Gutes hilfreiches Mittel geg. Haarausfall

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von zwerg76 30.03.10 - 14:32 Uhr

Hallo zusammen,

Frage steht ja schon oben..Kennt jmd. was, was wirklich hilft? Ich habe schon seit längerem Haarausfall (auch schon beim Hautarzt abgeklärt mittels Haarprobe)..aber so schlimm wie momentan war es noch nie.

Das Mittel was ich damals vom HNO aus der Apo hatte war teuer aber nicht wirklich gut.

Hat jmd. gute Erfahrung mit einem bestimmten Produkt oder einer Tablettenkur gemacht? Muss jetzt auch nicht extra billig sein - solange es wirklich hilft..

Lg und Danke, Zwerg76

Beitrag von merline 30.03.10 - 16:23 Uhr

Ich hatte auch vor einigen Monaten Probleme mit dünner werdendem Haar, wahrscheinlich die beginnenden Wechseljahre - jedenfalls habe ich mich in der Apotheke beraten lassen und nehme nun seit 3 Monaten Biotin 5mg von Ratiopharm (Kosten für 3 Monate ca. 30,- €) und was soll ich sagen - es hilft! :-) Nach dem Haarwaschen habe ich max. 2 Haare im Kamm, früher war das doch eine ganze Menge mehr.
Ich nehme das nun noch 3 Monate, dann hör ich erst mal wieder auf. Auch meine Fingernägel sind besser davon geworden.

LG Merline

Beitrag von muffin357 30.03.10 - 17:23 Uhr

hi -

wenn der HNO nix gefunden hat bzw. sein mittel nicht hilft, dann liegt die ursache vermutlich wo anders?
also ich würde beim hausarzt n blutbild und beim frauenarzt n hormonstatus machen lassen ...

alle alle freiverkäuflichen mittelchen kannst du in die tonne treten, - entweder du behebst du ursache an der wurzel oder wenn man diese nicht findet, dann kann man wenig dagegen tun ...

lg
tanja

Beitrag von mother-of-pearl 30.03.10 - 22:08 Uhr

Lass mal deine Hormone checken. Ganz oft sind zu viele männliche Hormone Schuld an Haarausfall! Und da hilft dann kein einziges Haarwuchsmittel sondern nur das weibliche "Gegenhormon".

LG

Beitrag von linchen672 31.03.10 - 08:35 Uhr

Hallo,

wie meine Vorrednerinnen schon geschrieben haben einen Hormonstatus machen lassen beim FA. Und am besten noch beim Internisten die Schilddrüse komplett abklären lassen.

Bis dahin Biotin 5mg täglich und ein Koffeinschampoo, das sind zwar keine Wundermittel aber ein klein wenig können sie bewirken.

Ach und gesunde vitaminreiche Ernährung ist Voraussetzung für ein gesundes Haarwachstum, Diäten oder einseitige Ernährung machen oft Haarausfall. Nur so als Tipp am Rande, möchte Dir nichts unterstellen;-)

LG

Beitrag von heikeundleon 31.03.10 - 10:54 Uhr

Ich nehme auch Biotin 10 mg von Lidl und bin sehr zufrieden.

Gruß

Heike