10 Monate - will keine Beikost

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mokli 30.03.10 - 13:00 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist jetz 10 Monate alt und hält so gar nichts vom Essen.
Er probiert zwar alles, matscht damit rum, aber im Magen landen allenfalls homöopathische Mengen.

Ich stille immer noch nach Bedarf, kann den Zwerg ja schlecht hungern lassen.
Es ist auch so dass er eher schlechter ißt (also Beikost) wenn er richtig hungrig ist.

Ist das alles denn noch richtig so? Fehlt ihm nicht irgendwas wenn er nur Milch bekommt?
Er ist ein kleiner Hungerhaken, wiegt jetzt 7600g bei einer Größe von ca 78cm, allerdings ist er fit und aktiv, er macht nicht den Eindruck als hätte er gravierende Mängel.

Langsam verunsichert mich die Situation trotzdem.

Hat jemand einen Tip für mich?

LG, Monika

Beitrag von eva1082 30.03.10 - 13:07 Uhr

Hi Monika,

was hast du ihm denn angeboten?


Wenn es um Brei ginge würde meiner auch heute noch keine Beikost nehmen. Alles muss stückig sein und am besten das selbe was Mama und Papa essen.

lg

Beitrag von mokli 30.03.10 - 13:13 Uhr



Er darf essen was wir auch essen, ich lasse ihn alles probieren.
Brei hab ich ihm auch immer mal wieder angeboten , mal isst er ein paar Löffel meist aber nicht.

Beitrag von stina79 30.03.10 - 13:07 Uhr

hallöchen,

nur mal so zur info: meiner ist jetzt 12 monate und hält immernoch nix davon!!!!! und ich werde jeden tag genervter und das merkt er und so schaukeln wir uns jeden tag damit hoch :(

also:

versuch dich nicht stressen zu lassen und ich spreche da wirklich aus erfahrung denn der große von mir ist genau so ein spatz beim essen... aber jetzt gehts komischer weise.

angebelich soll wohl irgendwann der knoten platzen und lt. meiner kinderäztin ist es nicht schlimm wenn die kinder noch so viel milch bekommen.

und wenn unser monster hunger hat hält er genau so wenig davon wie deiner ;)

hier und da mal ein löffel probieren, oder man irgendwo abbeißen geht, auch mal ein keks oder ne schoki oder stück banane ect... aber wie du schon sagst: homöopathische mengen ;)

lieben gruß

christina

Beitrag von mokli 30.03.10 - 13:20 Uhr

Matscht dein Zwerg auch so extrem mit dem Essen rum?
Es wird durchgekaut und dann mit wachsender Begeisterung wieder aus dem Mund raus gepult und genauestens untersucht #augen

Na ja, solange er fit und gesund ist muss ich mich wohl einfach in Geduld üben.

Bei meinen Großen hatte ich solche Probleme nicht, die waren gute Esser.

LG, Monika

Beitrag von hej-da 30.03.10 - 18:14 Uhr

Hallo!

Mein Wurm ist knapp 10 Monate alt und ich stille ebenfalls falls voll. Mal hat er Tage, da ißt er einigermaßen, an anderen will er nur Milch.
Mir hat das Buch:"Mein Kind will nicht essen" von Carlos Gonzalez sehr geholfen. Ich kann das wirklich empfehlen.....

LG