Linkshänder hier?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunflower2008 30.03.10 - 13:17 Uhr

Hallo,

meine Kleine ist vermutlich linkshänderin, und ich würde mich gerne mit anderen linkshänder-Eltern austauschen.

ihr seid alle lich in meinem Club willkommen

http://mein.urbia.de/club/Linksh%E4nder

lg
Sunny

Beitrag von babsie81 30.03.10 - 13:27 Uhr

Ich selber bin auch Linkshänderin...aber wieso einen Club????Das ist doch kein Makel und keine Krankheit....#schwitz

Beitrag von sunflower2008 30.03.10 - 13:32 Uhr

na und?
es gibt auch Clubs die Heißen "schwanger 2008"
ist das ne Krankheit? :-p

bei Linkshändern muss man doch auf einiges Achten, oder?
und genau dafür ist der Club
einfach nur zum Austauschen


lg
Sunny

Beitrag von polidori 30.03.10 - 13:38 Uhr

Wieso muß man da auf einiges achten?? Bin selbst Linkshänderin und habe nie Linkshänderscheren oder so gebraucht. Nur zum Schreibenlernen hatte ich nen speziellen Füller.... Und zum Schreiben lernen ist deine Maus ja wohl noch ein bisschen zu jung ;-). Ich will dir damit sagen: mach da keinen Aufstand drum, dann ist alles gut. Sieh nur zu, das keiner auf die bescheuerte Idee kommt, dein Kind umschulen zu wollen. Links ist links und bleibt auch so!!!!

Gruß
Polidori, die alles mit Links macht!!!

Beitrag von sunflower2008 30.03.10 - 13:43 Uhr

ok, danke.

nen Aufstand wollte ich auch nicht machen...
und Umschulen schon gar nicht...
aber heute gibt es eben Linkshändersachen, die man ja auch nutzen kann....
und nur weil es die früher als du Klein warst nicht gab, heißt es ja nicht, dass sie nicht gut sind ;-)

lg
Sunny

Beitrag von freyjasmami 30.03.10 - 15:05 Uhr

Das sagt ja auch keiner...bin selber Linkshänderin, meine Tochter ist Rechtshänderin.
In meiner Familie gibt es aber viele Linkshänder (Mutter, Oma, Tante...).
Probleme hat da nie einer.

Meine Mutter hat damals (1989 1. Klasse) einmal bei der Lehrerin auf den Tisch gehauen, das ich gefälligst nicht umgeschult werde und fertig.
Ich selber hab sogar ne saubere Schrift als viele Rechtshänder, was diese widerum nicht verstehen können #rofl
Und ich hab noch nie nen speziellen Füller oder so benutzt. Nur bei Scheren merkt man das.
Man sollte nur keinen normalen Füller der vom Rechtshänder eingeschrieben ist als Linkshänder verwenden. Schreibt sich halt einfach nicht.

Aber sonst, gar kein Thema.

Beitrag von felix.mama 30.03.10 - 16:01 Uhr

Ich selber bin auch Linkshänderin und hatte nie groß probleme. Es gibt nur wenig produkte die ich gutheiße, ansonsten ist das alles geldschneiderrei und sehr teuer. Füller, Scheren und sogar ein Lineal finde ich als anschaffung ok. In der Schule muss man halt schauen das man aussen sitzt, sonst rempelt man sich immer an wenn man neben einem Rechtshänder sitzt ;-)

Beitrag von tokee21 30.03.10 - 13:42 Uhr

Hab Dir ne PN geschickt.

Beitrag von sunflower2008 30.03.10 - 13:52 Uhr

gesehen ;-)

Beitrag von fbl772 30.03.10 - 15:18 Uhr

Kann man denn in dem Alter schon tatsächlich "festlegen", ob Links- oder Rechtshänder? Ich meine mich dunkel zu erinnern, dass sich das noch ändern kann?

Unser Kleiner bspw. macht sehr viel mit links, aber auch einiges mit rechts....
VG
B

Beitrag von sunflower2008 30.03.10 - 18:37 Uhr

hi,

ich hab mal gelesen, dass man das schon mit 18 Monaten erkennen kann...
früher hieß es immer mit 4-5 Jahren (als ich im Kindergarten gearbeitet hab)

was jetzt genau stimmt, weiß ich auch nicht...
wäre aber auch ein Thema, was man im Club Diskutieren könnte ;-)

lg
Sunny