Suche schöne Frühlingsmützen, wer kann mir helfen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von xxxcallablumexxx 30.03.10 - 13:59 Uhr

Hallo,

ich bin auf der Suche nach schönen Frühlingsmützen die man auch im Sommer tragen kann. Mein Sohn ist 2 1/2 Jahre alt.

Ich habe schon gesucht aber nichts so richtiges gefunden. Kann auch Zipfelmützen sein.

Bin Euch sehr Dankbar.

LG Callablume

Beitrag von 19021982 30.03.10 - 14:02 Uhr

Hi,

wir haben unsere vom H&M. Ansonsten kauf ich gern bei DM Mützen!

LG

SImone

Beitrag von tragemama 30.03.10 - 14:16 Uhr

Darf ich fragen, warum ein Kind in dem Alter im Frühling und Sommer Mützen tragen muss?

Andrea (deren Tochter Mützen dann trägt, wenn sie es will, weil sie sonst friert)

Beitrag von xxxcallablumexxx 30.03.10 - 14:44 Uhr

Wegen der Sonne? Schutz für die Kopfhaut.

Beitrag von tragemama 30.03.10 - 14:48 Uhr

Aaah - ich dachte nicht, dass es in dem Alter Kinder ohne Haare gibt, da hast Du natürlich recht. Aber warum nimmst Du denn dann keinen Sonnenhut aus leichter Baumwolle, ist doch viel weniger schwitzig?

Andrea

Beitrag von freyjasmami 30.03.10 - 14:55 Uhr

Also wir haben ja rein vom Kalender her bereits Frühling - gestern hatten wir hier 8°C, es war kalt, stürmisch und regnerisch.
Ganz klar Mützenwetter.

Und bei Hochsommerwetter gehört erst recht was auf den Kopf.

Ich selber bekomme auch bei 30°C schnell Ohrenschmerzen, wenn es sehr windig ist.
Also bekommen die Kleinen dann auch was auf zwecks Wind- und Sonnenschutz.

Beitrag von tragemama 30.03.10 - 15:03 Uhr

Ganz klar finde ich das nicht. Was soll die Mütze denn bezwecken? Klar, im Sommer Sonnenschutz sehe ich ein, machen wir auch. Aber Mützen im Frühjahr finde ich gemein.

Andrea

Beitrag von freyjasmami 30.03.10 - 15:11 Uhr

Windschutz, Nässeschutz, Kälteschutz. Hatte ich glaube ich auch geschrieben.
Gemein ist da gar nichts. Gemein ist es, wenn man dann böse Ohrenschmerzen hat, weil Mama es nicht für nötig hält ne Mütze aufzusetzen.

Wenn wir milde 20°C und keinen Wind oder Regen haben, kriegt der Kleine auch keine Mütze mehr auf.
Mein Kleiner schwitzt auch nicht unter Mützen die dem Wetter angepasst sind.

Beitrag von tragemama 30.03.10 - 15:12 Uhr

Ohrenschmerzen kommen vom Wetter? Auf die Erklärung bin ich jetzt gespannt...

Beitrag von freyjasmami 30.03.10 - 15:19 Uhr

Ja, ICH und auch andere die ich kenne bzw. mit denen ich verwandt bin bekommen von Wind schnell Ohrenschmerzen.
Und damit meine ich keine MOE oder ähnliches, sondern wirklich Ohrenschmerzen.

Willst Du mir ernsthaft erzählen Du machst die Bekleidung Deiner Kinder rein von der Jahreszeit abhängig, egal wie das eigentliche Wetter ist?

Geht ihr wirklich in Regensachen bei Nieselregen usw. raus, aber ne Mütze gibt es nicht auf den Kopf?
Dann braucht es auch keine Regensachen oder Gummistiefeln würde ich sagen.

Beitrag von tragemama 30.03.10 - 15:26 Uhr

Bei Regen gibts die Kapuze von der Regenjacke auf den Kopf, damit die Haare nicht nass werden.

Was sind denn Ohrenschmerzen ohne MOE?

Andrea

Beitrag von freyjasmami 30.03.10 - 15:36 Uhr

Hast Du bei Kopfschmerzen gleich nen Gehirntumor?#schein

Ich hatte in meinem ganzen Leben NOCH KEINE MOE.
Trotzdem schon sehr oft Ohrenschmerzen, wenn es irgendwo zugig war.
Gern z.Bsp. nach Autofahrten wo die Scheiben runtergedreht waren und Durchzug herrschte.
Oder bei uns im Garten ist es auch echt windig, ringsherum ist nicht viel was schützt.

Wenn ich meinen nur die Kapuze von der Jacke aufziehen würde, wäre ich die ganze Zeit am rennen um die Kapuze wieder aufzuziehen. Das wäre ja völlig nervig, dann lieber ne gemeine leichte Mütze.

Beitrag von tragemama 30.03.10 - 16:17 Uhr

Sei doch nicht gleich so... ich wollts nur wissen, weil mir das total neu ist. Ich dachte: Ohrenweh = MOE

VG Andrea

Beitrag von schnuffelschnute 30.03.10 - 20:59 Uhr

http://www.onmeda.de/symptome/ohrenschmerzen-ursachen-9858-2.html

Gruß

Beitrag von freyjasmami 30.03.10 - 21:05 Uhr

Und was soll ich jetzt damit anfangen?

ICH merke wohl ob ich nachdem ich Wind ausgesetzt war Ohrenschmerzen bekomme oder nicht.
Und diese Schmerzen sind dann auch am nächsten Tag wieder weg.

Egal wie- meine Kinder tragen Mützen, wenn ich der Meinung bin, das das Wetter es erforderlich macht.
Punkt.

Beitrag von schnuffelschnute 30.03.10 - 21:08 Uhr

Reg dich ab - ich habe einfach falsch geantwortet, manno

Die Antwort sollte an tragemama, damit sie sieht, dass nicht jedes Ohrweh gleich MOE ist.

Ich selber bekomme bei scharfem Wind auch Ohrenschmerzen, teilweise sogar beim Eis essen.

Punkt

Beitrag von freyjasmami 30.03.10 - 21:13 Uhr

Hallo?

Du schickst MIR diesen Link ohne jeglichen Kommentar und nur mit "Gruß" und wunderst Dich, wenn ich mich belehrt fühle?

Wer muss sich jetzt abregen?;-):-p

Beitrag von schnuffelschnute 30.03.10 - 21:14 Uhr



Friede? :-)

Beitrag von freyjasmami 30.03.10 - 21:17 Uhr

Klar ;-)

Beitrag von 1familie 30.03.10 - 20:07 Uhr

Ich finde deine Aussagen manchmal echt d ...., warum sollen andere lügen?

Mein Mann bekommt bei Wind auch Ohrenschmerzen, das haben viele Menschen und nur wel du das nciht hast, solltest du sie nicht dumm hinstellen!

Meine Kinder bekommen auch im Frühjahr Mützen auf, auch dem Wetter angepasst - also keine Strick/Woll/Fellmütze

Beitrag von murmel72 30.03.10 - 15:05 Uhr

Auch Kinder mit Haaren tragen im Sommer einen Sonnenschutz auf dem Kopf.

Selbst hier in Italien, wo fast jeder dichte, dunkle Haare hat.

Ich frage mich vielmehr, warum du eigentlich bei jedem deiner Beitraege in irgendeiner Art provokativ schreiben musst.
Hilfreiche Antworten gibst du so gut wie nie.

Beitrag von tragemama 30.03.10 - 15:13 Uhr

Mir ist grad danach. Wir waren vorhin auf dem Spielplatz. Es hatte 17 Grad. Kathrin war das einzige Kind, das keinen Fellfußsack im Buggy hatte und keine Mütze und keinen Anorak an.

Provokation löst manchmal interessante Diskussionen aus, wie ich finde.

Andrea

Beitrag von dschinie82 30.03.10 - 15:18 Uhr

Ich finde, dass es vollkommen überflüssig ist, denn es wurde klar eine FRAGE gestellt und nicht nach der MEINUNG gefragt!!!

Beitrag von tragemama 30.03.10 - 15:27 Uhr

Tja, ich schätze, damit muss man leben, wenn man in einem öffentlichen Forum eine Frage stellt.

Beitrag von taurusbluec 30.03.10 - 16:47 Uhr

fällt mir auch immer wieder auf. weil es anscheinend nur leute gibt, die nicht von heute auf morgen umdenken können. die kinder aus der turngruppe tragen aktuell die gleiche kleidung wie zu der zeit als noch schnee draußen gelegen hat #kratz

lg
andrea, deren sohn draußen auch ohne jacke und mütze gerade in der sonne spielt und deren tochter aktuell strumpfhosen nur in verbindung mit kleidern trägt #schein

  • 1
  • 2