Stillen trotz primär abgestillt

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von febe 30.03.10 - 13:37 Uhr

Hallo,

ich habe nun zum dritten Mal primär abgestillt. Dieses Mal weiß ich jedoch einfach nicht warum und bereue es zutiefst. Das Baby wollte Anfangs andauernd an die Brust und von Fläschchen nichts wissen, also habe ich ihn angelegt und fand es einfach wunderbar. Dennoch musste ich ihm Fläschchen geben, denn ich habe ja keine Milch. Ich habe mich jetzt entschlossen es zu versuchen und ihn einfach jedesmal anzulegen, bevor ich ihm die Flasche gebe. Inzwischen mag er aber nicht mehr so recht. Hat jeman Erfahrung, wie kange wird es dauern, bis Milch kommt, gibt es überhaupt Hoffnung, kenne jemand das Medikament Pravidel? Wie lange wirkt das?

vielen Dank!

febe

Beitrag von qrupa 30.03.10 - 13:54 Uhr

Hallo

wenn du es wirklich versuchen willst, dann würde ich dir raten eine ausgebildete Stillberaterin zu suchen.
Es word sicher nicht ganz einfach werden, aber es gibt durchaus Mittel und Wege die helfen um dein Baby einerseits satt zu machen und andererseits dabei die Milchproduktion anzukurbeln.

LG
qrupa

Beitrag von 20girli 30.03.10 - 14:23 Uhr

Hi,

wie alt ist denn dein Kind?

Das er jetzt nicht mehr so oft an die Brust will ist die Flasche schuld...ganz klar.

Du hast nur die Möglichkeit mit einem Brusternährungsset wieder zum Stillen zu finden...damit saugt das Kind an der Brust bekommt aber durch einen dünnen schlauch Milch...solange bis deine Brust wieder selbst Milch produziert.
denn an die Brust zu gehen wenn keine Milch kommt wird dein Kind frustrieren und dann will er gar nicht mehr dran.
Und vorallem die Flasche muss weg...komplett weg.

Aber all das schaffst du nur mit einer Stillberaterin denn ganz so einfach ist das nicht. Es braucht geduld und jemanden der dich unterstützt.
Und vorallem es wird eine weile dauern bis es dann auch funktioniert...aber funktionieren wird es auf jedenfall.

Du kannst wieder Stillen...wenn du Ausdauer Durchhaltevermögen und eine gute Stillberaterin hast..und die hole dir so schnell wie möglich.

Lg Kerstin

Beitrag von febe 30.03.10 - 16:42 Uhr

Danke! wie kommst du darauf, dass es auf jeden Fall funktionieren wird? denn das Medikament wirkt ja dagegen. Mein Baby ist 5 tage alt und mit dem Brusternährungset habe ich heute angefangen.

febe

Beitrag von 20girli 30.03.10 - 17:13 Uhr

Hi,

es gibt Adoptivmütter die Ihre Kinder Stillen ohne eins selbst bekommen zu haben. Warum sollte es also nicht auch gehen wenn du eine Tablette genommen hast. Es ist ganz sicher nicht vom Vorteil und wahrscheinlich dauert es dadurch auch länger...aber ich denke nicht das das der Grund sein wird wenn du nicht Stillen kannst.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen...es wird klappen ganz sicher. :-)

lg Kerstin

Beitrag von nashivadespina 30.03.10 - 17:57 Uhr

Suche dir am besten eine Stillberaterin auf

www.lalecheliga.de