CERN es ist geglückt und wir leben noch

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von tauchmaus01 30.03.10 - 14:23 Uhr

Hallo an alle die heute voller Angst in den Seilen hingen. WIr leben noch, kein schwarzes Loch hat uns verschlungen....die Welt ist noch da...ist das nicht toll?

Ich habe mich gestern mal intensiv mit dem Thema beschäftigt nach dem Posting gestern.


Bei der Masse an Teilchen die aufeinanderprallt würde, wenn ein schwarzes Loche entstehen würde, ein so kleines schwarzes Loch enstehen dass es die Erde nur "verschlucken" könnte, wenn die Erde so groß wie...sagen wir mal so groß wie ein Golfball wäre.

Man könnte sogar berechnen wie der Radius des Ereignisshorizontes dann wäre.....dummerweise wäre ich mit meiner Familie evtl. zu na dran und wäre weg während andere sich darüber amüsieren könnten wie ich im schwarzen Loch hänge........für mich ein Bruchteil einer Sekunde, andere könnten ewig zuschauen wie ich dareinpurzel.

Wenn man nicht gerade Bild liest oder andere Verdummungs und Panikmachezeitschriften, dann hätte man keine Angst und würde dem ganzen Neugierig gegenüberstehen.

Interessant bei schwarzen Löcher ist hingegen auf welcher Seite des Ereignisshorizontes man sich befindet.....als außenstehenden Beobachter oder aber als frei fallenden Beobachter.

Ich würde da natürlich lieber ein aussenstehender Beobachter sein, obwohl das mit der Zeit eher langweilig werden würde......denn ich würde niemals sehen wie der freifallenden Beobachter im schwarzen Loch verschwindet.

Also, alles im allen...ziemlich spannende Dinge über die man gerade so ins Grübeln kommt.

Nur zum Trost, im Falle eines schwarzen Loches welches die Erde verschluckt......ist nur ein Bruchtteil einer Sekunde und dann ist es vorbei, bekommt man gar nicht mit ;-)....jedenfalls wird es kein schwarzes Loch sein welches aus Genf kommt.....


Und? Was habt ihr Euch so für Gedanken gemacht?

Mona

Beitrag von tauchmaus01 30.03.10 - 14:23 Uhr

http://de.wikipedia.org/wiki/Ereignishorizont

Beitrag von dani.m. 30.03.10 - 15:07 Uhr

Hat es nun doch geklappt? Das Letzte, was ich heute Mittag gehört habe, waren 2 missglückte Versuche #kratz

Zum schwarzen Loch: jetzt weiß ich endlich, woher meine Allergie-Tabletten vorhin aufgetaucht sind ;-)

Beitrag von alkesh 30.03.10 - 15:15 Uhr

#pro

Beitrag von nicola_noah 30.03.10 - 15:22 Uhr

"Nur zum Trost, im Falle eines schwarzen Loches welches die Erde verschluckt......ist nur ein Bruchtteil einer Sekunde und dann ist es vorbei, bekommt man gar nicht mit "

Oh Super, na da bin ich ja beruhigt#schock#schwitz

Beitrag von schnuffelschnute 30.03.10 - 15:27 Uhr

Och menno,

dann muss ich mich ja doch bei meinem Chef entschuldigen, dem ich in Hoffnung auf den Weltuntergang alles Erdenkliche an den Kopf geworfen habe :-(


#rofl

Ja, er lebt noch, er lebt noch, er lebt noch *sing*

LG

Beitrag von tauchmaus01 30.03.10 - 15:40 Uhr

Ja, das ist wohl dumm gelaufen.......;-)

Beitrag von schnuffelschnute 30.03.10 - 15:42 Uhr

Wenn man sich EINMAL auf etwas verlässt :-D

Beitrag von die-ohne-name 30.03.10 - 16:37 Uhr

Hallo,

oje, ich krieg wiedermal nix mit #schmoll
Hab nichtmal mitbekommen das sie wieder Versuche gestartet haben, tja so is das im Nachtdienst:-p

Lg

Beitrag von yarina 30.03.10 - 21:46 Uhr

Ich finde nur interessant, dass Romanschriftsteller sowas schon Jahre vor dem eigentlichen Ereignis schreiben. Ich sag nur Dan Brown, Illuminati.

Gruß Astrid