Wie macht ihr das Arbeit und Kinderbetreuung??

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von miekee 30.03.10 - 14:15 Uhr

Ich will gerne wieder auf 400 € arbeiten gehen, weiß aber nicht, wie ich das mit unseren 3 Kids (3-9 Jahre) anstellen soll. Vormittags ausserhalb der Ferien wäre das kein Problem, aber was ist IN den Ferien? Familienmitglieder gibt es keine, die unsere Kinder mitbetreuen könnten, da die selber alle Berufstätig sind.

Wäre für Tips und Anregungen sehr Dankbar!

LG Miekee#herzlich

Beitrag von cinderella2008 30.03.10 - 14:18 Uhr

Hallo,

meine Kinder hatten das Glück, dass sie in den Ferienzeiten, die ihr Vater und ich nicht abdecken konnten, von der Oma betreut wurden.

Mein Ex-Mann und ich (beide in Vollzeit berufstätig) haben das auch noch zu Ehezeiten so gehandhabt, dass wir nur während der gemeinsamen Ferienreise zusammen Urlaub genommen haben. Wenn wir zwei Wochen verreist waren, hatte ich z.B. die vorher frei, er die Woche danach. So waren schon vier Wochen abgedeckt. Auch in den kürzeren Ferien haben wir das ähnlich gehandhabt.

Wäre das nicht gegangen, dann wären sie in den Hort gegangen. Dort werden gerade in den Ferien sehr schöne Freizeitaktivitäten angeboten.

LG, Cinderella

Beitrag von ina_bunny 30.03.10 - 14:18 Uhr

Wieso kannst du in den Ferien nicht arbeiten?
Der Kiga und die Hortbetreuung gibts doch auch in den Ferien.

LG Ina

Beitrag von 3erclan 30.03.10 - 14:23 Uhr

Hallo

wenn man keinen HOrplatz hat???

Kiga hat bei uns auch in den Ferien min. einmal in de rWoche zu.

lg

Beitrag von agostea 30.03.10 - 14:32 Uhr

Kinderfreizeit über die Caritas zum Beispiel. Allerdings geht die erst ab dem 6. Lebensjahr.
Hast du ein Netzwerk von Freunden?

Gruss
agostea

Beitrag von 3erclan 30.03.10 - 14:37 Uhr

Hallo

nein aber ich habe den Vorteil dass meine große in den Kiga von früher gehen kann weil ihr Bruder da noch hingeht.

lg

Beitrag von miekee 30.03.10 - 14:40 Uhr

Genau so ist das! Haben nur einen einfachen Kiga-Platz und die haben in den Ferien auch immer zu, zumindest jeweils die Hälfte der Schulferienzeit. Jetzt zB eine Woche, in den Sommerferien 3 Wochen usw.... Meinen Freunden will ich das nicht aufbinden. Die einen sind Berufstätig, die anderen haben selber mindestens 2 Kinder und dann noch unsere drei dazu.... Neee, würde ich selber auch nicht wollen, wenn ich in den Ferien noch deren Kids zusätzlich aufpassen müsste....

Beitrag von agostea 30.03.10 - 14:45 Uhr

Und wenn du dich mit deinem Partner aufteilst?

Beitrag von gunillina 31.03.10 - 14:35 Uhr

Ich habe mich bemüht, mir Überstunden anzusammeln. Die habe ich dann in der Ferienzeit abgebummelt.

Beitrag von yvonnechen72 31.03.10 - 13:25 Uhr

Bei einem 400-Euro-Job solltest es ja wohl möglich sein, seine Arbeitszeit so legen zu lassen, dass man eben diesen einen Tag nicht arbeitet. Und so lange ist man bei einem Minijob auch nicht außer Haus, als das eine 9-jährige die Zeit nicht auch mal alleine bleiben könnte.

lg yvonne

Beitrag von miekee 31.03.10 - 20:12 Uhr

und die soll dann auch noch auf den adhs betroffenen 8 jährigen und die 3 jährige schwester aufpassen oder wie?

Beitrag von yvonnechen72 01.04.10 - 08:28 Uhr

Das hab ich ja wohl nirgendwo geschrieben.
Aber dann wären da eben nur noch zwei Kinder, die Betreuung benötigen.Außerdem bezog sich das auf die Tatsache, dass man evtl. keinen Hortplatz hat. Tut mir leid, ich bin keine Hellseherin und weiß nicht, wieviele deiner 3 Kinder schulpflichtig sind!
Ich denke es ist kein Problem einen 400-Euro-Job zu machen und die Kinderbetreuung ohne Fremdhilfe geregelt zu bekommen.
Ich habe 80 Std. im Monat gearbeitet ohne Fremdbetreuung und soviel arbeitet man ja bei einem 400-Euro-Job nicht. Dann muss men eben entgegengesetzt zum Mann arbeiten oder am WE.

Beitrag von nele27 30.03.10 - 14:46 Uhr

Hi,

Du musst wohl oder übel während der Schließzeiten Urlaub nehmen ... die meisten Einrichtungen machen heutzutage nicht mehr wochenlang zu.

LG, Nele
Vollzeit berufstätig

Beitrag von bluevil 30.03.10 - 16:31 Uhr

Wieviele Stunden würdest Du denn pro Woche arbeiten? So viele Stunden sind das ja jetzt nicht. Vielleicht kannst Du da irgendwie schichten und vielleicht vor den Ferien mehr arbeiten und dann Stundenausgleich machen, bzw. Stunden auf Abende und Samstags schichten?

Kannst Du Dich in der Ferienbetreuung vielleicht mit Freundinnen abwechseln? Wir haben das im Kindergarten früh begonnen und uns "Betreuungs-Räder" organisiert. Klar ist das mit einem Kind einfacher, aber das geht auch mit mehreren.
Für die Großen (ab 6) gibt es in den Ferien meist tolle Freizeitaktivitäten.

Viel Glück beim Organisieren,
bluevil

Beitrag von lebelauter 30.03.10 - 17:03 Uhr

hallo,

1. wir haben unseren kiga u.a. auch danach ausgesucht, welche schließzeiten er hat:

nur zwischen weihnachten und neujahr, an gesetzl. feiertagen/brückentagen und 1x im jahr betriebsausflug.


2. für die brückentage gibt es eine not-betreuung, vom kiga organisiert

3. oma und opa wohen in der nähe und arbeiten flexibel, sind also einspannbar

4. wir teilen uns manchmal mit nachbarn diee betreuung der kids..

Beitrag von ananova 30.03.10 - 17:27 Uhr

Hi!
Unser Kiga hat von 7:15-16 Uhr geöffnet und im Jahr 25 Schließtage! Kiga und Grundschule liegen direkt neben einander und meine Tochter geht nach der Schule direkt in den Kiga zur Betreuung! Also muß ich mir da keine Gedanken machen und gehe so auch von 8-12 arbeiten....manchmal bei Urlaubsvertretung oder Krankheit von 8-15:30! Meinen 400 € Job habe ich erst abends, wenn die Kids im Bett sind und die Oma auch schon lange Feierabend hat und auf die Kids aufpassen kann!

Ana

Beitrag von widowwadman 30.03.10 - 21:07 Uhr

25 Schliesstage? #schock Damit waere mein Jahresurlaub aufgebraucht. Zm Glueck gibt es bei unserer Krippe keine Schliesstage.

Beitrag von ananova 30.03.10 - 21:18 Uhr

Hi!
Ich habe 30 Urlaubstage....also habe ich 25 Tage mit Kids Urlaub und 5 Tage für Mich alleine....das reicht mir!

Es gäbe eine Notgruppe für weitere 10 Tage, aber die nehme ich nicht in Anspruch, ich genieße den Urlaub mit Kids.....hab sonst relativ wenig von den Beiden!#verliebt

Ana

Beitrag von widowwadman 30.03.10 - 22:14 Uhr

Ich entscheide lieber selbt wann ich mit meiner Tichter wegfahren kann und moechte das nicht von dr Krippe abhaengig machen, das faengt mit der Schule schon frueh genug an.

Beitrag von ananova 30.03.10 - 22:35 Uhr

Tja...ich hab ja schon ein Schulkind....und wenn man so viel arbeitet...dann ist man ja schon froh, wenn man es so organisieren kann, das man auch von der Arbeit her so Urlaub bekommt (was bis jetzt nie ein Problem war!), wie der Kiga und Schule zu hat!

Unser Kiga ist ja schon eine kleine Luxusausführung.....der Kiga meiner Freundin hat 4 Wochen im Sommer, Ostern und Weihnachten 2 Wochen, Pfingsten 1 Woche zu.......und geöffnet von 8-14 Uhr!

Mir passt es so sehr gut.....!

Beitrag von shorty23 30.03.10 - 18:46 Uhr

Hallo Miekee,

also bei uns in der Stadt gibt es (zumindest für die Sommerferien) immer jede Menge Programm, frag doch da mal nach, ob es bei euch da nicht auch was gibt. Bei uns im der Krippe und im KiGa gibt es meist ein paar Tage Ferienbetreuung, nicht die ganzen Schulferien aber wenigstens ein paar Tage, vielleicht könnte man das bei euch ja auch mal anbeiten (beim Elternabend ansprechen?). Wenn du nichts findest, wirst du entweder Urlaub nehmen müssen und wenn's nicht reicht dein Partner die andere Zeit. Kollegen von mir haben erzählt sie wären 4 Jahre nicht gemeinsam in den Urlaub, weil der immer dafür drauf ging. Oder du schaust eben, ob die Oma nicht auch mal ne Woche in den Schulferien freinimmt und die Kids mal nimmt usw.

LG shorty

Beitrag von muck1 30.03.10 - 21:27 Uhr

Hallo,
bei mir ist es ähnlich, da wir erst frisch umgezogen sind, ist der Familienrest weit weg (400km), Freunde sind noch nicht da. Mein großer kommt im Sommer zur Schule, zeitgleich mein Kleiner in den Ki-Ga. Tja, Schule geht bis 11.45 Uhr, Ki-Ga bis 13 Uhr. Es ist absolut bescheiden wenn man so alleine auf sich gestellt ist, einen Hortplatz haben wir nicht bekommen, der musste schon im letzten Jahr spätestens! angemeldet werden. Gleichzeitig ist es auch schwierig eine 400-Euro -Stelle zu bekommen, die die Zeiten, in denen ich könnte, abdeckt.
Die Leute die Verwandschaft in der Nähe haben haben echt gut reden, dass vereinfacht die Lage kolossal. Aber was solls.
Ich drück Dir die Daumen dass Du die Organisation gut schaffst und wenn Du einen guten Tipp hast dann gib ruhig mal Bescheid, gerne über VK!

LG - Tina

Beitrag von tierbefreierin 30.03.10 - 23:48 Uhr

Mein Mann ist Lehrer in die Grundschule, so meistens mittags zuhause. wenn ich in die Uni gehe , ich kann dort meine Tochter in der Nursery abgeben. Wenn ich nachmittags ueber bleibe, holt Brian sie meistens nach der Schule ab und nimmt sie mit nach Hause. das it gut, ich kann meine Tochter da abgeben wenn ich Lesung habe und sie abholen danach, zeit ist flexibel und es wird auf die stunde bezahlt.

SKB

Beitrag von wort75 31.03.10 - 12:50 Uhr

in der schweiz haben wir ein relativ gutes netz von schulexternen angeboten. also z.B. den schülerpass (2 wochen betreutes spielen/basteln/lernen mit verschiedenen gemeinden zusammen. aber das geth nur bei über 7 jährigen - und pfadilager etc. auch.

ich habe auch noch keine ahnung!

Beitrag von yvonnechen72 31.03.10 - 13:34 Uhr

Für die Kleine haben wir eine Tagesmutter.Allerdings nur an den Tagen, an denen ich Nachtdienst habe.Ansonsten arbeite ich, wenn mein Mann zuhause ist. Ab September kommt sie dann in die Kita.Unsere Kita hat zum Glück keine Schließzeit. Aber als die Große noch in der Kita war, hatten wir auch 3 Wochen Schließzeit. In dieser Zeit war sie immer bei der Oma. Wäre dies nicht möglich gewesen, hätte sie eben in die Notgruppe gehen müssen.
Ich denke mit einem Mini-Job kann man die Betreuung der Kinder eigentlich ganz gut regeln, auch ohne fremde Hilfe. Ansonsten erkundige dich beim JA mal wegen Tagesmüttern.

LG Yvonne

  • 1
  • 2