14:11 Uhr

Hallo,

ja ehrlich wollte ich auch sein! Zur Nachsorge wird dann allerdings die Hebamme kommen, die mich im Geburtshaus entbunden hat.

Mein Mann war auch erst gegen eine Hausgeburt aber dann hätte ich es ohne ihn gemacht... DAS ist wirklich nur deine Entscheidung und nur ins KH zu gehen weil mein Mann das besser findet ... NIEMALS !!! Er ist den Ärzten und Schwestern dort ja nicht ausgeliefert und wird nicht im wahrsten Sinne von allem "entbunden"

Rede doch nochmal mit ihm... mein Mann war irgendwann so weit, das er sagte, das er mich nie wieder in eine Klinik bringt wenn es nicht nötig sei und sich freut, das Kind Zuhause bzw. im Geburtshaus mit zur Welt zu bringen !!!

Beitrag von muffin357 30.03.10 - 12:53 Uhr

hi --

für die hebi ist das ganz normales tagesgeschäft, -- wenn es dir unangenehm ist, dann kannst du ja immer noch damit begründen, dass du nicht zuhause entbinden willst .... -- keine bange, - die beissen doch alle nicht und kennen das Umentscheiden von Schwangeren wohl zu genüge *g*

lg
tanja

Beitrag von sternchen397 30.03.10 - 12:54 Uhr

Oh weh, da hast du dich ja echt zu früh festgelegt.
Naja, Augen zu und durch;-)

Sie wirds verstehen, das kommt bestimmt öfter mal vor.

Lg